www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Luexemburg - Der Staat ist mal geil!


Autor: Roger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeitnehmer können sich freuen: Das Dreiecksgespräch zwischen 
Gewerkschaft und Premierminister Jean-Claude Juncker im Oktober hat die 
Indexanpassung gesichert. Die Gewerkschaften und die Regierung haben 
sich zusammenfassend auf folgende Punkte geeinigt:

    * 1. Januar 2009: Steuersenkung. Je nach Einkommen wird sie 
Steuersenkung im Schnitt 9 Prozent betragen. Bei höheren Löhnen fällt 
sie ein bisschen geringer aus (mind. 7 Prozent), bei niegrigeren kann 
die Steuersenkung bis zu 11,5 Prozent betragen.

    * 1. Januar 2009: Erhöhung des Mindestlohnes um zwei Prozent.

    * 1. Januar 2009: Erhöhung der Rente um zwei Prozent.

    * 1. März 2009: Indexanpassung um 2,5 Prozent (für Arbeitnehmer und 
Rentner).

    * Der Arbeitnehmerfreibetrag von 300 € steht allen Arbeitnehmern zu, 
auch denjenigen, die keine Steuererklärung abgeben.

    * Die Körperschaftssteuer für Betriebe wird ebenfalls im kommenden 
Jahr von 22 Prozent auf 21 Prozent gesenkt.

Über diese Tatsachen hat LCGB am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in 
Trier informiert. Bislang war unklar, ob es im kommenden Jahr trotz der 
Steuersenkung eine Indeyanpassung geben wird.

mfg
Roger

PS: ab 01.01.08 geht los. Deutschland Steuerverarsche ade!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@PS: ab 01.01.08 geht los. Deutschland Steuerverarsche ade!

Dann liegst du ja schon knapp 11 Monate hinter deinem Plan . . .

Autor: Roger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry,

01.01.2009 natürlich.

mfg
Roger

PS:
Der Liter Super95 liegt derzeit bei 1.01€/l (Lux)
Bald läuft die Euro Anzeige bestimmt wieder langsamer als die Liter 
Anzeige :=)))

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Liter Super95 liegt derzeit bei 1.01€/l (Lux)

Tschechei ist etwa 1,15...

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roger, die entscheidende Frage ist jetzt noch, ob dort die Löhne auch 
genau so hoch sind. Kannst Du mal einen Steuerbescheid skizzieren?

Autor: Roger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleich oder wetwas höher als D.

Brutto Netto Rechner hier:

http://www.bdo.lu/index.html?page=6&ln=3

mfg
Roger

PS: da fehlen noch die Angaben oben...

Autor: Roger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spritpreise werden vom Luxemburger Staat diktiert.


Deshalb steht immer gültig ab...

Akuelle Preise hier..

http://www.aral.de/toolserver/retaileurope/current...

hier ein Gehälterspiegel für Luexemburg

http://www.diegrenzgaenger.lu/index.php?p=cv

mfg
Roger

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist irgendwie klar. Kleine Land, kleine guenstige Infrastruktur. Nur die 
grossen Staaten haben solche Finanzprobleme wie D. Wollen auch teure 
Geopolitik spielen...

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr euch Luxemburg mal angeschaut? Ich bin letztens durchgefahren 
(da lag der Sprit 95 bei 1,04:) ) und bin dann mal von der Autobahn 
abgebogen. Es war mehr als langweilig... Aber ich muss sagen: Es war 
nicht schäbig oder so! Alles recht gepflegt und fast jeder Fährt eine 
dicke Karre...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim wrote:
> Habt ihr euch Luxemburg mal angeschaut? Ich bin letztens durchgefahren
> (da lag der Sprit 95 bei 1,04:) ) und bin dann mal von der Autobahn
> abgebogen. Es war mehr als langweilig...

Ist halt immer die Frage was man gewohnt ist. Berlin Kreuzberg geht halt 
anders ab :)
Schweiz Rorschach ist dagegen auch wieder "gechillt" ;-)
Lichtenstein hatte auch nur mehr Betrieb, als gerade aktuelle Daten-CDs 
verteilt wurden :-)))

> Aber ich muss sagen: Es war
> nicht schäbig oder so! Alles recht gepflegt und ...

Agreed. Die Leute wissen was sie verdienen und nutzen es gerne auch beim 
Gestalten der Häuder und Gärten.
Wenn ich könnte - dann würde ich auch gerne dort leben und arbeiten.

just my 2cts of opinion
Andrew

Autor: atat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Roger, die entscheidende Frage ist jetzt noch, ob dort die Löhne auch
> genau so hoch sind. Kannst Du mal einen Steuerbescheid skizzieren?
Nö, die Frage ist, was kann man sich mit dem Geld dort leisten! Das 
Problem haben wir in Deutschland auch, die Löhne aus dem Süden klingen 
immer sehr verlockend, in vielen Fällen, hätte man sich mit niedrigerem 
Lohn im Norden mehr leisten können.
Dass es Luxemburg sehr gut geht dürfte niemandem neu sein, siehe 
Lichtenstein, Schweiz...

Autor: Roger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Luxemburg arbeiten und in D wohnen. Max Enfernung 0-30km

1) Gehalt: Netto = Brutto -15% abzug komplett (ledig ohne Kinder)
2) Keine Kirchensteuer.
3) Entfernungspauschale monatlich eingerechet
3) benzin und Kaffee billig
4) Kohle in L anlegen. Nix Vergeltungssteuer.
5) Lohnindex, siehe oben.
6) Lux Sprache ist geil.. Link

Youtube-Video "Luxembourgish Lesson 5"


mfg
Roger

PS:
In Lux Stadt leben in sau teuer.
Da kostet ein Autostellplatz sowiel wie ne Kleinwohnung

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss aber erstmal einen Job haben und er muss genau so gut bezahlt 
sind. In Österreich sind die Steuern auch geringer, trotzdem hat man in 
Deutschland mehr Geld, weil sehr viel mehr Brutto!

>Schweiz Rorschach ist dagegen auch wieder "gechillt" ;-)
Warst Du mal dort? An dem Strassenknick inmitten der Stadt, wo das Kiosk 
steht und die Taxis halten, ist tagsüber ein dermassen Verkehr, dass Du 
nicht mehr durchkommst und abends tauchen die Tuner am Hafenbecken auf 
und drehen die Mucke auf, daß Du es nicht mehr aushalten kannst!

Hauptverusacher sind die mit den Schildern SG und LI!

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kohle in L anlegen. Nix Vergeltungssteuer.

Zinsen Schweiz      : 1,1% (Festfeld)
Zinsen Lichtenstein : 2,1% (Festanleihe in Eruo)
Zinsen Luxemburg    : 2,9% (Festgeld)
Zinsen Deutschland  : 5,0% *(1-25%-3% = 0,72) = 3,6%
Zinsen Österreich   : 3,9% (- Null, da unsichtbar) = 3,9%

Autor: Roger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Man muss aber erstmal einen Job haben und er muss genau so gut bezahlt
>sind.
Meine Firma (teil) wandert von D => L

In unserer Region ist jeder scharf in L zu arbeiten.

allgemeines Sprichwort hier:
"Da haste mindestens 500 mehr in der Tasch!"

Dafür brauchst du hier erstmal fast 1000€ brutto mehr 
(Lohnsteuerklasse-1,0-Kinder)


mfg
Roger

PS: 30.000 Gränzgänger aus D,F,B

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roger, Deine Firma wandert, weil sie dort die Hälfte an 
Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer zahlen muss. Auch muessen die 
Geschäftsfüher,wenn sie nach L umziehen sicher weniger Steuern zahlen.

Für uns Beschäftigte ist einzig das Gehalt von Interesse. Wenn Du 
zuegelst, bleibt es sich natürlich, trotzdem muss jeder einzele prüfen, 
ob er dort (s)einen Job bekommt. Für mich war das nicht der Fall!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.