www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Adapter von USB auf Micro SD


Autor: cpt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ja, ich suche wirklich einen Adapter von USB auf Mico-SD. Hintergrund 
ist folgender:
Ich habe ein Handy mit Micro-SD Slot und möchte es mangels USB Host 
Funktion trotzdem in dieser Form nutzen können, sprich z.B. die 
Speicherkarte meiner Kamera in einen USB-Kartenleser stecken, diesen 
über den Adapter in den Micro-SD Slot meines Handies anschließen, die 
Bilder auslesen und ggf. verschicken.

1) Geht das so, wie ich es mir vorstelle?
2) Wenn ja, wie könnte ich das realisieren (vor allem, welche Bauteile 
brauche ich dazu)?

Habe zwar vor Jahr(zehnten mittlerweile) eine nachrichtentechnischen 
Ausbildung genossen, seitdem aber nichts mehr mit der Materie zu tun 
gehabt. Sprich Schaltungen von Schaltbildern nachbauen ist kein Problem, 
selbst entwickeln oder Microcontroller programmieren ist mir schon zu 
hoch.

Danke im Voraus

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist aber schon ein sehr spezieller Wunsch.

Du solltest dir auch eine Tasche nähen, in der du den SelbstbauAdapter 
transportierst :) -> Selbstbau ist quasi nicht möglich, zumindest 
rechtfertigt es den Aufwand nicht.

Mir ist, als gäbe es so Geräte, die von USB stcik zu USB Stick kopieren 
können, also 1:1 kopieren. Da könntest du von der Kamera Karte auf die 
Handy Karte kopieren, ohne PC. Oder du nutzt ein Micro-SD-SD Adapter und 
fotografierst direkt auf die Micro-SD, die du dann ins Handy steckst?!

Klaus.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Micro-SD Slot ... USB
Das Eine hat mit dem Anderen erst mal gar nichts zu tun.

Du willst also Dateien, die irgendwie auf eine Speicherkarte (Kamera --> 
also vermutlich sogar SD-Karte) gekommen sind, erst mal über USB wieder 
nach SD (diesmal Micro-SD) umwandeln.
Kurz:
SD (Standard) --> USB-Device (Leser) --> USB-Host (deine Entwicklung) --> SD (Micro)
Erkennst du was?
Der Weg geht von SD nach SD. Warum baust du nicht einfach einen Adapter.

Pech allerdings, wenn deine Kamera jetzt doch keine SD-Karte verwendet.


Ich kann mir vorstellen, dass dieses Projekt mit deinen 
Rahmenbedingungen:
>> selbst entwickeln oder uC programmieren ist mir zu hoch
ein ziemlich hohes Frustpotenzial in sich birgt.

Autor: cpt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, meine Kamera verwendet eine SD-Karte und würde mit SD-Adapter 
sogar eine Micro-SDHC verwenden können.

Das wäre so gesehen kein Problem und ist die einfachste Lösung, 
allerdings hätte ich es recht praktisch gefunden, das ganze mit einem 
Kartenleser universell für alle möglichen Kartentypen (oder einfach für 
einen USB-Stick) realisieren zu können.

Da es mittlerweile ja Adapter von Micro-SD auf USB gibt, die man selbst 
in der Hosentasche kaum mehr findet, weil sie so klein sind, hätte ich 
mir um die Größe keine Sorgen gemacht.

Als Laie hätte ich in der Umsetzung von USB auf Micro-SDHC nicht so viel 
Aufwand gesehen.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wie gesagt, DA würd ich dann mal nach diesem "Kopiergerät" schauen, 
das gibts bestimmt bei pearl oder sonstigen kuriosum-versendern...

Für den Rest: Die 6cent Adapterlsg.

Klaus.

Autor: cpt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adapter wird wohl das Beste sein bevor der Basteltrieb mit mir durchgeht 
:-)

Danke für eure Hilfe!

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und falls du doch basteln willst...
Du bräuchtest:

Nen Controller mit USB Host, USB Host stack inklusive Implementierung 
des Massenspeicher-Profils.

Außerdem müsstest du mit dem Controller eine SD Karte im SD Modus 
emulieren. Mir ist nicht bekannt, dass es dafür 
Hardwareimplementierungen gibt. So, die neuste SD Spezifikation sieht 50 
MHz maximal Takt vor, selbst 25 MHz (alte Spezi, vermutlich wird das 
Handy nicht schneller drauf zu greifen) in Software emuliert dürfte 
schon sehr hart werden... Du bräuchtest also nen flotten 32 Bitter mit 
ordentlich Ram und DMA. Ich denke mal, auf nem AVR32 wäre das 
implentierbar, aber du hättest einen ERHEBLICHEN Software Aufwand. 
Geschätzt würde ich sagen: ein kleines Team von Fachkräften würde das 
eventuell in einigen Monaten bis nem halben Jahr Lauffähig kriegen...

Vergiss es :-)

Am besten halt extern mit sonem kleinen Massenspeicherkopierer 
umkopieren, wie schon gesagt.

cu
Matze

Autor: cpt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit ist alles klar. Danke! :-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es um selber basteln geht, wozu dann USB? SD-Karte -> µC -> 
SD-Karte und fertig.

Autor: cpt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon, ich hätte aber auch gerne einen schnöden USB-Stick ans Handy 
angeschlossen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre nur mit ganz erheblichem Aufwand umsetzbar - einerseits müsste 
man einen SD-Karten-Simulator bauen, der sich genauso verhält wie eine 
SD-Karte. Andererseits müsste man diesen dazu bringen, als USB Host mit 
einem USB Stick zu kommunizieren und jeden Zugriff auf dem 
SD-Karten-Interface in einen entsprechenden auf den USB-Stick 
umzusetzen.

In Anbetracht der Tatsache, daß auch Micro-SD-Karten mittlerweile sehr 
billig geworden sind, und daß es geeignete kleine USB-Kartenleser für 
Micro-SD gibt, die sich optisch kaum von USB-Sticks unterscheiden, sehe 
ich keine Sinn in einer solchen Aktion.

Das Telephon wird auch mit so einem hochkomplexen Adapter sowieso nichts 
mit USB-Sticks mit mehr als 2 GByte Kapazität anfangen können (oder 
kennt es SDHC-Karten?), was also soll der Aufriss?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das wäre nur mit ganz erheblichem Aufwand umsetzbar - einerseits müsste
> man einen SD-Karten-Simulator bauen, der sich genauso verhält wie eine
> SD-Karte. Andererseits müsste man diesen dazu bringen, als USB Host mit
> einem USB Stick zu kommunizieren und jeden Zugriff auf dem
> SD-Karten-Interface in einen entsprechenden auf den USB-Stick
> umzusetzen.

und das mit dem passenden Timig für die SD-Karte.

Autor: cpt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rufus:

Hätte sich der Aufwand in Grenzen gehalten wäre es eine Möglichkeit 
gewesen, Daten ohne PC (ich dachte, das wäre bei meinen Posts so 
rübergekommen) zwischen einem USB-Stick und dem Handy auszutauschen.

Ja, das Handy nimmt auch Micro SDHC-Karten.

Autor: cpt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Adapter von Micro-SD auf USB gibts zu Hauf im Kleinstformat um 
5 Euro, daß die umgekehrte Richtung so ein immenser Aufwand ist hat mich 
schon überrascht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.