www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TLC5940 als Schieberegister


Autor: Gregor Swierczyna (gregorsw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Ihr,

hab mir grad ein paar Ideen über eine Matrix gemacht. Habe kein problem 
zu verstehen wie ich eine Matrix aufbaue, nur wie ich dann alle LEDs 
einzeln mit min. 10bit PWM ansteuern kann.

Jetzt zu dem eigentlichen.
Hab hier noch ein paar Samples des TLC5940, der macht ja 12bit pro 
ausgang und davon hat er ja 16 stück.
Wenn ich mir jetzt eine 8x8 Matrix aufbaue, könnte ich dann den TLC5940 
als Schieberegister benutzen?
Wenn ja wäre meine Hirnblockade erst mal aufgehoben.
Danke schon mal im voraus für eure Antworten.

MfG

Gregor

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du aber nur für die Kathoden, die Annoden mußt du mit 
Transistoren schalten.

Autor: Gregor Swierczyna (gregorsw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Läubi

Danke für deine kurze und knackige antwort (das liebe ich)

Das heißt aber ich kann dann trotzdem alle LEDs einzel per PMW dimmen?

MfG

Gregor

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also am einfachsten is du nimmt 4 der TLC bausteine, dann brauchst du 
gar kein Multiplex und kannst jede LED einzeln dimmen.

Oder du machst das Per multiplex, dann mußt du den PWM Wert aber 
gleichzeitig mit der Spaltenumschaltung ändern.

Autor: Gregor Swierczyna (gregorsw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Läubi

Das wird mit den 4 TLCs nix, da es ja RGB sein soll. Naja werde mich 
dann mal ein wenig durch das DB des TLC kämpfen.

Aber danke für deine Antworten, sind ja schon mal ein Denkanstoss für 
mein noch kleines Hirn. ;-)

MfG

Gregor

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Anzeige als 16xRGB x4 aufbauen, also 3 ICs verwenden. Ich 
habe mit 6 von den ICs eine 16x16 RGB Matrix angesteuert (verdrahtet als 
32xRGB x 8, war ein ziemlicher Verdrahtungsaufwand).
Da der TLC ja sowieso nur ein One-Shot Timer ist, also für jeden neuen 
PWM Zyklung einen Impuls an Blank braucht, kann man da auch gleich die 
neuen Daten reinschieben.

Autor: Gregor Swierczyna (gregorsw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Benedikt K.

Danke auch dir für die Antwort.
Ich glaub ich muss mir deine antwort noch paar mal durchlesen (is ja 
noch früher mittag, da bin ich noch nich wirklich wach).

MfG

Gregor

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.