www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP eZdsp F28335


Autor: "t." "k." (campionissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

kann mir jemand mit einer Pinbelegung helfen ???
Habe 8 Signal die in einem Input gehen von  Gechw. usw.


Dann habe ich 4 analoge Signal wie Trim. und Inkrementalgeber und PWM 
usw. die ich für den A/D Wandler vorgesehen habe.
Und bräuchte auch noch nen externen Trigger.

Dann bräuchte  2 Signale die ich durch einen D/A Wandler schicke die die 
PWM Endstufe ansteuern
Kann ich das alles machen ???

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

hier ist das Datenblatt.
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/tms320f28335.pdf

Auf der Seite 15 ist der Keks abgebildet mit seinen Anschlüssen. Hab 
selber mit TI noch nix gemacht. Pinbelegung ist aber wohl hier nicht so 
gut dokumentiert.

Analog in wäre laut Datenblatt Pin 46..53 und 35..42
PWM auf 5,6, 7 und 10

Digital In auf restlichen GPIO's (wenns keine Ausnahmen gibt)

Gerhard

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau willst du denn wissen? Ob die Pins ausreichen oder ob der 
Controller das leistungstechnisch packt?

Autor: "t." "k." (campionissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

gerhard diese Pins weiss ich schon ?
ber kann dir nicht ganz mit den GPIO übereinstimmen, da viele andere 
Funktionen haben.

Hab es bis jetzt so gemacht analog von A0 - A3 für den A/D wandler, aber 
ich brauche noch eine externe Triggerund für dem Wandler.

Und welche Pins kann ich als analog Eingang nutzen und welche als 
Digital Output ???
Irgendwelche GPIO wahrscheinlich aber welche

Danke im vorraus

Mfg

TK

Autor: Franko Phil (sgssn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wie ich schon geschrieben habe, kenn ich mich mit den TI's nicht aus. 
Aber im Kapitel über die AD-Wandler, steht, dass über den XINT2 der ADC 
getriggert werden kann. Es gibt aber keinen PIN XINT2, dafür steht da 
unter 3.2.12: "XINT1 XINT2, and XNMI interrupts can accept inputs from 
GPIO0 – GPIO31 pins". ich nehema also an, dass man per Software den 
XINT2 mit einem der GPIO's 0...31 "verbindet". Und ein GPIO ist 
normalerweise - zumindest bei Microchip ein digitaler Ein- oder Ausgang, 
solange er nicht per Software auf eine Sonderfunktion "umgestellt" wird. 
Dieses Mikrocontroller-Monster mit 176 Pins wird sicher ein paar 
digitale Anschlüsse übrig haben. Wenn ich das richtig lese, dann hat das 
Baby ja reichlich Flash-Speicher und RAM. Benutzt du da noch einen 
externen BUS für ROM und RAM ? Wenn nicht, stehen wohl die GPIO's, die 
noch XAn oder XDn heissen zur Verfügung. Ansonsten kommts drauf an, was 
du noch für Funktionen/Schnittstellen brauchst: z.B. Pin 62..75

Und was meinst du mit "Und welche Pins kann ich als analog Eingang 
nutzen..." Noch andere analoge Eingänge als die A/D-Wandler ? Wozu ?

Gerhard

Autor: Tim R. (mugen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte hier nun auch mal was dazu sagen. Normalerweise halte ich 
mich bei so komische Fragen zurück, aber ich habe "t. k." schon auf Ti's 
Dokumentationen verwiesen. Den F28335 initialisiert man nicht in wenigen 
Tagen oder Wochen, dafür sollt man drei Monate einplanen.

Aber nur mal so nebenbei:

Jeden GPIO kann man als IN und OUT schalten, da gibt es meist keine 
Probleme. XINT sind die Hardware-Interrupts, also Eingänge von Außen.
Über das Mux Register wählt man die Modi der Pins, meist stehen 4 
verschiedene Möglichkeiten zu Verfügung. Übrigens alles in der "System 
Control and Interrupts Reference Guide" zu lesen, aber auf mich hört ja 
niemand. Nicht umsonst habe ich vor Tagen auf diese PDF ausdrücklich 
hingewiesen!

Für den Drehgeber benutzt man eQEB und nicht eCAP!

Ansonsten kann dieser DSP sehr viel und bei diesen wenigen Leitungen 
wird er vermutlich sich zu 99% langweilen.

Und wenn man schon die Pinbelegung nachfragen muss, dann sollte man 
erstmal die Finger von diesem Evo-Board/F28335 nehmen. Ganz ehrlich!

Autor: "t." "k." (campionissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe mich jetz durchgelesen !
Pinbelegung, Triggerung und funtionen.
Kann mir alles jetz gut vorstellen, aber die Realität ist anders !
Habe ja das Support Package von TI 2000 und Code Composer.
Gibt hierzu nen Treiber der alles testet ??
Und ich habe noch ein Problem.
kommt ne Fehlermeldung:
Data verification failed at address ox8000.
target map ist anders wie memory map.
Hab jetz schon einiges ausprobiert, aber nix haut hin.
Kennt jemand den Fehler ??
LG
TK

Autor: "t." "k." (campionissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt den Fehler gefunden mit dem Speicherzugriff.
Die Gel Datei wurde nicht mitinstalliert vin meinem board.
Aber trotzdem, gehts noch nicht, aber da muss ich noch schauen.

Mfg

TK

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.