www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle xc9672 plcc smd sockel


Autor: Hartmut F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand helfen: ich bin dabei eine Schaltung mit 
Eagle umzusetzen. Die enthält einen xilinx xc9572.

In meiner eagle 5.2 ist der xc9572 unter xilinx vorhanden, allerdings 
nur mit plcc sockel in klassischer dip Variante.
Ich suche einen plcc44 Sockel in smd Ausführung. Hatte ich mir schon 
blauäugig bei Reichelt bestellt (keine Schelte wegen mangelhafter 
Planung, bitte).
Den Sockel habe ich per google gefunden in einer Library "allegro.lbr" 
diese unterscheidet sich etwas von der Allegro.lbr die bei Eagle schon 
dabei ist.

Die Frage: Daß man kann ist mir bewusst, nur wie erweitere ich die 
xilinx lib, also den xc9572 um dieses plcc44-package aus der Allegro 
Llibrary? Manchmal gibt es ja ein Bauteil mit verschiedenen Pinouts.

Ebenso noch die Frage, das cpld gibt es ja auch in qfp Gehäuse. Bin ich 
jetzt wirklich zu blind oder ist Eagle 5.2 tatsächlich nicht damit 
ausgestattet bzw. weiß jemand um eine komplettere xilinx logik library?


Vielen Dank für die Hilfe!



P.S. Ach ja - den durchkontaktierten Sockel kann/möchte ich nicht 
verwenden, weil ich so wenig Löcher wie möglich Bohren möchte, da weder 
Bohrständer noch Hartmetall Bohrer verfügbar sind für mich. Außerdem 
muss ich mir das Wissen um die Eagle Bedienung ja langsam schrittweise 
ohnehin aneignen.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

suche dir das passende Sockelgehäuse in einer der anderen Bibliotheken. 
Das geht z.B. sehr schnell, wenn du im Board den Add-Befehl 
verwendest, und dort *plcc*44* eintippst. Merk dir den Bibliotheksnamen, 
in dem der Sockel ist.

Dann schließt du das Add-Fenster wieder und öffnest die Xilinx Lib. Dort 
tippst du dann "copy xxx.pac@yyy.lib" ein, xxx = Name des Sockels, yyy = 
Name der Lib, in der der Sockel ist. Somit hast du das Gehäuse kopiert.

Im Device ordnest du das neue Gehäuse zu, und machst eine automatische 
Kopie der Pinbelegung, basierend auf der bereits vorhandenen Belegung. 
Fertig!

Ralf

PS: Wenn du auf Eagle fit werden willst, empfehle ich das Tutorial 
durchzuarbeiten, gibts als PDF auf der Cadsoft HP

Autor: Hartmut F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dir.
Ja, um ein strukturierteres einarbeiten geht kein Weg vorbei.
Zwischendurch was konkretes ausprobieren und irgendwo nicht 
weiterkommen, muss aber trotzdem sein irgendwie.

Autor: Hartmut F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bemerke gerade, daß ich ein ganz anderes Problem habe - bei cadsoft 
ind er xilinx library ist der xc9572 als 84 Pinner vorhanden.
Soweit so gut. Meiner (und damit auch der Sockel) sind allerdings die 
44-pinnige Variante. Das hin und her kopieren geht ja dann nicht so 
einfach. :-(

Hat jemand eine Library für die 44 Pinner zur Hand? Ich sehe mich der 
Herausforderung komplett den 9572-44 zu erstellen dann doch ncoh nicht 
gewachsen, möchte aber wenigstens die Platine schon einmal erstellen und 
ausprobieren.

Ein scr script, welches vorhandene Xilinx Libraries erweitern soll 
findet sich auch bei cadsoft, aber das funktioniert leider nicht.

Hilfe wäre super

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist besser, du fängst gleich damit an deine eigenen Bibliotheken zu 
erstellen, denn das gehört genau so dazu, wie das layouten selbst.
Eigene lbr deshalb, weil du dann nicht eventuell die Originale versaust, 
sondern durch den Vergleich mit dem Datenblatt auch ein "approved" 
device hast.
Eigentlich kann man sich so fast alles zusammenklicken.
Wenn du nur ein anderes Gehäuse (package) brauchst, dann öffnest du 
(d)eine Bibliothek und lässt sie offen (die Zielbibliothek).
Im control panel von eagle gehst du mal nach ganz oben auf das + bei 
Bibliotheken, dadurch werden alle lbr sichtbar. Schau dann mal nach der
ref-packages.lbr und klick auf das +. Diese lbr enthält etliche 
packages.
Wenn du das Passende gefunden hast, rechter Mausklick darauf
und "in Bibliothek kopieren", schon ist das Dingens in deiner geöffneten 
Zielbibliothek.
Hier kannst du dir jetzt deine Devices zusammenbauen.
Die Formel bei eagle ist: symbol plus package gleich device.
Den Rest des Editierens hat Ralf schon beschrieben.
Fang einfach an! Wenn dann Probleme auftauchen, dann meldest du dich 
wieder.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.