www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Impedanzwandler mit FET in Drainschaltung


Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich habe angehängte Schaltung (Impedanzwandler) aufgebaut. Nun ist es 
so, dass in der Drainschaltung die Verstärkung ca. 1 sein soll.

Ich stelle aber folgendes fest:

- Eingangssignal 1 Vss
- das Ausgangssignal ist nur 0.5 Vss

bei 1 kHz, hab aber auch 1 MHz ausprobiert.

Was kann da falsch sein?

Danke!

Hannes

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4k7 statt 470 ohm

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häng mal ein Oszibild an.

PS: Ich würde mal das Gate mit GND vorspannen:
Von Gate nach GND mal R2, und Gate nach +5V mal R1.
Musst aber beachten, das, wenn Ugs > 0,7V wird, diese Strecke anfängt zu 
leiten.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, den Gatewiderstand hab ich vergessen einzuzeichnen...anbei das 
korrigierte Bild.

4k7 ist wegen dem Ruhestrom falsch. Bei 470 Ohm ist der 
Gleichspannungsanteil in der Mitte bei 2,5V.

Oszibild hab ich leider nicht, Eingang ist Sinus, Ausgang eben die 2,5V 
DC überlagert mit Sinus, den ich über C2 auskopple.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Musst aber beachten, das, wenn Ugs > 0,7V wird, diese Strecke anfängt zu
>leiten.

Das ist ein selbstleitender N-FET, kein NPN.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes wrote:
>>Musst aber beachten, das, wenn Ugs > 0,7V wird, diese Strecke anfängt zu
>>leiten.
>
> Das ist ein selbstleitender N-FET, kein NPN.

Trotzdem leitet der, da es ein J(unction)-FET ist.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag ich doch. Selbstleitend. Das ist ja nicht das Problem. Ich hab den 
Effekt auch bei 100mVss.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sag ich doch. Selbstleitend. Das ist ja nicht das Problem. Ich hab den
>Effekt auch bei 100mVss.

Nein! Sobald die Spannung von Gate nach Source größer als 0,7V wird, 
dann leitet das Gate. Das stellt nämlich eine klassische SI-Diode dar. 
SOlange du unter +0,7V Ugs bleibst, arbeitet diese Diode in 
Sperrrichtung.

Das hat mit dem (selbstleitenden) Kanal nichts zutun!

Autor: Rheinischer Katholik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> - das Ausgangssignal ist nur 0.5 Vss

Woher weisst du das, wenn du kein Scope hast?

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nicht gesagt, dass ich kein Scope hätte.

>Oszibild hab ich leider nicht

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun ist es so, dass in der Drainschaltung die Verstärkung ca. 1 sein soll.

Nein. Das gilt nicht für Selbstleitende.

lt. Datenblatt hat der BF245C eine Steilheit von 6,5mS.
Das ergibt mit R1=470Ohm und Oszi als unendlich betrachtet ein

Vud = 0,75

Im Anhang ein Auszug aus meinem Azubi-Tafelwerk

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Matthias Lipinsky: die Spannung am Gate ist gegenüber Source negativ um 
die Gate-Diode gesperrt zu halten. Das erledigt der Source-Widerstand. 
Beim richtigen Arbeitspunkt ist hier die Source-Spannung ca. Ub/2, also 
2,5V mit + an Source. Das Gate ist also um 2,5V negativer als Source.

PS: war schon bei den alten Röhren so, automatische 
Gittervorspannungserzeugung mit Katodenwiderstand. :-)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anmerkung:

Der Betrag der Übertragungsfunktion des Eingangshochpasses (R2&C1) bei 
1kHz ist etwa 0,86.

Somit ergibt sich mit der Sp.verstärkung von 0,75 eine Gesamtverstärkung 
der Stufe von 0,64.
Bei 1MHz sollte die auf die 0,75 gehen...

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.