www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Prog ATMega 644


Autor: Max Power (eizo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich nutze zum Programmieren sowie übertragen der Software in den Chip 
das AVR Studio von Atmel. Das Tool zum programmieren heißt AVR Prog 
(F3).
Hat bisher bei alle Controllern sehr gut funktioniert doch jetzt hab ich 
einen Mega 644 und der wird anscheinend nicht von diesem Tool 
unterstützt, jedoch vom AVR Studio schon (relativ neue Version).
Kann man den irgendwie nachinstallieren oder gibt es irgendwo eine neuer 
Version von AVR Prog?
Danke

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVRProg wird schon längst nicht mehr offiziell unterstützt, soweit ich 
weiß. Der Mega644 gehört auch schon zu den etwas neueren AVRs. Eventuell 
kannst du es mit avrdude probieren.

Ansonsten nimm einen Programmer, der vom AVR Studio direkt unterstützt 
wird (AVRISP mkII zb)

MfG
Marius

Autor: Max Power (eizo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze zum Programmieren am Notebook das MySmart USB und das ging 
immer wunderbar mit AVR PROG und ist halt auch sehr komfortabel direkt 
aus AVR Studio heraus. Falls es doch irgendwie eine Möglichkeit gäbe 
wäre das sehr schön ansonsten müsste ich halt Alternativen nutzen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max,

hol Dir mal avrOSPII http://www.esnips.com/web/AtmelAVR
das kann mit Deinem Programmer und mit dem Mega644 umgehen.

HTH,
Klaus

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AVR Prog kann z.B. beim mega32 keine CKOPT Fuse setzen und man muss 
alles einzeln programmieren- nicht mehr so richtig zeitgemäss.

Der AVR ISP mkII geht auch wunderbar aus dem Studio raus und unterstützt 
alles. Schön ist die One-Click-Programmierung- Fuses, EEPROM, Flash mit 
einem Click. Macht schon einen Unterschied, wenn man mal 100 Stück 
programmieren muss....

Autor: Max Power (eizo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Klaus
Vielen Dank für den Tip. Habe dieses Tool gerade schnell mal angetestet 
und läuft einwandfrei. Ist ein sehr einfaches, schnelles und dennoch 
umfangreiches Tool zum programmieren, dass werde ich wohl in Zukunft 
nutzen (hab ich vorher nicht gekannt das Programm)!
Wochenende gerettet :)

@ Bensch
Das AVR Prog nicht unbedingt das beste ist, weiß ich aber um mal schnell 
die neusten Gedanken in den Mikrocontroller (mit bereits gesetzten 
Fuse-Bits) zu schicken, hat es bisher immer gereicht :)
Für 100 Stück würde ich das auch nicht unbedingt nutzen. Danke für den 
Tip, ich werde bei der Auswahl meines nächsten Programmers die Sache im 
Auge behalten.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den OSP II hab ich vorher auch genutzt mit seriellem Programmer, ist ok.
Der läuft aber nicht mit USB Programmern, wenn ich das richtig sehe.

Autor: Max Power (eizo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich nutze ein MySmart USB Programmer und mit dem gehts prima. 
(natürlich über virtuelle Com Port im PC)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.