www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platinen in kleinen Stueckzahlen selber aetzen


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich suche nach einer Moeglichkeit, Platine in kleiner Serie selber zu 
aetzen. Da ich pro Tag etwa 50 Platinen herstellen moechte(0,5mm Raster 
max.) und die Qualitaet aber auch Geld auch eine Rolle spielt, hoffe ich 
auf gute Tipps. Gibt es kleine "Spruehaetzstrassen"? Gibt es andere 
guenstiger Moeglichkeiten fuer diese Stueckzahl? Welche Hersteller sind 
guenstig?
Vielen Dank vorab, Gruss
Peter

Autor: Stephan Watterott (Firma: Watterott electronic) (welectronic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doppelseitung ? platine, welche Größe ?

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an, wieviele Tage du deine 50 Stk/Tag durchziehen möchtest 
;)

Sofern du nicht selber in das Geschäft einsteigen möchtest, ist 
sicherlich ein externer Platinenhersteller auch eine Überlegung wert. 
Zumal du dann auch eine gute Adresse hast, wenn mal 50 Montags-Platinen 
geliefert sind...

Andernfalls..die Platinen müssen auch noch in entsprechender Stückzahl 
noch belichtet, behandelt, etc werden. Eventuell ist hier eine 
Platinenfräse eine lohnende Alternative.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es handelt sich um doppelseitige Platinen, max. 20x20mm.
50Stueck/Tag sollen 5 Tage/Woche geaetzt weren.
Uebr nen ext. Platinenhersteller habe ich nachgedacht, denke aber, dass 
eine Eigenproduktion erheblich billiger ist. Vor allem bin ich aber auch 
flexibler was Aenderungen angeht.
Denke nur, dass ne Aetzstrasse doch ueberdimensioniert ist bei den 
Stueckzahlen.
Schaue mir mal die Links oben an, danke schonmal

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine natuerlich 200x200mm;)

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durchkontaktiert ?, hatte ich oben vergessen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chris Durchkontaktiert wird nur manuell;) Meisst durch Bauteile mit 
Beinchen, die den schoenen Vorteil haben sozusagen als Nebenprodukt eine 
via bereitzustellen;0

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doppelseitig? 50 Stück pro Tag?
Obwohl ich gerne mal schnell was ätze, hier ist eine Bestellung bei 
einem externen Hersteller keine Geldverschwendung. Bei Olimex o.ä. 
kostet das auch kein Vermögen, aber Doppelseitig per Hand ist einfach 
die Härte, und brauchbare Ergebnisse eher Glückssache, wenn man die 
Löcher nicht vor dem Ätzen per CNC-Maschine in das rohe Basismaterial 
bohren kann.
Ich bin sonst eigentlich der letzte, der zu irgendwelchen Selbermachern 
sagt "Laß es besser sein", aber hier kann ich wirklich nur abraten. Es 
macht keinen Spaß, und bringt auch vom 
Zeitaufwand/Kostenersparnis-Verhältnis rein gar nichts.

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gebohrt nehme ich an wird maschinell über cnc. oder ?
Also, 200x200 x 50 x 5 Tage sind 25 Platten die Woche.
Eine Platte ist 520x1150 mm, glaube ich.

Bei einem Container für 5 Stück wären das 5 Atzvorgänge je Tag.
Da du warscheinlich eine CNC hast, könntest du dir problemlos einen
Container machen, und damit die Arbeit vereinfachen.
Mit Bohren, Belichten, ev. Lötstopmaske,
Verzinnen ist das in einem halben Tag durführbar.

Autor: Knirps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den stückzahlen 250Platinen die Woche wenn alles die gleichen sind 
lohnt sich da ne serie draus zu machen kostet dann pro platine mit 
sicherheit <5€ einfach al bei den großen platinenherstelern anfragen das 
lohnt sich auf jeden fall wenn du arbeitszeit bohrer/fräßer 
platinenmaterial chemikalien, energie platinenmaterial und ausschuss mit 
einrechnest. Also ökonomisch günstiger ist der platinenhersteller.

Anderes thema wenn du es selber machst wie sieht es mit der entsorgung 
der Chemikalien aus ? Da fallen einige litter an. Den Aspekt Umweltschut 
noch gar nicht betrachtet ... (Aufbereitung von Chemikalien etc.

Grüße
Knirps

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...  Eigenproduktion erheblich billiger  ....

Rechne das lieber einmal ganz genau durch! Bei der Größe und den 
Stückzahlen, ist ein externer Hesteller preiswerter.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
50 zweiseitige Platinen/Tag mit bohren selbermachen, das meint der doch 
nicht ernst.

Und bestückt müssen sie auch werden.

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man einem Platinenhersteller sagt, daß man keine 
Durchkontaktierungen
braucht, dann sind die Kosten auch geringer.
Generell ist die Durchkontaktierung 20-30% teuerer als Einseitig,
also 15% lässt sich dazu auch sparen.

Ich dachte, da will jemand vielleicht einen Platinenservice aufziehen,
ev. mit fertigen Layouts für Schulen oder Uni, sonst als Privat, schau
dich bei Platinenherstellern in England um. Wenn du nicht 
durchkontaktiert
brauchst, spezifizier das, sind ca 15% Kostenreduzierung. Bei der Menge
ist sowieso ein dediziertes Angebot voraussetzung, speziell wenn nicht
Durchkontaktiert und zweiseitig.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handelt es sich um 50 verschiedene Layouts pro Tag ?

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laß es, allein die zu bohren kann einen das fürchten lehren.
Frag bei Leiterplattenhersteller nach und laß dir Angebote machen.
Außerdem haste dann gleichbleibende Qualität.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.