www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Timer0 mit externem Quarz


Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich bin relativ neu in der Materie und habe eine Frage zu den Timern.
Ich möchte Wav Dateien mit einer Samplerate von 48kHz abspielen. Da man 
mit internem RC-Oszilator nur auf 31,25kHz kommt, habe ich mir gedacht 
ich schliesse einfach einen 12,88MHz Quarz an den T0 Pin an.

Jetzt die Fragen:
1)
Kann ich das einfach so machen? Der mega164 rennt mit 8MHz wärend der 
Timer dann mit 12,88MHz takten würde. Geht das oder führt das zu 
Komplikationen?
2)
Ausserdem habe ich im Datenblatt was von "Asynchronous operation of 
Timer2" gelesen. Dort stand jedoch, das der externe Takt mindestens 1/4 
kleiner sein muss als der interne. Hab ich mich verlesen oder kann ich 
das ebenfalls vergessen?
3)
Wenn das mit dem externen Takt nicht Funktioniert, kann ich dann den 
mega164 übertakten? (12,88MHz Quarz an XTAL1/2)
4)
Kann ich mir die ganze Aktion in die Haare schmieren und die Wavs die 
ich abspielen möchte auf eine Samplerate von 31250Hz konvertieren?

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage 3 + 4 haben sich erledigt... Die Atmels kann man ja bis 
16MHz(20MHz) takten.
Damit habe ich dann auch meine Lösung.
Kann mir jemand die ersten beiden Fragen trotzdem rein interessehalber 
beantworten?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
markus wrote:

> Kann ich das einfach so machen? Der mega164 rennt mit 8MHz wärend der
> Timer dann mit 12,88MHz takten würde. Geht das oder führt das zu
> Komplikationen?

Wenn du das Datasheet genau liest, wirst du eine Maximalfrequenz für den 
Timereingang in Abhängigkeit vom Controllertakt finden. Und die sagt 
dir, dass dies nicht geht.

> Ausserdem habe ich im Datenblatt was von "Asynchronous operation of
> Timer2" gelesen.

Damit sind eigentlich eher 32KHz Uhrenquarze gemeint, die noch arbeiten 
sollen wenn der Controller schläft.

> Wenn das mit dem externen Takt nicht Funktioniert, kann ich dann den
> mega164 übertakten? (12,88MHz Quarz an XTAL1/2)

Der kann bis 20MHz, wenn die Spannung stimmt. Übertakten nennt man das 
nur, wenn die Versorgungsspannung dafür zu klein ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.