www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wie genau funktioniert die Einlagensicherung für Spareinlagen ?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auszug aus dem Beruhigungstext meiner Bank:

Deckung besteht durch:

1. Die vom Gesetz vorgeschriebene Grundabsicherung von 90% der Einlagen, 
maximal 20.000 Euro, wird durch die Entschädigungseinrichtung deutscher 
Banken GmbH (EdB) abgedeckt.

2. Zusätzlich ist die ING-DiBa AG dem Einlagensicherungsfonds des 
Bundesverbandes deutscher Banken e. V. angeschlossen. Dieser Fonds 
sichert jede Einlage bis zu einer Höhe von 30% des haftenden 
Eigenkapitals ab. Für die ING-DiBa sind das bis zu 1,23 Milliarden Euro. 
Für Sie heißt das: Wenn Ihre Einlagen diese Summe nicht überschreiten, 
sind sie zu 100% abgesichert.

Ich lese:

1) 10% sind schonmal ungesichert und alles über 18.000 Euro!

Das muss über Punkt 2 laufen. Den verstehe ich nicht!

2) Für mich heisst das, dass die Summe aller Einlagen nicht mehr als 
1.23 Mia betragen darf.

?

Autor: DiBa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie die Einlagensicherung funktioniert weiss keiner so genau, weil es 
noch nie eine Situation gegeben hat, wo diese Einlagensicherung wirklich 
gefordert wurde. Ich gehe davon aus, das die Sicherungsversprechen im 
Falle des Notfalles genausowenig wert sein wird, wie andere 
(Wahl-)Aussagen von Frau Merkel.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Freundin arbeitet bei einer Bank und sie hat seit Tagen nichst 
anderes zu tun, als Bargeld bei der LZB zu bestellen, weil die Leute ihr 
Konto räumen! Dickster Drocken waren über 40.000 Euro, die jetzt einer 
wieder daheim im Tresor lagert.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DiBa wrote:
> Wie die Einlagensicherung funktioniert weiss keiner so genau,

http://de.wikipedia.org/wiki/Einlagensicherungsfonds

> weil es noch nie eine Situation gegeben hat, wo diese Einlagensicherung
> wirklich gefordert wurde.

Infolge der Pleite der Herstatt-Bank wurde das Einlagensicherungssystem 
eingeführt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Herstatt-Bank
http://de.wikipedia.org/wiki/Bankenpleite
http://de.wikipedia.org/wiki/Bankenkrise
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Bankenkrise

> Ich gehe davon aus, das die Sicherungsversprechen im
> Falle des Notfalles genausowenig wert sein wird, wie andere
> (Wahl-)Aussagen von Frau Merkel.

Das sehe ich so ähnlich.

Autor: na sowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Einlagensicherungsfonds ist real betrachtet nichts mehr als ein 
Placebo. Ein bekannter Börsenmakler hat dazu angemerkt, dass der 
Einlagenfond gerade mal eine Bank der Kategorie 50 bis 80 auffangen 
kann. Schon bei einer Bank der mittleren Kategorie (damit ist wohl das 
Handelsvolumen bzw. die Größe gemeint) reicht im Falle eines Crashs die 
Sicherung nicht mehr aus und bei einer der bekannten größeren Banken?

Keine Chance mehr das über die Einlagensicherung abzufangen. Das geht 
dann nur mit Hilfe des Staats.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Montag kommt das Geld weg von der Bank!

Autor: Pessimist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Am Montag kommt das Geld weg von der Bank!

Wohin?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zunächst etwas verteilen auf andere Banken, erstmal bei die große und 
dann einiges in Gold.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Zunächst etwas verteilen auf andere Banken, erstmal bei die große

Das würde ich auch empfehlen.

> und dann einiges in Gold.

Dafür ist es jetzt definitiv zu spät.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Einlagensicherung dient zur Beruhigung und Verarschung der Bürger. 
Eine Panik ist nämlich das wenigste, was man brauchen kann. Da es jedoch 
keine Rechtsverbindlichkeit bei der Einlagensicherung gibt, ist sie sehr 
fragwürdig und du kannst dich nur auf die Kulanz der Banken verlassen. 
Hättest du hier die Suchfunktion bemüht, so hättest du auch was darüber 
gefunden.


Zitat von:
Beitrag "Re: Bankenpleite gefährdet deutschen Einlagensicherungsfonds"


| Die sogenannte Einlagensicherung der deutschen Banken ist doch nicht
| mehr Wert als das Papier(geld). Es besteht nämlich kein Rechtsanspruch!
|
|
| www.bundesbank.de/download/bankenaufsicht/pdf/einlsich.pdf
| siehe Seite 13 unter Entschädigung
|
|
| http://www.bundesbank.de/bildung/bildung_glossar_e.php
| siehe unter Einlagensicherung. Dort steht nur etwas von "freiwillig"
|
|
| http://www.voeb.de/download/satzung_einlagensicherungsfonds
| siehe § 13 "Ausschluss von Rechtsansprüchen"

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt versprechen sie "radikale Massnahmen" gegen die Finanzkrise. Wer 
hat denn noch Geld? Au ja, lasst uns den Iran ueberfallen und pluendern. 
Vieleicht hilft das. :)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.