www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fragen zum ADC beim ATTiny26


Autor: Dirk S. (duerk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,

ich bin gerade dabei mich durch das Datenblatt vom ATiny26 zu arbeiten. 
Ich habe ein paar Fragen zum ADC bzw. bin ich mir nicht sicher, ob ich 
da einige Punkte richtig verstanden habe.

*1. allg. Referenzspannung*

Die Referenzspannung ist doch die Spannung, mit der mein analoges 
Eingangssignal verglichen wird. Also wenn ich als Referenzspannung z.b. 
2,56V habe und mein analoges Eingangssignal den selben Wert entspricht, 
müsste ich nach einer abgeschlossenen Wandlung den Wert 1023 im ADC 
Datenregister bekommen.

*2. Referenzspannung – Einstellungen*

_2.1 REFS1 und REFS0 beide 0:_
ich vergleiche mein Signal mit ACC, also VCC

_2.2 REFS1=0 und REFS0=1:_
ich schließe am externen PIN PA3 meine Referenzspannung an – max. VCC +- 
0,5 V
_2.3 REFS1=1 und REFS0=0:_
interne Referenzspannung 2,56V – PA3 ist nicht verbunden
_2.4 REFS1=1 und REFS0=1:_
interne Referenzspannung 2,56V – der uC liefert mit an AREF 2,56V – ich 
schließe 100nF zur Rauschunterdrückung an

Die Punkte 2.3 und 2.4 sind für mich unverständlich. Kann ich bei beiden 
Punkten an PA3 2,56V messen ? Darf ich bei 2.3 an PA3 was anschließen, 
also sowie im Tutorial mit einem Poti gegen Masse und der 
Schleiferanschluss an einem ADC-PIN des uC ?

Mit welcher Einstellung kann ich die genaueste Messung erreichen? So wie 
im Tutorial, wo ich die interne Referenzspannung mit Poti nutze – also 
2.4 mit C gegen Masse ?

*3. Unterpunkt – Operation aus dem Datenblatt S.78 *

"Any of the 11 ADC input pins ADC10..0, as well as GND and a fixed 
bandgap
voltage reference of nominally 1.18V (VBG), can be selected as single 
ended inputs to
the ADC."

Was ist mit dieser fixed bandgap voltage reference von 1,18V gemeint? 
Ich kann die 1,18V ja in ADMUX auswählen, aber was kann ich damit 
bewerkstelligen?

*4. ADC Noise Canceler Funktion *

In diesem Modus wird ja die CPU gestoppt. Wann genau springt er in 
diesem Modus? Immer wenn ich eine Wandlung veranlasse? Danach springt er 
an die ADC Interrupt Addresse und weckt die CPU.

*5. Rauschen*

Ist das richtig, dass man alle Massen, des Analogteils miteinander 
verbinden soll und nur an einem Punkt mit dem digitalen Teil, um die 
Rauschempfindlichkeit zu verbessern?

*6. Offset*

Ich habe im ADMUX Register einige Einstellungen, womit ich die 
Abweichungen ausgleichen kann – offset compensation. Also messe ich die 
Abweichung und kompensiere diese per Software. Warum haben nur ADC1, 
ADC3, ADC5 und ADC9, also die mit einem negative differential input mit 
20x Verstärkung diesen Abgleich und dann noch mal ADC3 mit ADC4?

Gruß Dirk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.