www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Current Sink in Current Source transformieren


Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze für die Ansteuerung von LEDs ein Schieberegister mit 
konstant Stromg Ausgängen (sink) jezt würde ich damit gerne R/G Leds 
ansteuern, leider haben diese eine gemeinsame Kathode.
Gibt es eine einfache Möglichkeit das zu transformieren? Würde mir gerne 
den Weg über normale Schieberegsiter + Widerstand sparen :)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Läubi Mail@laeubi.de (laeubi) Benutzerseite

>ansteuern, leider haben diese eine gemeinsame Kathode.

Dann kauf andere.

>Gibt es eine einfache Möglichkeit das zu transformieren?

Nein. Das wird aufwändig.

MFG
Falk

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> @ Läubi Mail@laeubi.de (laeubi) Benutzerseite
>
>>ansteuern, leider haben diese eine gemeinsame Kathode.
>
> Dann kauf andere.
>
>>Gibt es eine einfache Möglichkeit das zu transformieren?
>
> Nein. Das wird aufwändig.
>
> MFG
> Falk
Ja das mit den anderen Kaufen ist ne Sache wo ich auch schon drauf 
gekommen bin ;)
Leider hab ich bisher dafür keine Quelle gefunden... hab jezt mal bei 
CSD  angefragt. (Ist ne R/G Led von Kingbright)

Hatte nur gehofft das man vieleicht nen Transistor ö.Ä. nachschalten 
kann der das ganze "einfach" invertiert :-\

Generell ist mri aufgefallen das Mehrfarb LEDs meist als Common Cathode 
angeboten werden... hat das nen technischen Grund?

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LEDs die man sucht haben eigentlich immer die falsche Polung ;)

LED-Treiber sind für Common-Anode (Sink-driver) auf jeden Fall leichter 
zu beschaffen (z.B. http://www.ti.com).

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp die TI Teile wollt ich auch einsetzen sind ganz nett und handlich 
:)

TLC5916 solls werden. Ich weiß nur nicht so genau ob es schlauer ist die 
LEDs dann an die (unstabiliesierte) 12V oder an 5V dranzuhängen.
Aus dem Datenblatt werd ich nicht gans schlau wieviel Abwärme dann 
entsht/der CHip verkraftet...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Läubi Mail@laeubi.de (laeubi) Benutzerseite

>LEDs dann an die (unstabiliesierte) 12V oder an 5V dranzuhängen.

Eher 5V, weil . . .

>Aus dem Datenblatt werd ich nicht gans schlau wieviel Abwärme dann
>entsht/der CHip verkraftet...

Ganz einfach, (Vcc-U_LED)*I_LED
Der IC kann AFAIK bis zu 3.9W ab!!!
Aber bitten nur, wenn das PowerPad mit GUTER Wärmekopplung an die 
Platine angeschlossen ist. Löten (auwändig) oder Wärmeleitpaste. Ein 
Handvoll Vias unter dem IC als Wärmeableitung wirkt Wunder.

MFg
Falk

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt es eine einfache Möglichkeit das zu transformieren?

Ja sicher. Man nimmt einen genuegend kleinen widerstand parallel zur 
LED. Dann fliesste der Strom entweder durch diesen Widerstand oder durch 
die LED.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> @ Läubi Mail@laeubi.de (laeubi) Benutzerseite
>
>>LEDs dann an die (unstabiliesierte) 12V oder an 5V dranzuhängen.
>
> Eher 5V, weil . . .
>
>>Aus dem Datenblatt werd ich nicht gans schlau wieviel Abwärme dann
>>entsht/der CHip verkraftet...
>
> Ganz einfach, (Vcc-U_LED)*I_LED
> Der IC kann AFAIK bis zu 3.9W ab!!!
> Aber bitten nur, wenn das PowerPad mit GUTER Wärmekopplung an die
> Platine angeschlossen ist. Löten (auwändig) oder Wärmeleitpaste. Ein
> Handvoll Vias unter dem IC als Wärmeableitung wirkt Wunder.
>
> MFg
> Falk

Hallo Falk,

reden wir über den gleichen Chip?? Der TLC5916 hat zumindest soweit ich 
das seh kein "PowerPad".

Aus dem Datenblatt lese ich:
VO Supply voltage to output pins OUT0–OUT7 17 V
IO 120mA / Kanal, maximal 960mA gesammt über GND

Was für mich heißt man darf die LEDs an bis zu 17V anschließen oder?

Wollte 8 Leds a 20mA anschliessen, das wären dann = 160mA (maximum wenn 
alle Segmente leuchten).

Mein "Problem" ist jezt aber, das ich nicht nur ein Segment damit 
ansteuern wollte sondern jedem Segment solch einen Chip verpassen 
wollte, insgesamt werden das 12 Segmente, d.h. wenn ich das ganze 
(idealerweise) an 3,3V betreiben würde müßte ich um auf alles gefaßt zu 
sein 2A an 3,3V bereitstellen, Eingangspannung ist wie gesagt etwa 12V 
(+/-2 V), also mit nem Linearregler ist da nix zu gewinnen, und nen 
einfacher kostengünstiger Stepdownregler ist mir für die Ströme leider 
auch nicht bekannt :-\

Daher war meine ursprüngliche Idee, das ich die LEDs halt an die 
unstabilierte Spannung hänge, und so die Verlustleitung aufteile.
Aber wenn ich das recht sehe kann der Chip max 0,9W in dem Package das 
ich benutze und das wird dann wohl zu knapp :(

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Läubi Mail@laeubi.de (laeubi) Benutzerseite

>reden wir über den gleichen Chip?? Der TLC5916 hat zumindest soweit ich
>das seh kein "PowerPad".

Uuups, ich meinte den TLC5921, ich dachte die ICs der Familie haben das 
gleiche Gehäuse.

>VO Supply voltage to output pins OUT0–OUT7 17 V
>IO 120mA / Kanal, maximal 960mA gesammt über GND

>Was für mich heißt man darf die LEDs an bis zu 17V anschließen oder?

Ja. Das ist aber nur EINE Randbedingung.

>Wollte 8 Leds a 20mA anschliessen, das wären dann = 160mA (maximum wenn
>alle Segmente leuchten).

Und ca. 20mA *(17-3-1)= 260mW Verlustleistung. Kein Problem.

>einfacher kostengünstiger Stepdownregler ist mir für die Ströme leider
>auch nicht bekannt :-\

MC34063 + externer Transistor.

>Daher war meine ursprüngliche Idee, das ich die LEDs halt an die
>unstabilierte Spannung hänge, und so die Verlustleitung aufteile.

Dann verbrätst du 12V*2A=24W für so ziemlich nix.

>Aber wenn ich das recht sehe kann der Chip max 0,9W in dem Package das
>ich benutze und das wird dann wohl zu knapp :(

Nöö, du solltes mal rechnen.

MF
Falk

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und ca. 20mA *(17-3-1)= 260mW Verlustleistung. Kein Problem.
>
[...]
>
> Nöö, du solltes mal rechnen.
>
@Falk
Aber ich hab doch 8 Leds also 260mW*8 = 2W oder nicht?

Habe mir jezt mal bei TI den TPS5430 angeschaut. Der scheint mir ganz 
nett zu sein und die Außenbeschaltung ist auch moderat. Hat den schonmal 
jemand eingesezt??

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.