www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tektronix 5103


Autor: Bernhard R. (b-r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will mir endlich einmal ein Oszi zulegen. Habe folgende Anzeige 
gefunden:

Tektronix Speicheroszilloskop Tektronix 2-Kanal Oszilloskop, 
Speicheroszi 5103, volltransistorisiert, gebr., m. Unterlagen, fkt. gut, 
95,- VHB.

Preis:   95,00 EUR VHB

Ich bastle wenig mit Analogsignalen, möchte aber Messungen am AVR 
durchführen wie IR-Signale oder Protokolle anschauen.

Was haltet Ihr von dem Gerät?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Informier dich genau, was da verkauft wird.

Ich habe nirgends die Modellbezeichnung 5103 gesehen, nur 5103N und 
davon kann man ein Manual online einsehen
http://bama.edebris.com/manuals/tek/5103n/

Ich kann aus der Beschreibung auch nicht herauslesen, ob es nur das 
Grundgerät ist ("die Bildröhre") oder ob die eigentlichen Messplugins 
(welche) dabei sind.

Die Bezeichnung "Speicheroszilloskop" kommt mir bei dem Preis spanisch 
vor. sind da vielleicht die upper and lower store modes gemeint wie 
beim 5103N?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Teil soll sehr langsam sein! Bandbreite 1-2Mhz.
Bei aller liebe zu Tektronix und dem geringen Preis, wuerd ich mir
nicht kaufen.

Ausserdem steht da nichts von den Einschueben. Nicht das ich das 5103
jetzt kennen wuerde, aber so wie ich das verstehe ist das nur das 
Basisgeraet und du brauchst noch mindestens zwei Einschuebe fuer 
Y-Verstaerker und Zeitbasis.

Wenn du was von Tek willst dann schau mal hier:

http://www.sphere.bc.ca/test/tek1.html

Der Laden ist gut, versendet auch nach Germany und der Wechselkurs ist 
guenstig.

Olaf

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber nicht. Das ist ein NF-Scope und braucht seine Einschübe. Die sind 
recht selten. Wenn Tek, dann 7603 und besseres, denn vom Gewicht und 
Platz her spielen die in der selben Liga (~30kg).

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Bezeichnung "Speicheroszilloskop" kommt mir bei dem Preis spanisch
> vor.

Ist ein analoges Speicheroszi.

Autor: Bernhard R. (b-r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hilfe, werde wohl von einem Kauf absehen und mich weiter 
umschauen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe dort mal angerufen und wenn's Dir weiterhilft: Gerät ist komplett 
mit den notwendigen Einschüben (Zweikanal-Einschub und 
Timebase-Einschub). Gewicht: ca. 9 kg (nix mit 30kg).
Für 95 Euro ein funktionsfähiges Gerät in gutem gebrauchten Zustand. Der 
Verkäufer fragte mich sehr freundlich was ich damit machen wollte. Und 
gab dann eine gute fachlcihe Beratung für's Scope sogar am Telefon. Das 
fand ich positiv.

Wenn ich sehe das Geräte in schlechterem Zustand in der e-bucht für 130 
bis 180 Euro gehandelt weden, dann paßt das schon eher mit der 
Einschätzung das es keinesfalls zu teuer ist...
Du mußt halt selber wissen was Du überhaupt messen willst - und für 
weniger als einen Hunderter kannst Du sowieso keine Wunder an 
Bandbreite, etc. erwarten. Das geht dann so ab 300 Euro aufwärts - da 
mußte selber entscheiden was Dein Budget ist.

Das sollte Dir klar sein. Für das von Dir genannte Basteln mit 
IR-Signalen und ähnlichem reicht das Gerät von der Bandbreite allemal.

Was Du noch bedenken solltest: Wohnst Du in der Nähe - dann solltest Du 
es abholen. Versand, Verpackung ist bei derart niedrigen Gerätepreisen 
anteilig recht hoch.


hth,
Andrew

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als ich mal dort Interesse angemeldet hatte, war Versand gar nicht 
möglich.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha R. wrote:
> Als ich mal dort Interesse angemeldet hatte, war Versand gar nicht
> möglich.

Tja, was willst du uns hier damit sagen?

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor wrote:
> Tja, was willst du uns hier damit sagen?

Ganz einfach. Das er sich zuallererst danach erkundigen sollte, ob 
Versand überhaupt möglich ist (falls er nicht in der Gegend wohnt).

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha R. wrote:
> Andrew Taylor wrote:
>> Tja, was willst du uns hier damit sagen?
>
> Ganz einfach. Das er sich zuallererst danach erkundigen sollte, ob
> Versand überhaupt möglich ist (falls er nicht in der Gegend wohnt).

Ach das ist ja mal was. Und ich Schussel hatte mich ganz auf die 
eigentliche Fragestelleung des OP konzentriert: Nämlich das dieser was 
über das Gerät wissen wollte.

Oft scheitert es beim Versand an schlichten Dingen wie das Geräte 
empfindlich sind, das man einen großen Karton benötigt der nicht da ist. 
Oder wenn man den Karton letztlich besorgt hat es sich der Käufer wieder 
anders überlegt hat. Das erfreut insbesondere Privatleute immer wieder 
;-)

Letztlich ist meine Erfahrung: Anrufen ist besser als email, Fragen 
klären ist oft im direkten Gespräch leichter als ein einer email, usw.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Bandbreite ist das Oszi unbrauchbar. Für den selben Preis 
bekommst du bei Ebay 7613 oder verwandte mit allen Einschüben. Die sind 
deutlich moderner, auch analoge Speicheroszis und je nach Mainframe 60 
oder 100MHz.

Die 5er Reihe von Tektronix ist wirklich steinalt!

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I_ H. wrote:
> Bei der Bandbreite ist das Oszi unbrauchbar. Für den selben Preis
> bekommst du bei Ebay 7613 oder verwandte mit allen Einschüben. Die sind
> deutlich moderner, auch analoge Speicheroszis und je nach Mainframe 60
> oder 100MHz.
>
> Die 5er Reihe von Tektronix ist wirklich steinalt!

Die 5xxx sind ähnlich alt wie die Tek 7xxx . Da ist nix mit deutlich 
moderner. Die späten Tek7xxx sind moderner als die erstne 5xxx. Aber 
insbesondere der von Dir genannte 7613 ist in den 70ern begonnen worden.


Was den Preis angeht: Gerade diese Rubrik ist wirklich hinlänglich 
bekannt dafür das irgendjemand schreibt: Gibt es da aber billiger.
Kleine Suche in ebay nach tektronix 7* gibt schnell Preise über 200 Euro 
(für brauchbare Geräte mit Einschüben). Bei beendeten Auktionen.

Ob ein Scope unbrauchbar ist kommt stets auf den Verwendungszweck an.
Der OP schrieb ja was er machen will, und muß es selber entscheiden. 
Nicht jeder braucht ein 60MHz-100MHz Scope, um IR-Signale zu messen.

Aber hallo, ich habe noch mal ins quoka geschaut: 60MHz gibt es da ja 
auch, für ein bisserl mehr. Sogar ein kleines handliches 2215er von 
Tektronix. Nett!

Falls er ein Scope abholen kann weil er dort wohnt wo es angeboten wird: 
Mir persönlich wäre sowas immer angenehmer als es über ebay und per 
Versand zukommen zu lassen. Das ganze Gefrickele falls etwas schiefgeht 
erspart man sich durch ansehen, entscheiden, ggfs. kaufen und mitnehmen 
- das ist mir seit langem eher ein paar Euro mehr wert als diese 
scheinbar zu sparen und dann bei einer verkorksten Versandsache mich 
lange zu ärgern.  Aber das mag jeder für sich ausmachen.

hth,
Andrew

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, die 7000er sind aber deutlich professioneller. Ich hab mal einen 
funktionierendes 7623 für 40€ ersteigert, leider hat DPD das Ding kaputt 
gemacht. Mein 7603 inkl. Zeitbasis und einem Einschub hab ich für 
100€ ersteigert, das 11402 inkl. 4kanal Einschüb für 220€.

Bei Ebay hängt es von der aktuellen Situation ab wie teuer die Dinger 
sind. Ein 11402 ist ja nun schon etwas besser als ein 7623. In einem 
Monat oder so sind die 7623 dann wieder billiger, teuer kaufen kann man 
bei Ebay immer.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was den Preis angeht: Gerade diese Rubrik ist wirklich hinlänglich
> bekannt dafür das irgendjemand schreibt: Gibt es da aber billiger.
> Kleine Suche in ebay nach tektronix 7* gibt schnell Preise über 200 Euro
> (für brauchbare Geräte mit Einschüben). Bei beendeten Auktionen.

Ebay ist aber in keiner weise Relevant weil man dort Produkte 
zweifelhaften Zustandes bekommt. Gerade bei einem Ossi mit 
Speicherroehre aber muss man entweder selber vor Ort pruefen oder eine 
sehr vertrauenswuerdigen Haendler haben.

Bei dem von mir angefuehrten Kanadischen Haendler habe ich einen 7L13 
kalibriert, ueberholt und mit Servicemanual fuer US$250 gekauft welches 
hier jetzt seit 6Monaten problemlos seine Dienste verrichtet.
Ich denke mal da wirst du bei Singer oder aehnlichen Laeden einiges mehr 
bezahlen. Und wie gesagt, Ebay ist keine Alternative.

> Ob ein Scope unbrauchbar ist kommt stets auf den Verwendungszweck an

Das ist natuerlich richtig. Aber ein Ossi mit 1-2Mhz Bandbreite hat 
nicht soviele Verwendungszwecke und der Ursprungsposter liegt mit seiner 
beschriebenen Anwendung sicherlich ausserhalb.
Ich schaetze Tektroniks sehr, aber dann waer so ein USB-Ossi sicherlich 
noch besser.

> Ok, die 7000er sind aber deutlich professioneller.

Das ist zweifellos richtig. Wuerde ich mir aber nur anschaffen wenn man 
das auch nutzt, also wirklich mehrere Einschuebe dafuer hat. Nur als 
Ossi sind das ziemlich dicke Schraenke.

Olaf

Autor: Bernhard R. (b-r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hilfe, dachte das Thema hätte sich schon erledigt.

Das Oszi würde mir wohl im Moment noch reichen, aber ein bisschen
Reserve nach oben wäre auch nicht schlecht.

Ich glaube ich schaue mich doch noch etwas um.

Aber trotzdem - vielen Dank das ihr mir geholfen habt.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das 7623 kam von einer Firma mit Rechnung und war getestet. Rücknahme 
war auch kein Problem als DPD das geschrottet hat, obwohl DPD sich 
geweigert hat das zu ersetzen.

Bevor ich mir als Hobbyelektroniker ein Oszi für den 3fachen Ebaywert 
kaufe, würd ich mir lieber 3 Oszis bei Ebay kaufen. Wenn man nicht blind 
alles kauft was einem über den Weg läuft, hat man gute Chancen 3 gut 
funktionierende Oszis zu bekommen.
Die 7000er sind schöne Oszis und sind auch mit einem einzigen Y-Einschub 
gut zu gebrauchen. Die Einschübe gibt es übrigens recht günstig, 
zumindest die mit geringer Bandbreite (zB. 7A18 mit 75MHz für 20€).

Vermutlich ist der modulare Aufbau auch einer der Gründe, wieso es noch 
so viele 7000er gibt. Wenn ein Kanal hinüber ist, tauscht man den 
Einschub eben gegen einen anderen aus.


PS

> Nur als Ossi sind das ziemlich dicke Schraenke.

Du hast noch kein 11000er gesehen?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard R. wrote:
> Danke für die Hilfe, dachte das Thema hätte sich schon erledigt.
>
> Das Oszi würde mir wohl im Moment noch reichen, aber ein bisschen
> Reserve nach oben wäre auch nicht schlecht.
>
> Ich glaube ich schaue mich doch noch etwas um.
>
> Aber trotzdem - vielen Dank das ihr mir geholfen habt.

Hi Bernhard,

gern geschehen mit der Hilfe.

Wenn Du selber bereits den Eindruck/das Bauchgefühl hast, dass das oben 
angegebene Oszi Dir reichen würde, dann so als persönliche Meinung:

Investier die kleine Summe und kauf es, dann arbeite damit, sammle 
Erfahrung - und wenn Du nach einiger Zeit den Eindruck und die Erfahrung 
hast was Du "Reserve nach oben" benötigst, dann entscheide ggfs. neu. 
Dann hast Du nämlich eine wesentlich konkretere Vorstellung, was Du für 
Deine Anwendung wirklich benötigst.

Denn sehr wahrscheinlich weißt Du heute noch nicht was Du übermorgen 
benötigen wirst - da kann auch ein 60, 100 oder 300MHz Scope schnell "zu 
klein" für Dich sein. Oder auch umgekhert: zu groß, falls Du aus welchen 
nicht vorhersehbaren Gründen evtl.  kein Scope mehr benötigst - dann ist 
jeder für ein überdimensioniertes Gerät investierter Euro eh futsch.

Hoffe, das hilft Dir weiter

Andrew

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss sich nun aber auch nicht gleich alles antun. Bei einem 100MHz 
Oszi kann man eben in µC Bereich gut annehmen, dass das Oszi darstellt 
was anliegt. Bei einem 1-2MHz Oszi muss er sich ja sofort damit 
auseinandersetzen was das Oszi vom Signal noch übrig lässt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.