www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Teleskopkuppel steuern PIC18F4550


Autor: ParadoX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin derzeit für ein Praktikum in Norwegen, hier habe ich nun die 
Aufgabe bekommen ein Teleskop fertigzustellen. Heißt, ich muss die 
Kuppel vom Computer aus steuern können um sie dann weiter in das 
vorhandene Programm für die Teleskopsteuerung einbauen. (KStars)
Da meine Zeit hier oben nur begrenzt ist werde ich den Elektronischen 
teil hier erledigen und den Programmiertechnischen kann ich dann von 
zuhause aus erledigen.

Was ich derzeit habe:
Ich habe hier aus einer Studentenarbeit eine "Box" in der eine 
Microchipschaltung mit einem PIC18F4550 realisiert ist, zum Computer hin 
verbunden via USB. Zur anderen Seite hin soll diese Box anscheinend 
direkt an die Schütze der Motoren gekoppelt werden.
(die Anleitung hierzu ist auf Norwegisch und ich kann da nur aus den 
Schaltbildern rätzeln bzw. meine Kollegen hier fragen für diese ergibt 
die Anleitung aber auch kaum Sinn, desweiteren ist der Student nicht 
wirklich erreichbar "ja ja ich mach ja morgen" und das Programm/Treiber 
für die Box wird hier schon seit einem Jahr erwartet)

Ich habe nun etwas gegoogelt und mit dem Programm picpgm versucht 
zumindest eine manuelle Verbindung zu dem IC herzustellen. Dieser wird 
beim Anschluss an den PC (via USB) erkannt aber das Programm findet 
diesen nicht (dies kann u.u. an meinem USB Treiber liegen der zwar 
standart ist aber von dem picpgm anscheinend nicht erkannt wird 
Hardware->Config->USB Programmer->Port:USB->Teast-> Error opening USB 
Driver)

Ich will zumindest versuchen die Schaltung des Studenten zu nutzen um so 
vieleicht Zeit zu sparen (die restlichen 3 Wochen sind zuknapp zum 
Neubau und Installation)

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bin für jeden Rat dankbar !

Gruß Dominik

Autor: ParadoX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Realisiert werden soll das ganze dann unter SuSE Linux in C++

Autor: Frank Simon (frankiboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich verstehe die Aufgabe so, dass die höheren Steuerungsfunktionen auf 
dem Linux-PC liegen sollen, und die Hardware-nahen Funktionen vom 
PIC-Controller ausgeführt werden sollen. Ist das richtig?
Du müsstest zunächst herausbekommen, welche Befehle der PC über USB 
sendet bzw. erwartet. Du musst also nach der Dokumentation des 
Protokolls suchen, das das PC-Programms verwendet.
Eine ganz andere Frage ist, wie man den Controller programmiert.
Der C-Compiler vom Hersteller liegt hier:
http://www.microchip.com/stellent/idcplg?IdcServic...
Beispiele vom Hersteller hab ich hier gefunden:
http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/Mi...
Hier ist eine Doku, wie der USB-Stack angewendet werden kann:
http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/51679b.pdf
Das Handbuch zu dem Chip:
http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/39632D.pdf
Wenn Du mit dem Compiler ein Programm auf dem PC übersetzt hast, musst 
Du es ja in den Controller hineinflashen. Da musst Du herausfinden, ob 
die Platine über USB geflasht werden kann (Stichwort: Bootloader), oder 
über eine spezielle Hardware (Programmer). Wenn die Platine ein 
Entwicklungskit ist, kann sein, dass die Hardware dabei ist. Maile doch 
mal möglichst viele Informationen über die Box. Schreib auch mal den 
Namen des Treibers.
Viel Glück, das ist ja ein tolles Projekt.

Autor: Frank Simon (frankiboy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
geh auch mal hierhin,
http://www.fernando-heitor.de
die sind spezieller auf Microchip-Chips ausgerichtet.
Da ist ein deutsches Turorial für das MPLAB:
http://www.fernando-heitor.de/component/option,com...
Mittlerweile geklärt: der PIC18F4550 kann per Bootloader/USB 
programmiert werden, wird aber ohne Bootloader ausgeliefert. Also 
klären: Hat DEIN Board einen Bootloader drauf?

Autor: ParadoX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Mail ist raus hoffe es hilft dir.

Vielen Dank schonmal für die promte Hilfe.

Das Hauptproblem ist das ich nur den fertigen Aufbau zur verfügung habe 
und auch nicht endlos an dem IC herumbasteln kann/will, da dieser der 
einzige der Art ist der derzeit hier ist und ich auch nicht weis was 
darauf ist und ob dies nicht vieleicht schon richtig ist so wie es ist. 
Werde aber morgen mindestens einen weiteren IC  bestellen.

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eine gute Seite fuer PIC-Anwendungen ist die Seite von SPRUT 
(www.sprut.de).

Gruss   Rainer

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.