www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega Versogungsspannung Schwankt


Autor: Schön (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe einen ATMega. Die 5V die ich Versogungsspannung erzeuge ich mit 
einem standart 7805 (davor ein RC glied 10 Ohm 220n kerko + 100u Elko). 
Störschutzkondensatoren an sind an allen sinnvollen stellen angebracht.
Steuere über ein paar Transistoren einen Motor an, welcher mir beim 
Start die Versogungsspannung des 7805 um etwa 1V runterreisst (für +/- 
20ms)... Was auf die 5V Versorgung des ATMega an den 
Störschutzkondensatoren noch etwa 100-150mV ausmacht...
Da der Motor zu einem späteren Zeitpuntk stärker belastet wird, möchte 
ich etwas dagegen tun.
Was gibts für Möglichkeiten?
- Grösserer ELKO naja habs mal mit 470uF probiert, null einfluss
- LC Glied? noch nicht versucht, was für eine dimensionierung wäre 
sinnvoll, respektive was für eine Grenzfrequenz? (die 
Spannungsversorgung wird mit bescheidenen 30mA belastet...)
- andere idee?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häng den Motor vor den 7805, also an Deine ungeregelte
Eingangspannung.

Autor: Markus C. (ljmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Motor braucht eine eigene Stromversorgung.

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diode vor den Elko für den 7805er, sonst saugt dir der Motor die 
Spannung raus

Autor: Schön (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für die blitzschnellen antowrten

@Klaus
Ja der Motor hängt an der gleichen Spannung, wie der 7805 (eigentlich 
habe ich ein geregeltes netzteil, doch die Spannungsschwankung ist 
selbst auf diesem Messbar, wenn auch nicht ganz so stark wie auf dem 24V 
eingang des 7805...)

@Markus
Daran hab ich auch schon gedacht.. geht leider nicht :-(

@PeterL
Hmmmm da hätt ich jetzt selbst drauf kommen können :-) werd ich gleich 
mal versuchen...

Autor: Markus C. (ljmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
24V auf den 7805 ? na dann gute nacht.
Das is mal ein bischen sehr viel Eingangsspannung für den 7805.

Autor: Schön (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wiso viel eingangsspannung? gemäss datenblatt verträgt er 35V 
eingangsspannung, von daher sind 24V wohl problemlos...

Autor: Chapmy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein 7805er verballert dann aber 19V sinnlos. Bei 1A hast du dann schon 
eine Heizung mit 19W.

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du schon n geregeltes Netzteil dran hast
kannste den Vorwiderstand vom 78er rauswerfen,
allerdings hat die Konstruktion den Vorteil, dass
der 78er dann nicht die ganze Leistung verbraten muss, sondern
der Rv nen Teil heizt.
aber ich für meinen Teil würd über Einsatz eines
Schaltreglers nachdenken, weil Du auf dem 7805 nämlich
Eier braten kannst bei der Leistung.

Autor: Schön (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chapmy
ok, da hast du natürlich recht, wäre  ziemlich sinnlos... aber im 
wissen, dass ich nicht mehr als 20-30mA benötige, läuft dies 
problemlos...
(ups hab gerade gelesen, dass nicht so klar geschrieben habe, der motor 
läuft über 24V, mit den 24V wird via 7805 die 5V Versorgung für den 
ATMega erzeugt)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Schön (Gast)

>wissen, dass ich nicht mehr als 20-30mA benötige, läuft dies
>problemlos...

Eben.

>(ups hab gerade gelesen, dass nicht so klar geschrieben habe, der motor
>läuft über 24V, mit den 24V wird via 7805 die 5V Versorgung für den
>ATMega erzeugt)

Nun, Motoren ziehen vor allem bein Losdrehen mal gern DICKE Ampere, 
Faktor 10++ des Nennstroms. Der muss SCHNELL irgendwo herkommen, ELKOs 
sind da meist die einzige schnelle, stromstarke Quelle. Pro Ampere 
darfst du mal ruhig 1000uF ansetzten. Wenn du weniger nimmst, musst du 
mit dem Spannungseinbruch leben, dem Motor tut das nix. Damit der 
Spanungseinbruch, welcher recht steil und damit hochfreqeunz ist, nicht 
durch den 7805 "durchschlägt", empfiehlt sich eine Diode vor dem 7805, 
und ein mittelgrosser Elko, so 100uF etwa. Dann kann der Motor den Elko 
für den 7805 nicht entladen.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.