www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Welche Ausbildung mit "Elektronik"?


Autor: wasnu? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe im Sommer den schulischen Teil vom Fachabitur erreicht und 
mache gerade ein FSJ im sozialen Bereich. Ich moechte im naechsten 
Sommer gerne eine Ausbildung machen, allerdings im Bereich "Elektronik". 
Meine Interessen sind dabei weit gestreut, Platinendesign, µCs, 
Motorsteuerungen, LEDs, CAN-Bus usw. So entwickle ich seit Jahren selber 
Schaltungen und Platinen als Hobby. Jetzt stellt sich die Frage, was 
fuer eine Ausbildung ich anstreben soll. So finde ich zB 
http://de.wikipedia.org/wiki/Elektroniker_für_Gerä... 
interessant, aber ist der Job auch in der Praxis "gut"? Haette ich 
Chancen auf dem Arbeitsmarkt? Ich schwimme einfach in der Luft... Was 
fuer Jobs in meinem Interessenbereich ohne Studium und mit Chancen auf 
dem Arbeitsmarkt gibt es? Ich freue mich ueber jeden Tip...

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich höre den Beruf jetzt zum ersten mal (gibts ja auch erst seit 
2003). Hört sich finde ich genau nach dem an was du suchst. Problem ist 
natürlich bei so neuen Berufen, dass sie sich erstmal auf dem Markt 
etablieren müssen. Nicht jede Firma weiß dass es diesen Beruf gibt. 
Viele große Firmen würde dafür vielleicht eher Techniker oder Ings. 
einstellen, aber das ist nur ne Mutmaßung. Hätte es den Beruf zu meiner 
Zeit gegeben (habe 1998-2001 Energieelektroniker gelernt) hätte ich 
wahrscheinlich auf EGS gewählt.

Aber warte erstmal Antworten von Leuten ab, die das schon gelernt habe 
(sofern es diese überhaupt schon gibt)

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für die zeitarbeit sollte es dann langen

Autor: P. S. (sw1ft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
falls du nicht direkt auf das Geld angewiesen bist, versuch dir doch ein 
Studienplatz in der Richtung zu besorgen. Mit deiner Schulbildung ist ja 
ein FH Studium drin und dann kannst du die Vertiefungsrichtung selber 
wählen.
Gruß sw1ft

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Erfahrung zeigt oft, dass Ausbildungsbeschreibung und Realität sich 
nicht wirklich decken.

Insofern solltest du dich vielleicht allgemein auf Elektrinikgeschichten 
konzentrieren und im konkreten Fall anfragen, was für Aufgaben auf dich 
zukommen.

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe Elektroniker für Geräte und Systeme gelernt (2004-2007, 1/2 
Jahr verkürzt), die Ausbildungsinhalte sind dem ehemaligen 
Kommunikationselektroniker sehr ähnlich.
Allerdings kann ich wenig darüber berichten, wie die Jobsituation als 
EGS ist, da ich direkt nach der Ausbildung in einer Abteilung angefangen 
habe die RAMS-Management (Reliability, Availability, Maintainability, 
Safety) macht.
Wenn man weiter im Bereich Elektronik-Entwicklung weitermachen möchte, 
so ist EGS sicher eine gute Grundlage für eine Techniker/Ing. 
Weiterbildung.
Wieviel man wirklich bei der Ausbildung mitnehmen kann ist aber stark 
vom Ausbildungskonzept und der Ausbildungseinrichtung abhängig.
Wir waren nur 6 Azubis in der Ausbildungsgruppe, da konnte man viele 
Inhalte intensiver durchnehmen und auch Dinge angehen, die nicht in der 
Ausbildungsordung stehen. Im Vergleich zu den Betrieben mit denen wir in 
der Berufsschule zusammengesteckt wurden, gab es da heftige 
Unterschiede.
Das wird aber wohl in allen Ausbildungen ähnlich sein. Mir hat 
jedenfalls die EGS Ausbildung sehr viel Spass gemacht und würde es 
jederzeit wieder machen.

Autor: Rumpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Erfahrung zeigt oft, dass Ausbildungsbeschreibung und Realität sich
>nicht wirklich decken.

Richtig! Wenn du eine Facharbeiterausbildung bevorzugst versuche einen 
Ausbildungsplatz in einer großen Firma zu bekommen. Nicht wegen dem 
Namen, obwohl das für spätere Bewerbungen ein Pluspunkt ist, sondern 
weil es dort meist konkrete Ausbildungspläne gibt und 
Vollzeit-Ausbilder, für die du kein Bierholer bist. Da wirst du wirklich 
3,5 Jahre in Vollzeit ausgebildet und läufst nicht nur als Stift 
nebenher.
Außerdem hat man eine Menge Spass wenn mehrere Azubis im gleichen 
Lehrjahr sind.

Autor: timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mache alles, aber bloß keinen SYSTEMINFORMATIKER!!!!!

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick Stapf:
> Mit deiner Schulbildung ist ja ein FH Studium drin

Schön wär's. Du musst nach dem schulischen Teil der FH Reife noch eine 
Ausbildung beendigen um auch den praktischen Teil zu erwerben. Es war 
wohl mal so, dass auch ein 9 monatiges Praktikum zum erwerben der vollen 
FH-Reife gereicht hat.

Leider werden motivierten Leuten heutzutage solche Steine in den Weg 
gelegt.

Autor: wasnu? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
erstmal danke fuer die vielen Antworten!
Ich habe mal gehoert, dass man sich das FSJ als praktischen Teil 
anrechnen lassen koennten. Wenn ich das taete, koennte ich trotzdem eine 
Ausbildung zB als EGS machen? Mein praktischer Teil waere dann ja aus 
dem sozialen Bereich...

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ausbildung kannst du grundsätzlich immer machen, egal ob du FSJ 
gemacht hast. Ich kann dir die Ausbildung nur empfehlen, ich lerne 
gerade aus (2005 gestartet) und die Ausbildung war echt super. Aber wie 
meine Vorredner schon sagten, unbedingt ein großes Unternehmen suchen.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber wie meine Vorredner schon sagten, unbedingt ein großes Unternehmen
> suchen.
Kann ich so nicht bestätigen, hab zwar auch in einem großen Unternehmen 
gelernt, aber bei uns gab's niemand, der Vollzeit-Ausbilder war. Wenn 
man fertig mit einer Arbeit war, dann hat man sich die nächste Aufgabe 
geholt.

In der Klasse konnte ich dann feststellen, dass die Stifte der Firmen, 
die einen VZ-Ausbilder hatten, absolut nicht in der Lage waren, 
selbständig zu denken (was sicherlich am Ausbilder lag, und das wiederum 
nicht für alle Ausbilder gilt).

Ralf

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was fuer Jobs in meinem Interessenbereich ohne Studium und mit
> Chancen auf dem Arbeitsmarkt gibt es? Ich freue mich ueber jeden Tip...

Du darfst langfristig für Ingenieure die Schaltungen aufbauen und 
Schaltungen testen. Entwicklung ist nicht!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.