www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Strombegrenzung


Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze einen L6205 der mithilfe von zwei GAL16V8 Bausteinen 
angesteuert wird. Das funktioniert soweit ganz gut. Auch bei 
verschiedenen Motoren.

Einziges Problem ist die Strombegrenzung. Da der Strom sowieso gemessen 
wird (mithilfe von 2 MR Sensoren), habe ich den STrom momentan in form 
eines 0 bis 2,5 V Spannungs signals! Ich würde nun gerne ein TTL Signal 
erzeugen, das ein dauerhaftes TTL SIgnal ausgibt, sobald die Spannung 
des MR Sensors bei ca 1V ist.
Dieses Signal würde ich dann nutzen um das Enable SIgnal der Brücken 
abzustellen.
Wichtig ist mir hierbei das das SIgnal solange ansteht, bis der Benutzer 
(Studenten) einen Impuls gibt und das Sperrsignal zurücksetzt! Ausserdem 
handelt es sich bei dem Strom um einen Sinus, so das er ansonsten nur 
abgeschnitten werden würde.

Hatte schon an eine Art RS Flip Flop gedacht... aber irgendwie hab ich 
noch nicht die zündende Idee. Auch andere Vorschläge sind immer 
willkommen.

Gruß Michael

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Micha (Gast)

>Hatte schon an eine Art RS Flip Flop gedacht... aber irgendwie hab ich

Genau. davor jedoch ein Komparator, LM393 sollte reichen.

MFG
Falk

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk

Also ich nehme einen Komparator und vergleiche diesen mit einer 
Sollspannung, so ausgelegt das bei einem zu hohen Strom der TTL Pegel 
für das setzen des RS Glieds entsteht... Sprich Ausgang des Komparators 
wäre dann der Set eingang.

R eingang lege ich auf Masse und per Taster kann dieser dann vom 
Bediener manuell Resettet werden.

Noch ein Fehler drin oder könnte es so klappen?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Noch ein Fehler drin oder könnte es so klappen?
Im Prinzip klappt es so, aber:
- meist sind Set und Reset Low-Aktiv, also der Ruhezustand ist HIGH und 
mit einem LOW-Signal wird gesetzt oder zurückgesetzt. Es sind also ev. 
Inverter notwendig.
- Wenn dein SET-Signal noch ansteht und du Reset per Taster bedienst, 
geht dass FF in einen undefinierten Zustand (bzw. diese 
Eingangskombination ist nicht definiert) und wird nach Loslassen wieder 
gesetzt.

Alternativ bietet sich an, ein D-FF (mit Reseteingang) zu nehmen. D 
dauerhaft auf HIGH, den Komparatorausgang auf den Clk-Eingang und eben 
mit Reset zurücksetzen. Diese Anordnung reagiert nur auf eine Flanke des 
Komparatorausgangs.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  HildeK (Gast)

>- meist sind Set und Reset Low-Aktiv, also der Ruhezustand ist HIGH und
>mit einem LOW-Signal wird gesetzt oder zurückgesetzt. Es sind also ev.
>Inverter notwendig.

Uhhhh, das kann der Komparator allein, einfach + und - Eingang 
vertauschen.

>- Wenn dein SET-Signal noch ansteht und du Reset per Taster bedienst,
>geht dass FF in einen undefinierten Zustand (bzw. diese

Was man wohl ausschliessen kann, da durch SET der Treiber abgeschaltet 
wird.

Als RS-FlipFlop, egal ob direkt oder per NAND zusammengebastelt.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.