www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HCPL2631 Vorwiderstand


Autor: jan walter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe eine kurze Frage zu dem HCPL2631. Wie groß sollte der 
Vorwiderstand bei +5V an der Anode gewählt werden und aus welchen 
Angaben im Datenblatt kann ich diesen errechnen?

Vielen Dank für eure Hilfe
Jan

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R = U/I ; U = ???

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ jan walter (Gast)

>Vorwiderstand bei +5V an der Anode gewählt werden und aus welchen
>Angaben im Datenblatt kann ich diesen errechnen?

Die LED braucht zwischen 5..15mA. Input Current, Seite 1-154. Daraus 
kann man den nötigen Widerstand bei gegebener Eingangsspannung 
berechnen.

MFG
Falk

Autor: jan walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank.
Die Flussspannung (Input Forward Voltage) der Diode wird im Mittel mit 
1.5 V angegeben. Dann wäre ein 430 Ohm Widerstand bei 5 V Versorgung 
ausreichend, um in dem angegebenen optimalen Betriebsbereich zu bleiben 
(6,3 mA bis 10 mA).
Der Optokoppler wurde bei uns schon verbaut allerdings mit 270 Ohm 
Vorwiderstand. Er funktioniert, allerdings kam mir der Wert zu niedrig 
vor.

Gruß
Jan

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich muss man mit der Betriebsspannung deutlich über der 
Flussspannung der Eingangs-LED liegen. Die Differenz wird dann am 
Vorwiderstand verbrutzelt.

Je geringer der fliessende Strom ist, desto geringer wird dann auch die 
Geschwindigkeit die noch stabil nutzbar ist. Wenn er zu niedrig ist, 
kommt dann am Ausgang gar nichts mehr vom Signal an, da der 
Ausgangstransistor nicht mehr (weit genug) durchsteuert.

Setzt man hingegen den fliessenden Strom zu hoch an, sinkt die 
Lebensdauer des Optokopplers. Am sichersten fährt man auf Dauer wenn man 
sich etwas oberhalb der Mitte zwischen dem minimal notwendigen Strom und 
dem maximalen Dauerstrom bewegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.