www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Auswahl Oszi für bestimmte Anwendung


Autor: V. a W. (volker65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich suche ein Oszilloskop f. Selbstbau im Funkbereich (Kurzwelle bis 50 
MHz), dachte an ein Hameg oder vergleichbares.

in welchem Rahmen wären die folgenden Modelle brauchbar?
Hameg 1508-1
150 MHz Bandbreite
10 GSa/s Real Time sampling, 10 Gsa/s Random Sampling


oder:


Hameg 2008 - 200 MHz Bandbreite
Zeitbasis A     0,5s/Div ... 20ns/Div
Zeitbasis B     20ms/Div ... 20ns/Div
2 GSa/s Real Time Sampling, 20 GSa/s Random Sampling

Welches kann hier zur Abdeckung eingesetzt werden ?

danke für die Hilfe,

Volker 65

Autor: Fuzzy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn nur zum Funken gebraucht, dann kauf dir was Analoges.

Z.B. Tek 7xxx, je nach gewünschter Geschwindigkeit eines kaufen.
Gibts billig in Amiland und die die späten Modelle sind schneller als 
jedes Hameg. War füher schweineteuer, heute ist's billig weil alle nur 
das Neuste wollen.

Schau das du ein noch schönes Gerät kriegst.

Autor: volker65 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir macht ja gerade die Wahl der richtigen Geschwindigkeit Probleme.
es soll bis 50 MHz auflösen...
welches wäre dann das korrekte `?

Gruss v.

Autor: Fuzzy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch eigentlich egal, ob du 50€ oder 200€ ausgibst, ist immer noch 
viel günstiger als ein Hameg. Und bis 50Mhz können eigentlich alle 
Oszies aus dr 7000 Serie.
Dort gibt es eine Übersicht:
http://www.amplifier.cd/Test_Equipment/Tektronix/T...

Autor: Fuzzy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch eigentlich egal, ob du 50€ oder 200€ ausgibst, ist immer noch 
viel günstiger als ein Hameg. Und bis 50MHz können eigentlich alle 
Oszies aus dr 7000 Serie.
Dort gibt es eine Übersicht:
http://www.amplifier.cd/Test_Equipment/Tektronix/T...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
volker65 wrote:
> mir macht ja gerade die Wahl der richtigen Geschwindigkeit Probleme.
> es soll bis 50 MHz auflösen...
> welches wäre dann das korrekte `?
>
> Gruss v.


Was ich immer gerne empfehle:

www.quoka.de; Suchwort: Tektronix.

Ich denke mit Deinen Angaben findest Du da leicht was in der gewünschten 
Bandbreite.
Ein 7613/7633 (100MHz) habe ich bereits entdeckt, Tek2465  (300Mhz+) 
ebenfalls . Sowie diverse Digitalscopes.

hth,
Andrew

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.