www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Möglichst genaue Spannungshalbierung mit OP?


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich muss eine Spannung (ca. 5V Gleichspannung) sehr genau 
halbieren (±0,5%), also irgendwo zwischen 49,5% und 50,5%.
Welche möglichst einfache Schaltung gibt es dafür?
Kann man das vielleicht mit einem OPV machen?

Autor: Laserlehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst Du denn mit der halbierten Spannung anstellen? Geht es um ein 
Unikat oder um Serie?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler mit 2 Widerstaenden. 0.1% Type sind doch einfach zu 
bekommen.

Gruss Helmi

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Laserlehrling
Es geht um ca. 100 Stück, deshalb sollte es nicht "per Hand" einzeln 
einegstellt werden müssen

@Helmut
Wo bekomme ich denn so einfach 0,1%-Widerstände zu erschwinglichen 
Preisen? Ich kann maximal 1%-Widerstände finden

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach nen einfachen spannungsteiler und häng einen opv (am besten 2 
inverter hintereinander) mit verstärkung=1 hinten dran damit du den 
spannungsteiler durch angeschlossene "geräte" nicht belastest und somit 
"verstimmst".
zudem kannst du über ein poti auch die verstärkung einstellbar lassen 
und auch nachjustieren

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast
Sorry, ich suche etwas, was ich eben nicht nachjustieren muss. Abgesehen 
hiervon: Die zwei OPV regeln mir doch dann nichts ein, oder?!

@Helmut
Sorry, kleiner Nachtrag: Aus Platzgründen sollten es SMD-Widerstände 
sein. Gibts sowas mit 0,1%?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---
  |
  R1
  |---
  R2
  |
---

wenn du das so aufbaust und R1=R2 ist, hast du zwar die halbe spannung, 
aber was passiert wenn du eine last anschließt:
---
  |
  R1
  |----
  R2  RL
  |   |
-------

dann hast du R2||RL und somit ist R1 nicht mehr genausogroß wie der 
unterre gesamtwiderstand --> keine halbe spannung mehr.
deswegen der OPV noch hinten dran, der hat theoretisch einen unendich 
hochen eingangswiderstand und fällt da nicht groß auf. da kannst dann 
jede last anschließen ohne den spannungsteiler zu verstellen

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bedrahtete gibts hier

http://www.reichelt.de/?;ACTION=2;LA=2;GROUPID=310...

SMD Versionen mit 0.1% 0805 Bauform gibts hier

http://www.mira-electronic.de/

Gruss Helmi

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nach)trag: wenn du einen nochmalen impedanzwandler 2 mal hintereinander 
schaltest, hast du eine verstärkung von 1 und brauchst nichts 
nachjustieren:
also 2 widerstande und 2 opv's
(ein impedanzwandler hat nichts weiter an beschaltung, such einfach mal 
bei google danach)

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum denn 2 hintereinander Schalten ? Einer reicht doch aus.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helmut
Danke, dort suche ich gleich mal

@Gast
Die halbierte Spannung wird sowieso von einem OPV verwendet und somit 
nicht wirklich belastet. Außerdem würde dann ja wohl ein OPV genügen. 
Das Problem ist, die Spannung exakt zu halbieren!

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn da sowieso ein opv dran kommt ist das natürlich egal.

nur noch so nebenbei: ein impedanzwandler hat die verstärkung -1 und 
laut mathe ist -1*(-1)=1. man kann natürlich auch einen 
nichtinvertierenden nehmen, aber dann brauchst eine externe beschaltung 
- ist ja aber nun auch egal (je nach typ sind ja aber auch mehrere opv 
in einem package, also wären 2 nicht das problem^^)

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nur noch so nebenbei: ein impedanzwandler hat die verstärkung -1
Meine haben immer v=+1!

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor:  gast (Gast)

e>inen opv (am besten 2
>inverter hintereinander) mit

>nur noch so nebenbei: ein impedanzwandler hat die verstärkung -1 und
>laut mathe ist -1*(-1)=1.

Unsinn

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sry, asche auf mein haupt, is schon scheisse wenn man + und - vertauscht

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch einige Meter Gurt mit 1kOhm 0,1% von Beyschlag, sind 
allerdings Minimelf und nicht RoHS konform.

100 Stück geb ich für 2€ plus Versandkosten ab.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach nach Referenz suchen bei Reichelt..

Dann gibts dort 2,5V Referenzspannungsquellen..

oder musst du genau halbieren?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannung kann schon um 5% schwanken. Und ich brauche davon genau 
(±0,5%) die Hälfte...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dieter
Danke fürs Angebot, aber 1k ist vom Wert her zu klein.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch einfach eine Referenzspannungsquelle nutzen. Habe 
letztens mit einer von Linear gearbeitet und bin super zufrieden. Schau 
doch mal unter www.linear.com, da kannst du auch Samples bestellen. Und 
genauer als 5% sind diese Spannungsquellen allemal.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan braucht aber keine Spannungsrefernz sondern genau die haelfte von 
einer anderen Spannung.

Autor: Skua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1 %tige nehmen und selbst paare suchen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Skua
Bei 100 Stück eine gute Idee. Danke!

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>1 %tige nehmen und selbst paare suchen.

>@Skua
>Bei 100 Stück eine gute Idee. Danke!

Man könnte auch argumentieren:
- nimm alle aus einem Gurt, da sind die Toleranzen möglicherweise nur in 
die selbe Richtung unterwegs und es ist ja nur wichtig, dass der Teiler 
genau 1:1 ist. Ein Test könnte dies sogar bestätigen.

Leider haben aber Standard-(SMD)-Widerstände eine erhebliche Alterung 
(bis zu +10%), so dass das keine gute Idee ist. Die 1% sind nur die 
Auslieferungstoleranz.

Aber der Link wurde dir schon genannt, 100 Stück für rund 'nen halben 
Cent pro Stück:
http://www.mira-electronic.de/mira/widerstand/wid_...

Autor: Christian O. (easter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HildeK
Wieso nur ein halber Cent pro Stück? Ich lese das als halber Euro pro 
Stück.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@HildeK
>Wieso nur ein halber Cent pro Stück? Ich lese das als halber Euro pro
>Stück.
Auch wieder wahr - ich lese das heute auch so :-)
Sind die an Feiertagen billiger? LOL

Autor: MichiB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei den Preisunterschieden (ca. Faktor 100) zwischen 1% und 0.1%
kann man wirklich ins Grübeln kommen, ob man nicht mal kurz nachmisst.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also bei den Preisunterschieden (ca. Faktor 100) zwischen 1% und 0.1%
>kann man wirklich ins Grübeln kommen, ob man nicht mal kurz nachmisst.

Fuer Einzelstuecke keine Frage. Aber Stefan will ja 100 Geraete bauen.
Und wie HildeK schon angedeutet hat ob die auch alle langzeitstabil 
sind.

Gruss Helmi

Autor: spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Gibt es fertig: TLE2426.

MfG Spess

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prima. Genau sowas habe ich gesucht. Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.