www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega 644 über SPI nicht mehr programmiebar


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Setzen der Fusebits mit Ponyprog habe ich mich vermutlich selber 
ausgesperrt.
Programmieren über SPI und externem Takt an CLK1 funktioniert nun nicht 
mehr.
Der Programmer ist in Ordnung denn ein Atmega 32 läßt sich weiterhin 
ansprechen.

Gibt es noch eine andere Möglichkeit den Chip wieder zu beleben ?
Zur Verfügung hätte ich ein STK200/300, einen Willem Programmer und 
einen All07.

Grüße

Dirk

Autor: bronko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja gibt es.

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Fuses#...

Reaktivieren bei fehlerhaften Taktquellen-Fuse-Einstellungen

Viel Erfolg

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist ja das es mit externem Takt an Xtal 1 nicht mehr 
funktioniert.
Sowie ich aber nun gelesen habe kann man aber SPIEN über das SPI 
Interface glücklicherweise nicht zurücksetzen.
Dann bleibt nur wahrscheinlich nur noch HV Programmierung oder Jtag ?

Autor: Seba (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein das du ISP meinst ;)? Also ich hatte mal das gleiche 
problem, hänge einfach nen Externen Quarz dran und du müsstest wieder 
rein kommen.
Gruß,
Sebastian

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie du das beschreibst hast du SPIEN deaktiviert, also die ISP 
Programmierung.

>Dann bleibt nur wahrscheinlich nur noch HV Programmierung oder Jtag ?
Genau.

Wenn du den Quarz auch/nur falsch eingestellt hast, Quarzoszillator an 
XTAL1.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> So wie du das beschreibst hast du SPIEN deaktiviert, also die ISP
> Programmierung.
Es wurde oben schonmal korrekt erwähnt: Das SPIEN ist per ISP nicht 
manipulierbar!

>>Dann bleibt nur wahrscheinlich nur noch HV Programmierung oder Jtag ?
> Genau.
Quatsch. Siehe oben.

> Wenn du den Quarz auch/nur falsch eingestellt hast, Quarzoszillator an
> XTAL1.
Das wurde oben schon erwähnt und ist beim Mega644 auch eigentlich das 
Einzige, was passieren kann.

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst höchstens noch versuchen deine programmier frequenz auf die 
kleinst mögliche größe zu stellen.. vielleicht hast du durch deine 
fuse-einstellung den atmega nur auf eine sehr kleine 
betriebsfrequenzgestellt und die frequenz mit der du ihn jetzt 
programmieren/auslesen willst ist jetzt einfach zu hoch.

grüße
thomas

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für Eure Tipps. Ich habe es geschafft den Chip ins "Leben" 
zurück zu holen.
Wo das Problem nun genau lag, kann ich leider auch nicht sagen, aber ich 
habe meine ISP Programmiervorrichtung nochmal nachgelötet und die 
externe Programmierfrequenz an XTAL 1 von einigen KHz auf ca 1MHz erhöht 
und nun funktioniert der ATmel wieder.

Grüße
Dirk

Autor: seppl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab wohl auch so ein problem...
ich habe ein ext. 8 Mhz Quarz angeschlossen(mega16). wenn ich nun das 
Quarz entkopple, oszilliert dann intern was oder muss ich extern 
takten(ginge das auch mit einen ne555?)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.