www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik beispiel code für den atmega162 16PI codevision


Autor: Josua Sabo (teagn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich bin ein absoluter anfänger in Cund im programmieren von µP.
ich habe ein stk500 und ein atmega162 16PI auf dem ich gerne ein paar 
led's auf dem stk500 ansteuern würde.
als entwicklungsumgebund muss ich codevision verwenden(lehrervorgabe) 
das problem ist nun das ich zwar die bereits code in den flash laden 
könnte ich aber keine ahnung habe welchen header ich verwenden kann und 
ob es dabei unterschiede zwischen winavr und codevison gibt.
ich weis ich sollte das tutorial durchlesen usw. aber daraus werd ich 
irgendwie nicht schlau.
kann mir bitte jemand einen quellcode von einem einfachen bsp. für 
diesen prozessor geben?
danke im vorraus für alle antworten.

Autor: Klausy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
codevision hat doch nen super codegenerator, damit kannst du deine LED's 
doch ansteuern...

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josua Sabo wrote:
> als entwicklungsumgebund muss ich codevision verwenden(lehrervorgabe)
> das problem ist nun das ich zwar die bereits code in den flash laden
> könnte ich aber keine ahnung habe welchen header ich verwenden kann und
> ob es dabei unterschiede zwischen winavr und codevison gibt.
Gibt es, sogar gewaltige. Allerdings ist ein Programm, das in 
CodeVision-Syntax geschrieben wurde, nur mit extrem viel 
Änderungsaufwand unter WINAVR compilierbar, während andersherum i.d.R. 
nur die Headerdateien (#include<XYZ>) und einige spezielle 
Bibliotheksfunktionen geändert werden müssen. Zugriff auf im EEPROM und 
Flash abgelegte Daten wirst Du vermutlich für LED-Blinken nicht 
brauchen. Wenn doch, dann gibt es da auch erhebliche Unterschiede.

Allgemein ist der C-Compiler, der in der WINAVR-Distribution steckt, 
weitestgehend ein ANSI-Compiler, der im Großen und Ganzen auf 
nicht-ANSI-Erweiterungen verzichtet. CodeVision besitzt eine Reihe 
solcher Erweiterungen (v.a. Bitzugriffe), weshalb ein 
CodeVision-Programm sich i.d.R. auch nur von CodeVision compilieren 
lässt. CodeVision versteht aber auch die ANSI-Syntax, so dass der 
umgekehrte Fall meist deutlich einfacher ist (also ein in ANSI-C 
geschriebenes Programm unter CV compilieren).

Generell sind die Tutorials auf dieser Seite aber zum Grundverständnis 
der Funktionsweise immer brauchbar. Wenn es Probleme geben sollte mit 
der Portierung nach CodeVision, dann kannste Dich ja nochmal melden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.