www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs vom 90s8515 zum atmega162


Autor: Rahul Ghose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!
Ich habe bisher Programme auf dem dem STK500 begelegten AT90S8515
erstellt, und bin nun an einem Punkt angelangt, wo ich auf den
ATmega162 wegen seiner doppelten seriellen Schnittstelle umsteigen
muss.
Leider spinnt sich das AVRStudio jetzt einen zurecht, indem es immer
wieder beim Verifizieren meint, dass der Code im Chip nicht dem der
Datei entspricht.
Die Fuses wegen Oszilatorfrequenz durch 8 teilen und der
mega161-Kompatibilität habe ich schon versucht zu löschen, was er mit
einer ähnlichen Meldung quittiert. ("Entering Programming Mode..
FAILED!")

Weiß da vielleicht jemand rat?
Vielen Dank im Vorraus,
Rahul

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe eine Lösung gefunden:
Bei den  AVRfreaks.com gibt es eine AppNote "Migrating at90s8515 to
atmega162".
Nur zur Info...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.