www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Suche bestimmte LEDs


Autor: NetteMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Golf 5 Plus hat die Tachoanzeige so ein wunderbares blau. Daher meine 
Frage: Wie bekomm ich das blau hin? Wie viel MCD? Vorwiderstand?

Hat da jemand schon Erfahrung mit?

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne viel von Autos zu verstehen: Das sind sehr wahrscheinlich keine 
LEDs, sondern EL-Folien, die da im Golf leuchten. Diese werden sehr 
gerne für Armaturenbretter verwendet und geben ein gleichmässiges, 
ruhiges Licht ab.

Autor: NetteMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe mir (ohne jetzt Werbung zu betreiben und NEIN ich bin nicht Inhaber 
des Geschäfts oder Angestellter NUR KUNDE) DELLOPTOELECTRONICS mal 25 
Stück 5mm LEDs BLAU 12.000 mcd bestellt mit Widerständen sahen sehr nach 
warmen blau aus. Da ich noch ein 600 Ohm Poti habe werd ich mal schauen 
ob ich son schönes Blau hinbekomme.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Farbe, mit der LEDs leuchten, ist durch den Herstellungsprozess 
vorgegeben. Mit einem Poti kannst Du nur die Helligkeit, aber eben 
nicht den Farbton verändern.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@NetteMann, ich denke nicht dass deine DELLOPTOELECTRONICS LEDs 
irgendetwas besonderes sind, LEDs gibt sie Sand am Meer von 
verschiedensten Herstellern in allenmöglichen Farben. Wenn du nach ner 
bestimmten Farbton suchst, achte auf die Wellenlänge. Für Hellblau würd 
ich was im Bereich von 500nm suchen. Bei PUR-LED gibts z.B. Türkisblaue 
LEDs, die haben schon einen etwas helleren Farbton. Wenn dir das noch zu 
hell ist kannst du sie mit weißen und grünen LEDs kombinieren und somit 
die Farbe mischen.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Farbe, mit der LEDs leuchten, ist durch den Herstellungsprozess
>vorgegeben. Mit einem Poti kannst Du nur die Helligkeit, aber eben
>nicht den Farbton verändern.

Das ist nicht richtig, da in der Nähe der Durchbruchspannung 
Farbverschiebungen auftreten. Deshalb wird unter anderem ja auch 
empfohlen, mittels PWM zu dimmen. Und nicht nur in der Nähe der 
Durchbruchspannung sondern auch die Stromstärke hat Einfluss auf die 
Farbtemperatur.

Bin gerade an einer OSTAR dran.

MW

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist nicht richtig, da in der Nähe der Durchbruchspannung
> Farbverschiebungen auftreten.

Das mag zwar sein, diese werden aber nicht dafür verwendet, eine genehme 
Farbe "einzustellen", sondern sind eher ein Störeffekt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.