www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Software UART


Autor: Benno Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hiho!

da das bei mir irgendwie nciht hinhaut mit dem senden eines Zeichens 
über die serielle Schnittstelle, wollte ich mal fragen ob es nicht 
vielleicht schon eine Lib in C gibt die ein Software UART bereitstellt.

Falls nicht vielleicht weiß ja jmd. warum bei mir folgender simpler Code 
fehlschlägt: (Hyperterminal empfängt 'Ç' (ASCII 128), statt 'U' (ASCII 
85).

//Include
#include <IO.H>
#include <IOM8.H>

//Funktionsprototypen
void delay417cycles(void);

int main(void)
{
  outp(0x66,DDRD);                // config Port D

  while (1)
  {
    //Sende ein 'U'

    sbi(PORTD, PIND5);  //Start
    delay833cycles();
    cbi(PORTD, PIND5);  //Bit1
    delay833cycles();
    sbi(PORTD, PIND5);  //Bit2
    delay833cycles();
    cbi(PORTD, PIND5);  //Bit3
    delay833cycles();
    sbi(PORTD, PIND5);  //Bit4
    delay833cycles();
    cbi(PORTD, PIND5);  //Bit5
    delay833cycles();
    sbi(PORTD, PIND5);  //Bit6
    delay833cycles();
    cbi(PORTD, PIND5);  //Bit7
    delay833cycles();
    sbi(PORTD, PIND5);  //Bit8
    delay833cycles();
    cbi(PORTD, PIND5);   //Stopp
    delay833cycles();
  }
}

void delay833cycles(void)
{
 asm volatile
 (
  //-----------------------------
  // delaying 828 cycles:
  "          ldi  R17, 0x02" "\n\t"
  "WGLOOP6:  ldi  R18, 0x89" "\n\t"
  "WGLOOP7:  dec  R18  " "\n\t"
  "          brne WGLOOP7 " "\n\t"
  "          dec  R17  " "\n\t"
  "          brne WGLOOP6  " "\n\t"
  //-----------------------------
  //delaying 3 cycles:
  "          ldi  R17, 0x01" "\n\t"
  "WGLOOP8:  dec  R17  " "\n\t"
  "          brne WGLOOP8  " "\n\t"
  //-----------------------------
  //delaying 2 cycles:
  "          nop    " "\n\t"
  "          nop    " "\n\t"
  //=============================
 :
 :
 );
}

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also eine Software-UART in C zu schreiben, geht nur, wenn man einen 
Timerinterrupt benutzt.

Wenn man das Timing aber mit Delay-Loops machen will, geht das nur in 
Assembler, denn nur dann kann man die Instruktionen auszählen, um 
präzise Delays zu erzeugen.


Peter

Autor: Benno Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm alles klar, aber gibts denn schon ein Software UART, welches man 
verwenden kann?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Benno Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also debuggt kriege ich meinen Code immer noch nicht. Es geht wohl 
wirklich nur über Timer, auch wenn mein Code schon sehr genau 
ausgemessen ist mit dem AVR-Studio.
Ich werds nun wohl oder übel mal mit Timern probieren müssen.

Ich habe nun schon mehrere Software UARTs die in Assembler geschrieben 
wurden gefunden, aber noch keinen in C. Hat das überhaupt schonmal 
jemand gemacht und kann hier mal seinen Code zur Verfügung stellen?

Autor: Bernhard T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benno
Ist das vieleicht was für dich ?
http://www.avrfreaks.net/phorum/read.php?f=2&i=438...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.