www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Zukünftige Entwicklung der Leistungsanforderungen


Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich soll für grundlegende Büro-Arbeiten (Textverarbeitung, 
Tabellenkalkulation, eMail, WWW, Instant Messengers, VoIP) einen PC 
zusammenstellen. Als Betriebssystem kommt Windows XP zum Einsatz.

Derzeit kann man obige Anforderungen ja problemlos mit einem 5 Jahre 
alten PC erfüllen. Jetzt frage ich mich, wie lange das aber hält. IMHO 
hängt dies hauptsächlich von 2 Faktoren ab:

- Wird man in der Windows-Welt irgendwann nicht mehr mit XP auskommen? 
(Treiber, Software (z.B. MSN Messenger, Office oder Skype), ...)

- Wie stark werden sich die Anforderungen des Internets verändern? Seit 
einigen Jahren tut sich da ja kaum was - was 2 Flash-Animationen 
gleichzeitig darstellen kann, genügt.


Wie denkt ihr darüber? Was soll man für einen PC kaufen, wenn der nur 
obige Anforderungen erfüllen muss, möglichst günstig sein soll und etwa 
3-5 Jahre halten sollte.

Gruss
Michael

Autor: Skittler Bruce (skittler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

also du bekommst mittlerweile bei verschiedenen Anbietern (Amazon, 
Conrad, Pollin uvm.) Komplettsysteme für unter 250€ die diese 
Anforderungen erfüllen. Das sind dann schon ganz gute Systeme. Wenn du 
ohne Betriebssystem auskommst wird das ganze nochmal billiger.

Vorteil: Neues System das für kleines Geld lange hält.

Nachteil: Vermutlich geringfügig teurer als ein gebrauchter PC.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dass ein neuer teurer ist als ein alter gebrauchter muss nicht unbedingt 
stimmen!

neue Hardware ist i.d.R. sparsamer, oft reichen low-Budget-Lösungen die 
mit "alten High-End" Perepherie locker mithalten kann.

Mein alter Rechner mit AMD 3000+ CPU (32bit) und Radeon 9800 Pro war 
wegen den vielen Lüfter superlaut (CPU-Fan, 2x Chipsatz und Grafikkarte, 
Netzteil, 2 Gehäuselüfter), mein neues system hat eine onboardgrafik und 
einen 64-bit Prozesor 4400+ Dualcore.

das System kommt mit einem Lüfter auf der CPU aus, der dreht mit 1000 
und ist unhörbar, sogar das Netzteil ist passiv.
Im groben und ganzen benötigt dieses System knappe 40Watt im Idle, 
dagegen benötigte der alte Rechner ständig 150Watt und bei Last gings 
hock auf über 250!
Die Onboard-Graka nVidia7050 ist im Chipsatz drin (nvidia 630i) und kann 
auch locker mit der alten Radeon mithalten - für vista gibt es volle 
Punktzahl bei der Hardwareprüfung (da wird geprüft ober der Rechner 
vista-fähig ist - mit aeor-Oberfläche und so...)


Was ich eigentlich sagen will: Ein umstieg auf neue Hardware lohnt 
meistens schon, schon alleine deswegen weil neue Hardeware auch 
Stromsparfunktionen hat (cool 'n quiet, integrierte Lösungen mit kleiner 
Architektur die wiederum weniger verlustleistung hat...)

WEnn Du natürlich dann wieder ne Supa-Dupa-Grafikkarte rein haust die 
schon alleine 180W benötigt ist der Trick vorbei, aber für office und 
web reiche eben onboard!

Informiere Dich mal vor der Kauf was es da alles für Möglichkeiten gibt! 
Beide großen Hersteller, nvidia wie amd, haben beide green-Power 
Chipsätze für Office-Rechdner für < 60W PC's

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das was Frank sagt, nur wirst Du dann so um die 300.- berappen müssen! - 
billiger geht eben mit nem gebrauchten.
Was ist das Budget?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.