www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik carpc betzteil bauen


Autor: hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag zusammen
Wollte gerne mir einen Car PC in mein Auto bauen möchte es aber gerne 
erst so testen bevor ich es einbaue.

Deswegen mein Hauptproblem ist wie gebe ich den komponenten Strom so ein 
Spezieles 12 Volt netzteil ist mir zu teuer.
Dewsegen möchte ich mir ein selber bauen oder einfach wenn ein 12 Volt 
netzeil zukompliziert ist einen einfachen DC - AC wandler 12 Volt DC zu 
230 volt ~ bauen .

HAt vielleicht von eich jemand eine Gute Idee wie ich das lösen kann ?

Autor: Markus C. (ljmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autobatterie ???

Autor: hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja na klar autobaterie aber auch wärend der fahrt also auch 
Lichtmaschine

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus C:
Wo gibt es Autobatterien die direkt eine (normale, vermute ich) 
Hauptplatine versorgen können?

Autor: hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach nur so noch zur Info welche spannungen das MB brauch 3,3 ; 5; 12; 
-12; Volt die Ampere sollte so hoch wie moglich sein mind,8 ampere 
besser wäre natürlich wenn ich mir ein besseres MB hole auch so 20 und 
mehr Ampere zur verfügung stehen

Autor: hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hat keiner für mich ein Idee wie ich das bauen kann

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerde mir in der Bucht zu dem Zweck ein Notebook mit ggf. defektem 
Display und zerschlissenem Akku holen.

Das benoetigt genau eine, positive Versorgungsspannung, und die kannst 
Du leicht herstellen.

Nimmt auch weniger Platz weg und ist robuster, da von Haus aus auf 
Mobilitaet angelegt.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal vorneweg: Deine Rechtschreibung ist grauenhaft. Von der 
Groß/Kleinschreibung und der Interpunktion gar nicht zu reden.
Spezieles   Dewsegen   netzeil   zukompliziert   autobaterie 
wärend   moglich

Die billigste Methode ist ein 230V Wechselrichter.

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder ein ganz billiges VIA, JETWAY oder sonstwas-Board aus der Bucht das 
mit nur einer Spannung auskommt oder auch eben der ausgeschlachtete 
Laptop.
Fertig zu kaufen gäbe es das sogenannte PicoPSU in verschiedenen 
Leistungsstufen.

Erzähl uns doch nicht, dass du im Auto wundersam viel Leistung 
benötigst. Was willst mit dem PC machen? GAMEN wirst Du im Auto wohl 
kaum.
Navi benötigt wenig Rechenleistung, MP3 abspielen sowieso, und fürs DVD 
schauen gibt es auch entsprechende Boards mit wenig Leistung die einen 
Hardware-Decoderchip besitzen um den Prozessor entlasten.

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die billigste methode ist ein passendes netzteil kaufen.

m4-atx ist sowas, kostet nicht die welt und die sache is erledigt.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum zu teuer? Das M2ATX kostet jetzt wirklich nicht viel, ein 
ordentlicher geeigneter Wechselrichter + Netzteil ist wahrscheinlich 
teuerer, ineffektiver und hat weniger Funktionen (hoch-/runterfahren 
zeitgesteuert über Zündplus, Spannungsüberwachung).

Zudem ist bei nem Wechselrichter die Gefahr deutlich größer, dass der 
mit dem Motorstart nicht zurechtkommt.

Notfalls gibts die NTs auch gebraucht.

Viel Leistung braucht ein solches Netzteil auch nciht zu haben, für 
einen CarPC verwendet man Stromsparende Komponenten, man will ja auch 
nicht darauf aktuellste 3D-Games zocken.

Der Tipp mit dem Laptop ist ganz fein, allerdings eignen sich kleine 
Boards besser und sind einfacher zum Handhaben. Laptops sehr gerne in 
Sachen "Brummschleife" Probleme.

Deutlich mehr Tipps: www.car-pc.info

Autor: Thomas Prescher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich hab sowas auch gebaut.
Als Stomversorgung hab ich die Steuerung einer alten USV von mir 
genommen.
Somit kann man prima einen kleinen PC betreiben ;)

Gruesse

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas selber bauen lohnt nicht. Ich hatte damals ja dieses Auto-Netzteil 
für den PUMP gebaut, die älteren erinneren sich vielleicht dran. War 
eine riesen-Arbeit, das lauffähig zubekommen.

Autor: hugo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sorry für die Fehler wenn ich schreibe aber ist bei mir so ne Sache 
(kein richtiger Deutscher)

Was ich mit meinem CARPC machen will wenn er fertig ist ( NAvi, DVD 
wiedergabe ,und auch alle andere Formate mp3 DVIX.... und auch sehr 
Cooles extra per OBD Adapter infos über den Motor bekommen. Und noch 
paar kleine Extras die man dann nacher im I-Net findet.

Und warum ich leistung brauche ist, weil ich hier ein  Mainboard habe 
Sockel 478 Von intel mit einem P4 also er startet erst garnicht mit 
einem 225 Watt netzteil also muss ich für den Startvotgang  so 300 Watt 
zur Verfügung stellen :=) .

Aber ich hab jetzt mal lange in Google gesucht und vielleicht was 
passendes gefunden .  Was haltet ihr von der Schaltung kann man die noch 
verbessern ??

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast leider keinerlei Ahnung vom Ausmaß deines Vorhabens. Das wird 
mit deinem Kenntnisstand nix. Und schon gar nicht über den sinnlosen 
230V-Weg.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ich mit meinem CARPC machen will wenn er fertig ist ( NAvi, DVD
>wiedergabe ,und auch alle andere Formate mp3 DVIX.... und auch sehr
>Cooles extra per OBD Adapter infos über den Motor bekommen. Und noch
>paar kleine Extras die man dann nacher im I-Net findet.

Nimm ein modernes Notebook. Mit 12V DC auf 230V AC Adapter.
Und nicht diese billigen Auto-Ladegeräte für Notebooks
am Zigarettenanzünder. Das sind Notebook-Killer. China Scheisse.

>Und warum ich leistung brauche ist, weil ich hier ein  Mainboard habe
>Sockel 478 Von intel mit einem P4 also er startet erst garnicht mit
>einem 225 Watt netzteil also muss ich für den Startvotgang  so 300 Watt
>zur Verfügung stellen :=) .

Schmeiss das weg.

>Aber ich hab jetzt mal lange in Google gesucht und vielleicht was
>passendes gefunden .  Was haltet ihr von der Schaltung kann man die noch
>verbessern ??

NEIN !!!!! Das taugt nichts.

Autor: Chris W. (squid1356)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hugo wrote:
> Was ich mit meinem CARPC machen will wenn er fertig ist ( NAvi, DVD
> wiedergabe ,und auch alle andere Formate mp3 DVIX.... und auch sehr
> Cooles extra per OBD Adapter infos über den Motor bekommen. Und noch
> paar kleine Extras die man dann nacher im I-Net findet.

Seltsam: du willst über einen (teuren!) OBD Adapter Infos über den Motor 
bekommen (nur so als "Cooles extra" ) und schreckst vor einem 
anständigen gekauften Netzteil zurück?

Du scheinst echt keine Ahnung zu haben, wie Christian schon sagte: lass 
es am besten..

Schon wenn man deine NE555 Schaltung sieht, wird einem klar daß du nicht 
weißt wovon du sprichst, du hast anscheinend ein paar Infos aus dem Netz 
zusammengekramt, und glaubst das irgendwie verbinden zu können. So 
einfach ist das nur leider in der Praxis nicht...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Schon wenn man deine NE555 Schaltung sieht, wird einem klar daß du nicht
>>weißt wovon du sprichst, du hast anscheinend ein paar Infos aus dem Netz
>>zusammengekramt, und glaubst das irgendwie verbinden zu können. So
>>einfach ist das nur leider in der Praxis nicht...

300Watt aus der Batterie. Bei 12V ungefähr 30A.
Das dann am besten auf dem Steckbrett oder über
Lochrasterplatte. Schneller kann man kein Feuer machen ;)

Autor: Chris W. (squid1356)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nix Lochraster, Tortilla-Board... ;-)

http://www.seattlerobotics.org/encoder/apr98/breadbrd.html

Autor: hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein OBD ist nicht teuer !!
ICh gebe kanns erlich zu das dass für mich etwas neues ist! Aber man 
brauch ja nicht direkt zu sagen du hast keine ahnung von das dann lass 
das lieber.
Ich möchte was lernen und ihr könntet mir lieber was nettes schreiben 
z.B. ne diese Schaltung kannste nicht benutzen weil,..... ?

Und kann mir es einer won euch sagen warum man sie nicht nehmen kann 
oder seit ihr nur so groß mit dem Mund hier ?

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und kann mir es einer won euch sagen warum man
> sie nicht nehmen kann

sind doch genug Argumente genannt worden - die wichtigsten - die 
Schaltung ist in diesem Zusammenhang Mist, weil:

- die Schaltung benötigt fast 30 A im Anlauf
- der Aufbau erfordert Erfahrung
- es ist Quatsch auf 230V und dann wieder runter zu transformieren

Otto

Autor: Chris W. (squid1356)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hugo wrote:
> z.B. ne diese Schaltung kannste nicht benutzen weil,..... ?
ohne sie jetzt genauer zu analysieren:
weil sie die leistung nicht bringt. das is ne popelige 
inverterschaltung, da kannste keine 300W dran hängen.
ich weiß ja nicht wo du die her hast...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ICh gebe kanns erlich zu das dass für mich etwas neues ist! Aber man
>brauch ja nicht direkt zu sagen du hast keine ahnung von das dann lass
>das lieber.

Soll man dich besser mit rosa Wattebäuschchen bewerfen?

>Ich möchte was lernen und ihr könntet mir lieber was nettes schreiben
>z.B. ne diese Schaltung kannste nicht benutzen weil,..... ?

Was nettes? Ich erzähl dir was nettes. Wenn du eine falsch
aufgebaute Schaltung, z.B. auf Lochraster, an deine Autobatterie
anschliesst, dann können dir flüssiges Metall oder andere
Gegenstände die explodieren für immer dein Leben versauen.

Autor: hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich möchte gerne mit rosa Wattebäuschchen beworfen werden ;=)

Aber wie ich sehe bin ich nicht der einzige hier der nicht alles kann. 
Der einer schreibt die Schaltung ist zustark alles wird dir verbrennen 
der andere schreibt die Schaltung ist viel zu schwach und der letzte 
fährt sich  ein Film mit flüssigem Metall ;=)

(Bin nicht doof oder so habe schon viele Schaltungen nachgebaut gign 
alles gut auch mit Schaltungen die mit 15KV liefen )

Soweit wie ich weiß müss ich ein rechteckiges Signal erzeugen und das 
dann anschliessen so gut und stark wie möglichst verstärken (in der 
Schaltung machen das ja die beiden Transen ein NPN und PNP so wird auch 
das Signal z.B. in einer Audio Endstufe verstärkt ) und danach müss ich 
das Signal durch den Trafo jagen (je dicker der Draht um so mehr Amper 
werden erzeugt )

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Soweit wie ich weiß müss ich ein rechteckiges Signal erzeugen und das
>dann anschliessen so gut und stark wie möglichst verstärken (in der
>Schaltung machen das ja die beiden Transen ein NPN und PNP so wird auch
>das Signal z.B. in einer Audio Endstufe verstärkt ) und danach müss ich
>das Signal durch den Trafo jagen (je dicker der Draht um so mehr Amper
>werden erzeugt )

"Ampere" heisst das immer noch.
Finger weg von Autobatterien! Oder du bist schneller tot
als du nachdenken kannst.

>(je dicker der Draht um so mehr Amper
>werden erzeugt )

Kommt drauf an wo die ursprünglichen Ampere herkommen.
Transformator kennst du also auch nicht.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anderes Argument:

1. 300W sind das doppelte davon, was Deine gesamte Fahrzeugbeleuchtung 
aufnimmt
2. Deine Lichtmaschine liefert vermutlich auch nicht viel mehr

Otto

Autor: hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll den daran bitteschön falsch sein an meiner Aussage?

Wenn die Sek...Spule sehr dicken Draht hat sind auch da hohere Ampere 
Zahlen möglich als auf der Prim..Spule mir ist schon klar das auch eine 
gewisse Ampere bei der Prim..Spule sein muss.  Ist es nicht so das die 
Spannung höher wird aber dafür die Ampere Zahl sinkt ??

(So ist es auch beim Schweißgerät nur umgekehrt 220 Volt sagen wir mal 5 
Ampere Prim.. und sek.. so 48 Volt dafür aber 50-130 Ampere *Zahlen nur 
grob aus den Kopf bitte keine verbesserunsforschläge dazu*)

Autor: hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
200Watt bei neuen Autos allein die Xenon Lampen dann plus gutes Radio 
von Bose auch wieder so 200 Watt und plus dem ganzen anderen scheiss

Autor: hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lichtmaschine bringen eine Leistung von wast 2kW und mehr

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Hugo - wenn Du ein neues Auto mit Xenon hättest, würdest Du keinen 
Car-PC einbazen.....

2 x 55W Abblendlicht
2 x  5W Rückleuchten
2 x  5W Kennzeichenbeleuchtung
5 x  2W Instrumentenbeleuchtung usw.
=======
140  W

Dazu kommt Blinker 2 x 21W allerdings Tastverhältnis ca. 50% und / oder 
Bremsleuchten je nach KFZ 2 x 15W

Otto

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Deine Lichtmaschine liefert vermutlich auch nicht viel mehr

> Lichtmaschine bringen eine Leistung von wast 2kW und mehr

ja - in neuen PKW - in alten PKW aber nur um 50A

Otto

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir z.b. bei cartft.com ein M2ATX und du wirst glücklich. Von einen 
12V=>230V Wandler kann ich dir nur abraten, auch bei Laptops (von denen 
ich auch abrate).

Dann schmeiß noch den P4 Stromfresser raus, der ist für nen CarPC 
höchstens in nen Laptop geeignet. Wie schon geraten: schau dich auf 
car-pc.info im Forum um, da gabs schon mehrere mit solchen vorhaben wie 
du. Die meisten sind gescheitert, die anderen hatten einfach ne Menge 
Erfahrung.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die armen Transistoren in der oben gezeigten Schaltung müssten mehr als 
300A schalten. Jetzt schaust du im Datenblatt vom TIP142 nach, ob das 
möglich ist. Was glaubst du wohl, warum in solchen Car-PC Netzteilen 
viel mehr drin ist, als so ein billiger Inverter? Aus lauter Jux und 
Dollerei? Du kannst gerne versuchen, so ein Netzteil selbst zu 
entwickeln, aber ich kann dir garantieren, dass das viel teurer wird als 
ein fertiges. Und Monate dauert.

Autor: Chris W. (squid1356)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hugo wrote:
> Ja ich möchte gerne mit rosa Wattebäuschchen beworfen werden ;=)
>
> Aber wie ich sehe bin ich nicht der einzige hier der nicht alles kann.
> Der einer schreibt die Schaltung ist zustark alles wird dir verbrennen
> der andere schreibt die Schaltung ist viel zu schwach und der letzte
> fährt sich  ein Film mit flüssigem Metall ;=)
das stimmt ja nicht, lies mal genau...

> (Bin nicht doof oder so habe schon viele Schaltungen nachgebaut gign
> alles gut auch mit Schaltungen die mit 15KV liefen )
das du noch lebst??

> Soweit wie ich weiß müss ich ein rechteckiges Signal erzeugen und das
> dann anschliessen so gut und stark wie möglichst verstärken (in der
> Schaltung machen das ja die beiden Transen ein NPN und PNP so wird auch
> das Signal z.B. in einer Audio Endstufe verstärkt ) und danach müss ich
> das Signal durch den Trafo jagen (je dicker der Draht um so mehr Amper
> werden erzeugt )
Das stimmt hinten und vorne nicht. Die Transistoren verstärken hier 
überhaupt nichts (ganz im Gegenteil zu einer Audio-Endstufe), hier sind 
es Schalttransistoren. Die sind aber zu schwach um die hohe Leistung 
(Trafo + Last) zu treiben. Rechteck funtioniert prinzipiell, Sinus ist 
aber besser.

Außerdem sind das keine Transen, es heißt Transistor und Ampere.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe da auch mal ein paar Fragen bezüglich der Spannungsversorgung.
Ziel ist es, einen älteren Toshiba Laptop im Auto zu betreiben. 
Benötigter Strom 5A bei 15V. Der Li-Ion Akku hat 10,8V und ne Menge 
Anschlüsse.
Wie wollte man den Laptop am besten anschließen? Ich habe den probeweise 
mal an einem 15A Schaltnetzteil mit 12V Ausgangsspannung betrieben (lief 
problemlos), wobei ich mich nicht getraut habe einfach mal auf 13,8V 
umzuschalten. Wird der Laptop einfach so im Auto funktionieren (11,8 - 
14V)? Oder sollte man den Laptop mit der Spannungsversorgung anstelle 
des Akkus betreiben und sich dafür ein Schaltnetzteil mit einem LM138 
aufbauen? Womit hätte man am wenigsten Verluste und was wäre am 
einfachsten zu realisieren?
Danke für eure Antworten

Autor: dridders (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An den Akku zu gehen wuerde ich mal sein lassen, schon allein da man 
dann keinen Puffer z.B. beim Starten mehr hat. Das sinnigste ist 
vermutlich ein Autonetzteil zu besorgen und zu verwenden, ansonsten 
zumindest die Eingangsspannung entsprechend abblocken, denn ob der 
Laptop eingangsseitig Spannungsspitzen ueber 20V vertraegt ist fraglich. 
Faellt die Spannung ab ist das fuer ihn wohl weniger dramatisch, bei 
laufender Maschine wird wohl sogar genug Spannung zusammen kommen um den 
Akku zu laden, beim Motorstart kann der Akku kurzzeitig eingreifen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Hallo,
> ich habe da auch mal ein paar Fragen bezüglich der Spannungsversorgung.
> Ziel ist es, einen älteren Toshiba Laptop im Auto zu betreiben.
> Benötigter Strom 5A bei 15V. Der Li-Ion Akku hat 10,8V und ne Menge
> Anschlüsse.

Sowas ist relativ einfach mit einem Boost-Schaltregler zu machen, weil 
ja die Eingangsspannung immer unter der Ausgangsspannung liegt. Viel 
einfacher gehts aber mit dem NTS 120 von Reichelt.

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. wrote:

> Sowas ist relativ einfach mit einem Boost-Schaltregler zu machen, weil
> ja die Eingangsspannung immer unter der Ausgangsspannung liegt. Viel

Nicht ganz. Es sind schon Spannungsspitzen von 100V und mehr auf dem 
Bordnetz, da sollte man schon einen Schutz vorsehen.

Ich wuerde auch das vorgeschlagene Netzteil von Reichelt nehmen. Alleine 
schon, weil beim Anschluss von Eigenentwicklungen (ohne "e") die 
Betriebserlaubnis erloeschen kann.

Olli

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten. 18€ für das Netzteil sind ok. Leider wird der 
Stecker nicht passen, da Toshiba mal wieder einen Spezialhohlstecker 
nehmen musste. Dann gehe ich mal den Weg des geringsten Widerstandes.
Noch einen schönen Tag.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.