www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Anfangen mit AT86RF230


Autor: Nick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn man anfangen will zwischen zwei AT86RF230 eine Funkverbindung 
aufzubauen, welches Entwicklerboard ist da geeignet (STK500?)? Geht das 
überhaupt nur mit den Controllern oder braucht man da Module?

Danke für Antworten,
Nick

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick wrote:

> Geht das
> überhaupt nur mit den Controllern oder braucht man da Module?

Nun, den HF-Teil wirst du nicht in freifliegender Verdrahtung
aufbauen wollen/können bei 2,4 GHz und einem QFN-32-Gehäuse. ;-)
Die Platine dafür will sorgfältig entworfen sein bei all den Dingen,
die da aufeinander prallen: hohe HF-Empfindlichkeit auf der einen
Seite (-100 dBm sind ja 1E-13 W Eingangsleistung, oder 100 fW) und
den steilflankigen Digitalsignalen auf der anderen Seite.  Allein
durch sauber Masseführung entscheidet man bereits, ob einem die
Oberwellen des 16-MHz-Quarzes den Kanal 26 praktisch unbenutzbar
machen können, da er ein ganzzahliges Vielfaches von 16 MHz als
Mittenfrequenz hat.

Ob deine Platine nun gleich einen eigenen Controller bekommt oder
mit dem Controller auf einem STK500 arbeitet, ist dann nicht ganz
so wesentlich, wenngleich du natürlich bedenken solltest, dass die
langen SPI-Bus-Leitungen zum STK500 zusätzliche Störstrahlung in
den Empfänger einkoppeln.

Außer den genannten Atmel-Produkten bietet auch Dresden Elektronik
noch Module an:

http://www.dresden-elektronik.de/shop/cat4.html

Selbstbau geht auch, benötigt aber schon ein wenig Lötübung für
das Gehäuse (die darunter befindliche großflächige Massefläche
soll mit verlötet werden):

http://uracoli.nongnu.org/tiny230.jpg

Das ist mein erstes selbst gebautes Modul mit einem AT86RF230.
Das komplette Layout um den AT86RF230 herum und die Antenne sind
dabei den Atmel-Appnotes entnommen, ich habe aber einen ATtiny24/44/84
daran gebaut.  Die Platine ist kommerziell gefertigt, und ich denke
auch nicht, dass ich die sinnvoller Weise anzubringenden vielen Vias
hätte auch nur annähernd mit einer manuell gefertigten Platine
anfertigen können oder wollen.

Autor: Nick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Mir ist dadurch klar geworden, dass es vielleicht wirklich nicht so 
sinnvoll ist mit 2,4GHz anfangen zu wollen...

Bis jetzt habe ich mit einem XBee Modul von digi gearbeitet, also muss 
ich eingestehen, dass ich im Platinenentwurf keine echte Erfahrung habe 
und auch nicht geahnt hatte was alles zu beachten ist. Dennoch werde ich 
mich mal mit einem STK500 hinsetzen, in der Hoffnung, dass die 
Störstrahlung auf einem erträglichen Niveau bleibt ;-)

Vielen Dank nochmals und beste Grüsse,
Nick

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir die Atmel-Appnotes an.

Autor: Jann Jann (jann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Leute,
ich habe auch einer Wetterstation  mit Altmega 16 aufzubauen. Ein
externes
Modul zum Senden der Temperaturen, Feuchtigkeit und druck und ein
internes
Modul zum Empfang der Daten und  Ausgabe auf ein Display.
für die  Funkübertragung wurde der AT86RF231 bereitgestellt.
bis jetzt hatte ich kein erfahrung mit Funkübertragung.
kann mir jemand bei der initialiserung und send und
empfangsfunktionen(TX.RX) von AT86RF231 hilfen.
woran ich achten muss.
Grüsse und Danke fürs Lesen

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte frage nicht in jedem Thread nach...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.