www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Erfarungen mit AvrUsb500 und VM's


Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hall,
Ich habe den AVRUSB500 Programmer von Guido Socher
(http://tuxgraphics.org/electronics/200510/article05101.shtml) gebaut.
In Windows XP Pro hat er sehr gute Dienste geleistet.

Jetzt habe ich Ubuntu 8.04 und eine VM XP Pro installiert.
Ich bekomme den Programmer in der VM einfach nicht zum laufen.


Hat von euch schon jemand Erfahrungen gemacht?
Was muss ich installieren oder einstellen?
(Die VMTools sind schon installiert.)

Bin über jeden Hinweis dankbar da ich schon eine Zeitlang am probieren 
bin.


MfG

Jürgen

Autor: Antwortet auch auf dumme Fragen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vergiss es, das funktioniert aus ner VM nicht, die USB Schnittstelle ist 
nicht mit einer Realen Schnittstelle vergleichbar

Autor: hauwech (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten!!!

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sonnst keiner Erfahrungen mit diesem Thema gemacht?
Oder muss ich den Kommentar von "Antwortet auch auf dumme Fragen"
so hin nehmen?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann sehr wohl auch mit einer VM funktionieren - Voraussetzung ist 
nur, daß der Virtualisierer die USB-Schnittstelle des Hosts den VMs zur 
Verfügung stellen kann.

Ich verwende VMWare mit Windows XP sowohl als Wirts- als auch als 
Gastsystem, und in der Konstellation funktionieren selbstverständlich 
USB-Geräte auch mit dem Gastsystem. Ich verwende dort beispielsweise 
einen USB-JTAG-Adapter von TI, wahlweise mit Rowley Crossworks oder IAR 
Embedded Workbench.

Das einzige, was bei dieser Konstellation Probleme bereitet, ist 
isochrone Datenübertragung, aber das wird kaum für irgendwelche 
Programmiergeräte benötigt werden.

In der genannten Kombination können sogar manche Programme 
funktionieren, die den Parallelport "vergewaltigen"; ich habe damit mal 
Remote-Debugging mit einem 32-Bit-RTOS auf x86-Basis gemacht (OnTime 
RTOS-32). Funktionierte wunderbar (Debugger lief in VM, PC war über 
"Laplink-Kabel" mit Zielsystem verbunden).

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die hilfreiche Antwort.

-Voraussetzung ist nur, daß der Virtualisierer die USB-Schnittstelle des 
-Hosts den VMs zur Verfügung stellen kann.

Weiß zufälligerweise jemand wie das bei VMWare-Server und Ubuntu 8.04 
funktioniert?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.