www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik VNC1L Ferrite


Autor: Carl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte eine Schaltung mit dem VNC1l USB-Host-Controller bauen. In 
der Beispielschaltung (Datenblatt S. 25)ist die 5V-Versorgungsspannung 
über ein Ferrite Bead gefiltert. Allerdings ist keine Wert-Angabe dabei. 
Was für ein Wert ist hier angemessen?
Oder auch mal allgemein gefragt: Wie kann man solche Ferrite Beads 
dimensionieren (z.B. ne Formel oder ähnliches)?

Vielen Dank im Voraus

Autor: Carl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
laut FTDI-Support ist das ein Ferrite-Bead von www.steward.com
der Typ: MI0805K400R-10

Autor: Carl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info (könnten die ja eigentlich auch gleich ins Datenblatt 
schreiben).
Den Typ konnte ich allerdings nicht bei Reichelt, Schuricht, Farnell & 
Co finden. Gibt es ein äquivalentes Bauteil das bei den Distributoren 
erhältlich ist?
Was verwendet ihr an der Stelle für ein Bauteil?
(bzw. ist der Ferrit überhaupt nötig wenn man als privater Bastler nicht 
gerade eine CE-Prüfung bestehen muss?)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm einen Typ der folgende Daten ungefähr hat:
Rdc: 0,05 Ohm
Imax.: 2A
Icont.: 1,5A
Z bei 100MHz : 40 Ohm

Bauform: wie du willst

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt bei diversen Händlern Ferritperlen zu kaufen. Einfach einen 
Draht durchziehen, einlöten und fertich!

Servus,
Helmut.

Autor: Carl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helmut
Ich würde gerne bei SMD (0805 oder 0603) bleiben.

bei Farnell habe ich folgendes gefunden:
http://de.farnell.com/kitagawa/mlb-201209-0040pr/f...

Z 40 Ohm / 100 MHz
Imax 4A
R 0,03 Ohm

Passt der, oder sind die 0,05 Ohm wichtig? (Kennt vielleicht jemand 
einen in 0603?)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Carl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das der Ferrit 60 Ohm Impedanz hat ist egal? (Ich hab da keine 
Erfahrung, welche der Werte wie genau eingehalten werden müssen)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das Teil in der Versorgungsspannungs-Zuführung sitzt, musst du drauf 
achten, dass der cont.Strom für das Teil nicht überschritten wird. Das Z 
bei 100 MHz ist in deinem Fall relativ Egal. In Verbindung mit den 
beiden Kondensatoren wird ein Tiefpass für hohe Frequenzen gebildet und 
auch so berechnet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.