www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ersa Analog 60 oder Weller WS81?


Autor: pline (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Meine gute alte Lötstation von Industa Elektrona hat es leider hinter 
sich und daher steht eine Neuanschaffung an.

Bei Angelika gibt es ja die Analog 60 für 124,--€ oder die Weller WS81 
für 217,--€.

Den Ramsch drunter und die High-End-Artikel darüber lassen wir mal weg.

Ich will ein solides Teil an dem ich lange Freude habe.

Was könnt Ihr empfehlen?

Ist die Weller die 90,--€ mehr wert?

Danke für Eure Meinungen.

Stefan

Autor: hahaha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab mir die weller geleistet un bin bis jetz sowas von zufrieden besser 
gehts garnicht:) heizt sehr schnell.....lässt sich gut 
halten.....einwandfrei halt.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weller.
Seit 25 Jahren bei mir im Einsatz, diverse.
Davon die "allererste" Magnastat noch immer.


Ersa kommt mir nicht mehr auf den Tisch.


hth,
Andrew

Autor: TorstenSc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe seit fast 15 Jahren zwei Analog 60 im Einsatz, sehr zufrieden.

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze den einfachen Ersa MULTI-PRO Lötkolben mit 20 Watt. Da 
passen all die feinen Spitzen der teuren Stationen drauf und man kann 
wunderbar 0.5mm SMD löten.

Für mehr Leistung benutze ich zusätzlich ein 60W noname Produkt mit 
Regelung im Griff.

Für diese Stationen fehlt mir der Platz.

Autor: seennoob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Marken Weller und Ersa wirklich ihr Geld Wert im Vergleich zu 
Noname Produkten ?

MFG Patrick

Autor: hahaha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf jeden fall....man merkt das is in der standzeit un an details zb das 
der grff nich warm wird wie bei einer billigen wenn man mal den ganzen 
tag lötet...
auch hizen sie in 20 sec auf un ne erst 5 minuten warten...

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Analog60 und Ersa Magnastat - und bin mit beiden hochzufrieden.
Reine Geschmackssache. Solide und haltbar sind beide.
WS81 kenne ich nicht aus eigener Erfahrung.
http://www.myvolt.de/index.php?cat=KAT74&product=P...
Da "nur" 199€.

Autor: seennoob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir vor kurzen so ein Noname Grät gekauft. Heizt von 0 auf 300°C 
in ca 40 s. Der Lötkolben is angenehm und leicht in der Handhabung. Ich 
kann nichts dagegen sagen. Hab von der Schule her schon mit Weller 
gearbeitet brauchten nen hauch länger zum hochheizen!

MFG Patrick

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe eine WS81 und bin sehr zufrieden. Es gibt viele gute und haltbare
Spitzen, der Lötkolben ist sehr handlich und die Regelung arbeitet
super. Bei der ERSA ist (soweit ich weiß) die Auswahl an Spitzen
kleiner und der Lötkolben ist auch etwas größer.

Autor: Katherine J. (katherine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin,

ich kann die nur wärmstens eine WS81 oder WSD81 für den professionellen 
Mittelklassebereich empfehlen.

Bei PK-Elektronik sogar für unter 200 Euro mit Stop + Go Ablage.
http://www.pkelektronik.com/index.asp?ProductID=12250

Da kann man den Lötkolben auch eine ganze Woche anlassen und die Spitze 
erfreut sich danach immer noch bester Gesundheit.

Das Ding hat 80Watt, damit lassen sich auch Pins großflächige 
Groundflächen gut löten, kleine Stationen versagen da gerne mal. Und 
eine Aufheitsphase von unter 10 Sekunden wirst du lieben, wenn du 
schnell mal eine Stelle nachlöten willst und das Ding zuvor aus war.

Benutze ich Privat und auch auf Arbeit. Kenne auch ERSA, ich persönlich 
finde  daß der der WSP80, das ist der Griffel zur Station, besser in der 
Hand liegt.  Und wie bereits oben erwähnt wird nur an der Spitze heiß 
und nicht am Griff.

Tu dir was gutes
Katherine

Autor: Dirk W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die WS81 kostet bei Reichelt aktuell nur noch 199,-

Gruss, Dirk

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sind die Marken Weller und Ersa wirklich ihr Geld Wert im Vergleich zu
> Noname Produkten ?

Wenn Langlebigkeit, hochwertige Spitzen u. lange Verfügbarkeit (über 
Jahrzehnte) von Interesse sein soll, dann auf jeden Fall. Löten kann man 
mit NoName-Stationen auch. Für den allerersten Anfang tut es sogar ein 
Lötkolben (die meisten fangen so an bzw. haben so angefangen). Eine Ersa 
Analog lässt sich mit Sicherheit nach Ablauf der Garantie immer selber 
reparieren. Ist einfache Technik u. zudem robust. Bei Lötstationen mit 
Display u. Mikrocontroller innen drin kann das schon anders aussehen. 
Die wirken erst mal modern, genauer und auch schicker. Die Qualität der 
Regelung die drin steckt kennt man aber nicht bzw. bei den preiswerten 
würde ich nicht mit hochwertiger Regelung rechnen. Bei den 
höherpreisigen Markenstationen dagegen kann man da mehr erwarten. Mir 
ist noch keiner zu Ohren gekommen der den Kauf bereut hätte und sich 
lieber eine NoName-Station zurückwünscht. Mit etwas Glück bekommt man 
auch was gut erhaltenes Gebrauchtes von Ersa oder Weller (meine Analog 
80 hab ich gebraucht gekauft).

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin schon lange ein Anhänger von Ersa Lötstationen. Allerdings haben 
die Lötspitzen seit einiger Zeit eine "Sollbruchstelle". Der Sinn 
entgeht mir völlig. Wenn man etwas stärker drückt, dann verbiegen die 
sofort und brechen nach einiger Zeit ab. Deshalb werde ich wohl in 
Zukunft auf Weller setzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.