www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Dämmerungschaltung / Transistor wird heißer


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe hier eine Dämmerung-Steuerung. Die habe ich vor 10 Jahren in 
der Schule gemacht. Nun war er kaputt und ich wollte es verbessern. Die 
Transistor T2 wird immer heißer, wenn die Glühlampe brennt. Je heißer 
die Transistor, desto schwächer leuchtet die Glühlampe. Woran liegt es?
Hab die Schaltplan erstellt.

Autor: Christian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die Schaltplan

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 100mA-Transistor und eine 200mA-Glühlampe - das kann nur schief 
gehen!

>Nun war er kaputt und ich wollte es verbessern.
Was war den vorher drin und was hast du 'verbessert'?

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wundert mich garnicht. Du überlastet den armen BC547 um 100%. Der kann 
nur 0,1A Kollektorstrom ab und Dein Leuchtmittel will aber 0,2A

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...nennt ihm doch auch mal eine Alternative!: BC 337

Klaus.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Stromangabe alleine sagt nichts aus, wie hoch ist die 
Betriebsspannung des Lämpchens?

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant ist aber, dass das Lämpchen immer weniger hell leuchtet, je 
wärmer der Transistor wird.
Denn durch den heissen Transistor müsste ja auch ein grösserer 
Kollektorstrom fliessen, was den Transistor noch mehr erhitzt, wodurch 
de Kollektorstrom .... usw.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Beschaltung kann da für diesen Effekt sorgen.
Wenn T1 voll gesperrt ist, bekommt T2 ja über LED, R1, R3 seinen 
Basisstrom.
9V - 1,6V (LED) - 0,7V (Ube T3) sind 6,7V. Macht also bei 150 Ohm + 3,9k 
= 4,15k -> 6,7V / 4,15k = 1,61mA. Das ist schonmal verdammt wenig.
Wenn jetzt bei Erwärmung die Stromverstärkung sinken sollte oder T1 
nicht komplett gesperrt ist, so daß die Mitkopplung über R2 reinspielt, 
kann alles mögliche ablaufen.

R2 sorgt ja ohnenhin mehr für eine Hysterese, für einen Schmitt-Trigger 
fehlt der gemeinsame Emitterwiderstand von T1 / T2.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte die Verstärkung einen bipolaren T's nicht eher steigen mit 
steigender Temp.? D.h. die Lampe sollte eigentlich heller werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.