www.mikrocontroller.net

Forum: Gesperrte Threads Wiki gesperrt!


Autor: Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll das?

wikipedia.de

gesperrt. Bekommen wir jetzt chinesische Verhältnisse?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz Heilmann
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Lutz Eberhard Heilmann (* 7. September 1966 in Zittau) ist ein deutscher 
Politiker (Die Linke). Heilmann ist der erste ehemalige hauptamtliche 
Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR, der in 
den Bundestag eingezogen ist.[1]
1. ↑ Linkspartei-Mann arbeitete für die Stasi. In: Spiegel Online. 8. 
Oktober 2005. Abgerufen am 15. November 2008.


Na das hat nun den Vorteil, das es jetzt mehr Leute wissen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er war 19 und brauchte den Job

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wiki gesperrt!

Genau genommen: Wikipedia.de darf nicht mehr auf de.wikipedia.org 
weiterleiten.

Lutz H. konnte einen Richter überzeugen, ihm eine einstweilige Verfügung 
gegen gegen den Verein, der wikipedia.de betreibt, auszustellen. Der 
Verein kann jetzt gegen die Verfügung klagen und sammelt auch dafür 
Geld.

Den in USA sitzenden Betreiber von wikipedia.org, d.h. auch 
de.wikipedia.org, betrifft die Verfügung nicht und demnach sind "das 
Wiki" und insbesondere die Lutz-Seiten auch noch abrufbar.

> Bekommen wir jetzt chinesische Verhältnisse?

Gerade nicht. Es ist IMHO schon ein Unterschied, ob ein Staat 
unliebige Netzseiten aussperrt und zenziert oder ob ein Einzelner 
gegen seiner Ansicht nach gegen ihn veröffentlichte Verleumdungen 
vorgeht und in unserem Staat die Möglichkeiten findet und nutzen kann.

Bitte nicht falsch verstehen: Ich habe keine Sympathie für die Aktion 
oder den Menschen!

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Gefühl der Heilmann erweist seiner Partei gerade eine 
Bärendienst.

Autor: Gast_42 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Er war 19 und brauchte den Job"
Also über die 19 Jahre kann man sich unterhalten,
ABER nicht über "brauchte den Job" in der DDR.
ES GAB FÜR JEDEN ARBEIT (auch wenn das sinnlose Arbeit war, aber das hat
man mit 19 Jahre i.a. noch  nicht verstanden)

Autor: Gast_42 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Gefühl der Heilmann erweist seiner Partei gerade eine
Bärendienst.
Antwort
Mit Sicherheit.

Autor: Gast nochmal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>"Er war 19 und brauchte den Job"
>Also über die 19 Jahre kann man sich unterhalten,
>ABER nicht über "brauchte den Job" in der DDR.

Mal so reingefragt: Was hat er denn dort Schlimmes gemacht? Oder ist nur 
der Name des Arbeitgebers problembehaftet.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was genau ist es denn, was ihm an dem wikipedia-Eintrag stört? Die dort 
hinterlegten Informationen sind doch alle an anderer Quelle öffentlich 
und referenziert.

Oder gefällt ihm die dadurch geschaffene Transparenz um seine Person 
nicht? Ok, wenn er so der Informationsverschleierung dem ehemaligen MfS 
verbunden ist, dann entspicht das Veröffentlichen von Informationen 
natürlich nicht dem "was er mal gelernt hat".

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben Verbuchsler wrote:
> was genau ist es denn, was ihm an dem wikipedia-Eintrag stört?

heise erklärt das näher, gleich nur knapp ein Zitat daraus 
(http://www.heise.de/newsticker/Wikipedia-Sperre-Bu...)

"...darunter Spekulationen über die Verstrickung in einen 
Online-Sexversand und die innerparteilichen Auseinandersetzungen rund um 
Heilmann. Gegen die Nennung seiner Tätigkeit für das frühere Ministerium 
für Staatssicherheit der DDR war Heilmann nicht vorgegangen."

Lutz hat übrigens "kapituliert" und Wikipedia.de hat gestern mehr als 16 
T€ Spenden und Solidaritätsbekundungen bekommen.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.