www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Blockdiagramm - Serieller EEPROM (24LC02B)


Autor: Gerd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier einen 24LC02B EEPROM (hier das Datenblatt dazu: 
http://ww1.microchip.com/downloads/en/devicedoc/21709c.pdf) und verstehe 
nicht was es mit diesem Blockdiagramm auf sich hat. Wäre wirklich 
dankbar wenn mir jemand beschreiben könnte, wie das Blockdiagramm 
funktioniert und was die einzelnen Bauteile tun.

Autor: Matthias D. (marvin42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öh, das ist doch eigentlich ganz einfach :-)

Der Chip hat ein I2C-Interface, dazu gibts die Leitungen SDA (Daten) und 
SCL (Clock), wobei die Datenleitung sowohl vom Host als auch vom 24LC02 
getrieben werden kann. Zum einen weil man damit lesen UND schreiben 
will, und weil darüber auch ein Handshale abgewickelt wird. WP ist der 
WriteProtect, damit kann man ein Beschreiben des Chips verhindern. Die 
"memory control logic" stellt fest was du machen willst, lesen oder 
schreiben und bereitet die internen Adressregister vor. Der eigentliche 
Speicher ist 2-dimensional oprganisiert und wird daher mit einem Y und X 
Dekoder angesprochen (das hat aber nur interne Bedeutung). Man kann auch 
eine "Page" auf einmal schreiben, wobei eine Page = 8 Bytes ist, wobei 
diese innerhalb einer "physical Page", also einer Speicherbank liegen 
müssen. Ist aber bei dem Chip nicht relevant, weil der ohnehin als 256 x 
8 Bit organisiert ist. Der HV Generator erzeugt die Spannungen die man 
zum schreiben/löschen des EEPROMs braucht. Das PDF ist da stellenweise 
etwas allgemein gehalten, so mancher Abschnitt passt auch auf größere 
serielle EEPROMs.

matthias

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

erstmals vielen Dank für deine Antwort :-)

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann prüft der "I/O Control 
Logic" die Eingangssignale auf Fehler, wenn alles stimmt geht es weiter 
an die "Memory Control Logic", welche feststellt was gemacht wird. Es 
adressiert dann die Eingangssignale an "XDEC" und "YDEC", diese lesen 
dann die einzelnen Speicherzellen aus. Der "Page Latches" ist also in 
diesem Fall überflüssig, da der Speicherchip nur 8 Spalten hat, was so 
groß wie eine Page ist. Jetzt verstehe ich nur nicht so genau was "Sense 
Amp. R/W Control" genau tut, Read oder Write aber wie genau funktioniert 
das?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der "Page Latches" ist also in
>diesem Fall überflüssig, da der Speicherchip nur 8 Spalten hat, was so
>groß wie eine Page ist.

Die Page Latches sind nicht überflüssig. Sie speichern
mehrere Daten Bytes. Und diese haben mit dem X-Y Decoder nichts
zu tun. Der dekodiert Adressen.

>Jetzt verstehe ich nur nicht so genau was "Sense
>Amp. R/W Control" genau tut, Read oder Write aber wie genau funktioniert
>das?

Genau weiss ich es auch nicht, aber der Sense Amp. könnte
dazu dienen das programmieren von Zellen unterhalb einer
bestimmten Vcc Grenze zu verhindern. Das schützt vor Fehlprogrammierung.

Aber wozu hängst du dich an dem Blockschaltbild auf?
Über I2C lernst du dadurch gar nichts. Da musst du dir
das Protokoll bzw. die Timingdiagramme genauer ansehen.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

erstmals Danke für die Antwort :)

Grob gesehen verstehe ich ja das Bauteil, wie man es ansteuert und so, 
nur der interne Aufbau macht mir Probleme.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...bräuchte noch informationen über die Anwendung und den 
herrstellercode von diesem bauteil. hat vll jemand infos drüber ?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...bräuchte noch informationen über die Anwendung

Speichern von Daten auch wenn die Spannung weg ist.

> und den
>herrstellercode von diesem bauteil.

24LC02B ist der Herstellercode.
Falls du einen auslesbaren Herstellercode meinst: Hat der nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.