www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kapsch Röhrenradio -> Woher Schaltplan nehmen


Autor: Analogmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Heute hat mir meine Grosmutter einen Radio zum reparieren gegeben, und 
ich staunte nicht schlecht. Nach längerem Suchen bin ich drauf gekommen, 
das es sich um einen "Kapsch und Söhne" "Kleinstsuper Z4" handelt. Er 
ist gleich wie der "Horny" "Super-Piccolo 1038L" gebaut.
Leider ist nirgens ein Schaltplan verfügbar.
Weis irgendwer, wo ich einen Schaltplan hergriege, ohne dafür 20 Euro 
hinzublättern?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://raupenhaus.de/down/load.php

dort suche nach:
Röhren-Heimempfänger Horny 1038 L

Autor: Analogmann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok. Wo würdet ihr anfangen? Fehlerbeschreibung:
Wenn ich den Radio "einschalte" Surrt die ganz link Röhre. Ich nehme an 
das das UV1N ist. Das Lämpchen leuchtet NICHT. Also nehme ich mal an, 
das bereits die 190V DC fehlen.

Autor: Analogmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade habe ich gesehen, das diverse Kondensatoren links und rechts aus 
der Hülle gewachsen sind. Werde sie mal tauschen. Es sind zm Teil 100nF 
usw. Kann ich da auch Keramik Kondensatoren als Ersatz nehmen (natürlich 
Spannungsfestigkeit beachten) ?

@Ich: Danke für den Link

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lämpchen überprüfen.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folienwickel-Kondensatoren nehmen.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

GRÖ?TE VORSICHT bei Messen und Fehlersuche.
!!!Das Ding ist ein Allstromgerät ohne Netztrennung!!!
Normalerweise IMMER über Trenntrafo zum Reparieren!
Wenn Du damit keine Erfahrung hast, such Dir jemanden, der hilft!!!


Röhren surren üblicherweise nicht, allerdings kann der Heizfaden 
dzurchaus leise surren.

Das Lämpchen liegt im Anodenkreis, es leuchtet erst, wenn die Rähren 
aufgeheizt sind.

Die Roll-Kondensatoren wechseln, der 20n über der UY1 muß ein 
netzspannungsfester Typ sein.
Den 20n über der UY1 und den 5n über dem Ausgangstrafo kannst Du auch 
zum Testen erstmal weglassen, müssen aber nachher wieder welche rein.
Die Kondensatoren im pF-Bereich drin lassen.
Den 50µ Elko an der Kathode der UBL21 gleich mitwechseln.
Den 5n an der Anode der mittleren UCH21 unbedingt wechseln!

Die beiden 25µ Hochvolt-Elkos der Siebkette möglichst überprüfen, ob die 
keinen Schluß haben.

Glühlampe mal raus.
Messgerät mit mindestens 400V-Bereich parallel zum 25µ Elko hinter der 
UY1 anschließen.
Einschalten und dann erst den Netzstecker rein und schauen, ob die 
Röhren heizen.

!!!Nirgends rankommen, der ganze Kram führt jetzt direkt Netzspannung!!!
Die Spannung muß, wenn die Röhren heizen, auf gut 300V ansteigen.
Wenn das so passiert, gleich wieder aus machen!
Am Netzstecker bleiben, falls nach dem Anheizen der 25µ Elko hinter der 
UY1
die Lust am Leben verliert oder die UY1 glühendes Anodenblch macht, dann 
sofort aus!

Wenn die Röhren heizen und die Spannung da ist, Glühlampe rein, 
einschalten, sollte alles wie oben sein, Spannung sollte jetzt nahe den 
Sollwerten sein und die Lampe aufleuchten, wenn die Röhren warm sind.

!!!Immer daran denken, daß ALLES Netzspannung führt, die Elkos auch nach 
dem Ausschalten die Spannung noch lange halten!!!

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch kein Wunder, wenn bei dem Alter und erst Recht bei dem Namen, 
Kondensatoren wachsen, taub werden u.ä.!

Da kann man nur hoffen, dass nach der an Grundsanierung grenzenden 
Reparatur nicht festgestellt wird, dass eine Wiederinbetriebnahme an 
einer der seltenen U-Röhren scheitert bzw. noch umfassendere 
Umrüstaktionen durchgeführt werden müssen, um Oma`s leckeren 
Selbstgebackenen auch die nächsten Jahre noch essen zu dürfen!

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja, größeres Problem dürfte sein, was Oma damit hören will...

Hat ja nur AM L/M/K das Ding, da sendet nicht mehr viel und es wird 
immer weniger.

Ansonsten solle man den schon instandsetzen, die wachsen nicht nach und 
es wäre schade drum wenn er sonst in brauchbarem Zustand ist.

Falls Oma letztlich verzichtet nehme ich das Gerät gern entgegen, über 
Details müßte man dann verhandeln. :-)

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.