www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche PAL22V10 Programmiersoftware


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie im Betreff gennant suche ich Windows Software, um den PAL22V10 zu 
programmieren. Brenner vorhanden. Am besten wäre Freeware.

Vielen dank

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder  http://www.logic2.de/
SW funktioniert unter XP, aber nur kurze Dateinamen verwenden 8.3

Weitere Info z.B.
http://stud.hs-heilbronn.de/~dfeil/Daten/Digitalte...

oder allgemeine GOOGLE Suche
"LOG/ic" ".dcb"

Klaus

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chris
Vielleicht ist Dir nicht bewußt, das die Software auch zu Deinem Brenner 
passen muß. Ohne zu wissen welchen Brenner Du hast, wird das nix.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Holger

>zu Deinem Brenner passen muß

Nö.
Format ist JEDEC.
Alle PAL / GAL Brenner können das.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hab ich wohl was falsch verstanden. Ich dachte, es geht um die 
Steuersoftware für den Brenner. Das JEDEC-File zu erzeugen ist natürlich 
dann eine andere Baustelle.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, sorry hätte ich natürlich beischreiben können. Meinte für die 
Programmierung.

Danke schonmal vielmals, ich werd die Software erstmal ausprobieren. :-)

Autor: Klaus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei ein Trivialbeispiel für LOG/iC Software.

.dcb ist der "Sourcecode"
.ddv ist die Pinbelegung (hier für ein 16V8)
.pp2 ist der erzeugte Jedec Datei ; ggf. umbenennen in .JED für 
Programmer

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Klaus, hat mir sehr geholfen.

Jetzt habe ich noch eine Frage. Ich möchte den Baustein "GAL22V10D-25LP" 
programmieren. Der ist jedoch nicht in der Datenbank enthalten. Kann ich 
ihn irgendwie importieren? Wenn ja, wo bekomme ich die nötige Datei, bzw 
wie kann ich ihn zur Not (falls es keine Datei zum einbinden gibt) 
selbst erstellen und einbinden (und welche Daten muss ich dazu 
einfügen)?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chris

Die SW "LOG/iC" ist veraltet und die damalige Firma (ISDATA, Karlsruhe) 
besteht nicht mehr.
Diese SW hat damals richtig teuer Geld gekostet, mehr als 5000 Mark + 
jährliche Supportgebühren.
Die letzte Version wurde freundlicherweise vom ehemaligen Eigentümer 
frei ins Netz gestellt.  (Ich bin ehemaliger Anwender).
Soweit als Vorrede.

Wenn jetzt ein Datensatz für das Bauteil "GAL22V10D-25LP" und dieses 
nicht in der SW enthalten ist, so muss man ein möglichst ähnlichen 
verwenden.
Also ein 22V10 , möglichst des gleichen Herstellers.
Die Unterschiede in einer Geschwindigkeits- oder 
Max.Versorgungsstrom-Version des Bauteils spielen für den JEDEC 
Datensatz sowieso keine Rolle.
Möglicherweise sind aber beim 22V10 sogar die JEDEC Daten (= die 
internen Fuses und Konfigurationsdaten) identisch bei verschiedenen 
Herstellern.

==> Am Programmiergerät ist jedoch zwingend notwendig, die Einstellung 
für den "richtigen" Baustein zu verwenden, weil dort die während der 
Programmierung zu verwendende(n) Spannungen und Impulse exakt passen 
müssen.
Die JEDEC Datei (.pp2) wie gesagt ist (höchstwahrscheinlich) identisch.

Mein damaliges Prog.-Gerät konnte den exakten Bauteiltyp sowie nicht aus 
der JEDEC Datei erkennen.
Evtl. muss man bei anderen Prog.-Geräten einen evtl. vorhandenen 
"Auto"-Erkennungsmodus abschalten.

Zur Prüfung schlage ich vor:
= Datensatz erstellen.
= Ein "22V10" besorgen, was in der Liste vorhanden ist; erstmal dieses 
programmieren und in Testschaltung probieren (ggf. bei reduzierter 
Takterate).
= Erst dann ein (erstes) Bauteil der genannten neueren Version mit den 
unveränderten JEDEC Daten (jedoch ggf. veränderter "Typ" Einstellung am 
Programmiergerät) brennen und ausprobieren.

Noch ein Hinweis:
Die JEDEC Daten (.pp2) sind Ascii-lesbar und editierbar.
Solange man nicht im "Fuses" Bereich herumändert (Prüfsummenüberwacht) 
kann man Kommentare im Kopfbereich auch jederzeit manuell editieren.

Viel Glück !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.