www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Umrechnung Zahlenformat G1,15 nach dezimal


Autor: Jürgen J. (kroenung)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich versuche mich gerade an einem Signalprozessor und möchte ein Filter 
berechnen. Der DSP verarbeitet vorzeichenbehaftete Zahlen im Format 
G1,15.
Damit ich kontrollieren kann, ob alles richtig gerechnet wird, suche ich 
eine einfache Möglichkeit, eine solche Zahl auf dem PC in einen 
Dezimalwert umzurechnen und umgekehrt.
Im großen Internet bin ich leider nicht fündig geworden.
Kennt vielleicht jemand ein solches Programm oder Internetformular?

Jürgen

Autor: DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

schau nach fractional arithmetic Q1.15

deine Zahl  * 2^-15 in float ausdrücken

DK

Autor: Jürgen J. (kroenung)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antwort. Leider trifft sie noch nicht den Kern, weil 
ich wahrscheinlich zu wenig geschrieben habe.
Ein Beispiel. Wenn ich im Debugger eine Filterformel ablaufen lasse und 
mir am Ende das Ergebnis ansehe, bekomme ich einen binären Wert 
angezeigt. Es ist ein Festkommaformat G1,15.
Nun möchte ich als Mensch gern wissen, wie die Zahl im Dezimalsystem 
aussieht. Vielleicht möchte ich gern eine andere Zahl drüberschreiben. 
Dann benötige ich eine Konvertierung dieser Zahl in das Festkommaformat 
des Prozessors.
Eigentlich wollte ich den Prozessor programmieren möchte und nicht 
Konvertierungsprogramme. Wurde so was nicht schon lange erfunden?
Jürgen

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Rechenprogramm das zwischen binaer und dezimal unrechnen kann sollte 
eigentlich zur Standardausruestung eines Entwicklers gehoeren. Zur Not 
tut's dafuer sogar der Windows-Taschenrechner.

Autor: DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen,

das was du meinst IST das fractional format.

Bsp: 0.4563 in Q1.15 ausgedückt. Dazu wird die Zahl mit 2^15 
multipliziert und nur die Ganzzahl verwendet.

0.4563 * 2^15 = 14952.0384  --> Verwende nur 14952 zum Rechnen im uC, 
der Datentyp ist dann INT (16 BIT)

um diese Q1.15 Zahl wieder in eine vom Menschen lesbare Zahl um zu 
wandeln, muss diese durch 2^15 geteilt werden. Das Ergebnis muss aber in 
float dargestellt werden.

also: 14952 / 2^15 = 0.456298....

Durch die Quantisierung bekommt man einen kleinen Fehler..


DK

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist das Format und sein Einsatz auch erklärt:

http://centerk.net/dspblog/2007/09/17/about-fixed-...

Autor: Jürgen J. (kroenung)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde morgen mal nachrechnen, ob 0b0011101001101000 (0x3a68) wieder 
0.4563 dezimal ergibt. Gute Nacht!

Autor: Jürgen J. (kroenung)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute habe ich nachgerechnet. Das Ergebnis beträgt tatsächlich 
0.456298828125. Tolle Sache.
Bei negativen gebrochenen Zahlen habe ich die Regel aus dem Hinweis von 
hans angewandt und das negative Ergebnis der Multiplikation mit 2^15 von 
65536 abgezogen. Diese Zahl lässt sich dann wieder in eine Binärzahl 
umwandeln und in den Prozessor schieben.
Wahrscheinlich werde ich mir ein kleines Programm schreiben, dass diese 
Schritte für mich übernimmt.
Vielen Dank für die helfenden Hinweise!
Jürgen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.