www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Ferrit aus Messung herausrechnen


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Störaussendungs-Messprotokoll (gestrahlt, 30KHz-1GHz) 
vorliegen, welche mit einem Klappferrit über einem Kabel gemessen wurde.
Gibt es eine Möglichkeit die Dämpfung des Ferrits (die Impedanz-
Kennlinie habe ich vorliegen) herauszurechnen um zu sehen, ob die 
Grenzwerte auch ohne Ferrit eingehalten werden?

Grüße

Thomas

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel einfacher ist es den Ferrit wegzunehmen und nochmals zu messen. Dh 
man sollte bei so einer Messung vor Ort sein.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wär sicher die sauberste Lösung, würde aber ne Menge Zeit und Geld 
kosten.
Wenns ne Möglichkeit gibt das Ferrit rauszurechnen würde ich das gerne 
vorher überprüfen.


Grüße

Thomas

Autor: Dirk L. (thamare)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puh, wenn's um eine Zulassungsmessung geht, würde ich mich da nicht auf 
so eine Berechnung verlassen. Die noch dazu ähnlich genau wie Würfeln 
sein dürfte.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
statt des Ferrits kann auch Kaffeesatz genommen werden

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nochmal,

es geht nur um Folgendes: Lohn es sich die Messung überhaupt nochmal zu 
machen ohne Ferrit oder kann ich es gleich sein lassen, da es allein 
schon rechnerisch nicht klappen wird.
Würd mich freuen wenn mir Jemand mit einem Ansatz / Formeln weiterhelfen 
kann.

Grüße

Thomas

Autor: Dirk L. (thamare)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast ja nur die Impedanz deines Ferrites, was Du dann mindestens auch 
noch brauchst sind die Impedanz Deines Netzes/Netzteils und die Deines 
Moduls (?). Damit könntest Du evtl. die Dämpfung errechnen, die der 
Ferrit zur Leitung bringt. Dann könntest Du annehmen, dass alle 
gemessenen Abstrahlungen vom Kabel kommen. (Mal so als Ansatz).

Ich denke kurz gesagt: Wenn Du jetzt schon Spurious siehst, dann 
brauchst du es wahrscheinlich nicht versuchen. Wenn Du noch keine siehst 
ist es wohl einen Versuch wert.

Dass man bei den Messungen selbst anwesend sein solle habe ich auch 
schon schmerzhaft feststellen müssen... :/

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>es geht nur um Folgendes: Lohn es sich die Messung überhaupt nochmal zu
machen ohne Ferrit oder kann ich es gleich sein lassen, da es allein
schon rechnerisch nicht klappen wird.

Wenn man wissen moechte, ob sich der Ferrit lohnt wuerde ich die Messung 
nochmals machen, und mich nicht auf eine Messung verlassen.

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry,... ich wuerde mich nicht auf eine Rechnung verlassen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@All

Danke fürs Gedanken-machen, werd die Ergebnisse vorerst mit Ferrit 
hinnehmen. Bei einer nächsten Messung wird das Ferrit versuchsweise 
weggelassen, dann wirds sich zeigen, obs überhaupt nötig war.


Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.