www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Mini-ITX Board für Windows XP


Autor: Beachy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Mini-ITX-Board (oder evtl. einem 
Nano-ITX-Board), auf dem Windows XP läuft. Da der Rechner tagsüber 
ständig laufen soll wäre es wichtig, dass der Stromverbrauch sehr 
niedrig ist. Windows XP ist leider gegeben, da die Software, die darauf 
laufen soll, nur für Windows XP zur Verfügung steht. Im Internet bzw. im 
Forum bin ich auf das Alix1C-Board von PCEngines gestoßen. Bin mir aber 
nicht ganz sicher, ob es was taugt, da nur 256MB Speicher vorhanden 
sind. Was meint ihr dazu?

Vielleicht noch eine kleine Information, welche Aufgabe der Rechner hat. 
Und zwar sollen Daten, die über Bluetooth hereinkommen geloggt werden. 
Aus diesem Grund wäre es wahrscheinlich auch sinnvoll, dass ich eine 
Festplatte anschließen kann (hab nämlich eine 2,5"-Platte von meinem 
Laptop noch rumliegen). Natürlich soll auch ein Netzwerkanschluss 
vorhanden sein.

Hab im Internet noch diverse andere Boards, z. B. von VIA gefunden. Kenn 
mich aber in dem Bereich nicht so aus.
Achja, noch etwas. Das Board soll natürlich nicht sooo teuer sein. Ich 
denk mal, ein Limit von 150-200 Euro sollte schon sein.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß
Beachy

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht als Orientierung:
ich habe eine T-Online S100 (ehemalige ITV-Box).
Intel Celeron Mobile 733MHz, 128MB Ram, Intel 830 Grafik, USB2 usw.

Windows XP Pro Standard-Installation hat mit den 128MB keine Probleme.
Es hängt z.Z. ein USB-DVB-T-Stick dran und DVB-Viewer als Oberfläche.

Fernsehen, Streaming über LAN usw. klappt damit problemlos, kritisch 
sind gafische Oberflächen mit Animationen usw., da bremst dann doch das 
Swappen von Windows.

Normalerweise sind ca. 25MB Ram frei, das ist aber wenig aussagekräftig, 
da die Einstellungen der Windows-Systemcaches auf automatisch stehen.

Es werden maximal etwa 65MB Ram freigegeben, wenn vom Programm benötigt.
Vom Kernal sind ca. 4-6MB ausgelagert. Windows Swap ist fest auf 256MB 
gesetzt.

Zur Zeit ist das System auf einem 2GB DOM installiert, mal schauen, wann 
die angegeben 4000000 Schreibzugriffe den ersten Sektor endgültig 
zerlegt haben. ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Beachy,

ich kenne beide Boards - PCEngines und VIA sowohl Mini-ITX als auch 
Nano-ITX. Ich muss sagen das N700 von VIA hat mich fasziniert.
Leistungsaufnahme ohne Festplatte ca. 12W an 12V.
XP läuft gut drauf (2GB RAM).

Was ich noch nicht probiert habe aber was sicher auch gut geht sind die 
neuen Pico-ITX Boards von VIA.

Also ich kann VIA empfehlen!

Grüsse
Michael

Autor: Tobias Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab hier schon seit nem Jahr das Intel D201GLY2A mit Windows XP in 
Betrieb und bin damit echt zufrieden. Von der Leistung her ist es für 
Office, Internet, Programmieren, usw. mehr als ausreichend.

Autor: Stefan N. (laser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich kann das Jetway J7F2WE1G5D Board mit 1,5GHz (Via C7) sehr empfehlen.
Habe noch ein Erweiterungsmodul für 3 GBit-LAN-Ports drauf.
Läuft mit WinXP sehr stabil und leise.
Leistungsaufnahme im Leerlauf mit gestartetem WinXP sind 16W. Unter 
Vollast 25W (ohne HDD).

Autor: Peter Bandhauer (basejump)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das billigste und stromsparendste ist ein Board mit AMD 780G Chipsatz 
und runtergetaktetem (1GHz) / mit unterspannung betriebenem (0.8-1.0V) 
AMD-X2-Prozessor.

Verbrauch: 25 bis 32 Watt (ohne Festplatte)

So ein AMD oder Intel Prozessor hat bei 1.0 GHz viel mehr Rechenpower 
als ein 5.0 GHz Via C7!

Hab auch ein Via C7 Board ... :(

Autor: Colonel Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich will mir jetzt dieses Bord "J7F2EDEN12G" kaufen und da steht 
etwas von 6 Watt. Als Fileserver ausreichend.

Autor: Peter Bandhauer (basejump)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Colonel Z
Was für ein Netzteil wirst du dafür nutzen?

Wenn ich mein Via-Board an mein 145 Watt oder ein 250W Netzteil hänge 
verbraucht es (es + Festplatte + ein Lüfter + schlechter Wirkungsgrad 
von PC-Netzteil bei geringer Auslastung) stolze 63Watt !

Es gibt für die Via-Boards aber noch kleine Platinen mit Step-Down 
Spannungswandlern und einem 12V Eingang.

Dieses externe Netzteil zieht bei mir nur knappe 4 Watt ohne dass etwas 
dran hängt.

Den Angaben die dort irgendwo stehen sind schon richtig, gelten aber 
nicht für das System was du dir dann vielleicht aufbaust.

Autor: Colonel Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was für ein Netzteil wirst du dafür nutzen?
Weiss ich noch nicht.

>Wenn ich mein Via-Board an mein 145 Watt oder ein 250W Netzteil hänge
>verbraucht es (es + Festplatte + ein Lüfter + schlechter Wirkungsgrad
>von PC-Netzteil bei geringer Auslastung) stolze 63Watt !
Also ich messe mit einem Peaktech 9024 direkt am Netzteil. Ich hatte bis 
jetzt ein Asus-M2A-VM (690G) und ein Asus M3N-H. Mit beiden hatte ich 
einen Verbrauch von 70 Watt im Idle-Mode (einschliesslich Festplatte mit 
~10 Watt und Amd X2 BE-2400). Ich brauche aber weder diese Leistung, 
noch diesen Stromverbrauch für einen weiteren Rechner im 24-Betrieb.

>Den Angaben die dort irgendwo stehen sind schon richtig, gelten aber
>nicht für das System was du dir dann vielleicht aufbaust.
Ich muss nur noch die Festplatte rechnen. Alles in allem also ~17 Watt. 
Falls es darüber liegt, suche ich mir etwas anderes...

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also ich will mir jetzt dieses Bord "J7F2EDEN12G" kaufen
>und da steht etwas von 6 Watt. Als Fileserver ausreichend.
Das dürfte für die CPU gelten, das Board wird dann schon
etwas mehr brauchen.

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das Board wird deutlich mehr verbrauchen.

Geh mal auf die Jetway homepage, dort werden diese alten Via-Boards 
nicht mehr angeboten.

Wenn du bei deinem Asus-M2A-VM Mainboard die SATA-Funktion abschaltest 
sparst du relativ viel Strom. (kannst du an der Southbridge fühlen)
Kauf dir ein neues und nutz erst mal dein altes als dafür.

Der Knackpunkt ist eh der Wirkungsgrad der Stromversorgung bei der 
jeweiligen Leistungsabnahme.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär's mit der eeeBox (http://www.einfach-eee.de/tag/eeebox-b202/).

Ist zwar kein Mainboard, sondern on komplettes System mit HDD, aber der 
Stromverbrauch dürfte sehr niedrig sein, da dort ein Atom mit dem 
sparsamen 945GSE verbaut wird.

Autor: Matthias R. (mnr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos eeeBox:
Ich habe mir gerade ein D945GCLF2 (Atom Duo, 2GB) gegönnt, verbraucht 
mit 2.5'' HDD und Slim DVD 32 Watt. Das ist für mich für ein 24/7 noch 
akzeptabel.

Schöner ist mein 8 Jahre altes Dell NB mit PIII, das verbraucht bei 
abgeschaltetem Screen und 2 HDDs gerade mal 20 Watt... ist aber von der 
Leistung her nicht mehr das Nonplusultra (XP geht allerdings allemal).

Gruß,
Matthias

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß nicht weshalb Intel zu blöd ist für den Atom-Prozessor einen 
sparsamen Chipsatz zu entwickeln.
Es lohnt jedenfalls kein 1 Watt Verbrauch des Prozessors wenn der 
Chipsatz 8 Watt verbraucht.

Autor: Matthias R. (mnr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, es gibt schon erheblich sparsamere Chipsätze von Intel. Kosten 
aber auch erheblich mehr. Der Atom Duo verbraucht im übrigen 8 Watt...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Intel sieht zwar seltsamerweise für Nettops einen Chipsatz vor, der ohne 
Propeller nicht auskommt. Aber heisst ja nicht, dass die Hersteller sich 
dran halten müssen, Was Asus bei der eeeBox auch nicht getan hat.

Der eeePC 900A verbraucht im Akkubetrieb ohne WLAN und mit halber 
Beleuchtung knapp 1A bei ca. 7,5V. Die eeeBox dürfte ähnlich 
abschneiden, eher darunter, weil zwar Platte statt SSD aber kein 
Display.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.