www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Xilinx iMPACT Konfigurations Problem


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich habe ein Spartan3E Starter Kit und hatte eigentlich nie Probleme 
damit.
Jetzt habe ich versucht das mit dem Starter Kit getestete Projekt auf 
ein eigenes Design (mit dem gleichen FPGA) zu portieren. Mit mäßigem 
Erfolg. Nach allem was ich bisher gelesen habe, habe ich das Problem auf 
mein Eigenbau-JTAG-Kabel geschoben und ein fertiges bestellt.
Aber das ist im Moment nicht mein größtes Problem. Das kommt erst später 
wieder...

Jedenfalls bin ich jetzt wieder zum Starter Kit zurück gekommen um 
festzustellen dass hier jetzt auch nix mehr geht...

Beim Versuch das FPGA mit dem *.bit File zu komfigurieren bekomme ich 
folgende Fehlermeldung:


// *** BATCH CMD : Program -p 1 -defaultVersion 0
Maximum TCK operating frequency for this device chain: 1000000.
Validating chain...
INFO:iMPACT:1206 - Instruction Capture = 
'101010101010100100010000000100000101'
INFO:iMPACT:1207 - Expected    Capture = 
'10101010101010101001XXXXX001XXXXXX01'
ERROR:iMPACT:2129 - Boundary-scan chain test failed. Please check 
tdi->tdo connection between  the cable  and device:'1' ( 'xc3s500e').
  A problem may exist in the hardware configuration.
  Check that the cable, scan chain, and power connections are intact,
  that the specified scan chain configuration matches the actual 
hardware, and
  that the power supply is adequate and delivering the correct voltage.
PROGRESS_END - End Operation.
Elapsed time =      0 sec.
PROGRESS_START - Starting Operation.


Die Programmierung passiert wie vorher auch über die USB-Schnittstelle 
der Starter Kit also sind Fehler wie Spannungsversorgung oder TDI/TDO 
denke ich fast ausgeschlossen. Die Kabelgeschwindigkeit ist schon auf 
das Minimum vom 750kHz eingestellt.
Kurios ist auch wenn ich das entsprechende *.bsd File 
(xc3s500e_fg320.bsd) lade funktioniert die Kommunikation tadellos. 
Statusregister und Usercode können gelesen werden.

Hat jemand eine Ahnung an was hier falsch laufen könnte? Ich kann mir 
das im Moment nicht erklären.

Vielen Dank schon mal!

Matthias

Autor: Duke Scarring (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht so aus, als wenn der flasche FPGA im Projekt eingestellt ist.
Hast Du auch die aktuellsten ISE-ServicePacks drauf?

Duke

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt alles!
Es hat vorher ja auch funktioniert...

Matthias

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er liest eine falsche ID aus dem Spartan aus, da ist im Impact Projekt 
ein anderer Chip gespeichert als auf der Platine wirklich ist. Findet 
Impact den Chip, wenn du "Initialize Chain" machst? Die Kette an sich 
scheint ja OK zu sein, nur erwartet er einen anderen Baustein.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das ist was mich so verwundert!
Im Projekt ist definitiv das xc3s500e im FG320, dieser wird auch erkannt 
(zumindest xc3s500e) lässt sich aber nicht programmieren.
Mit dem zugehörigen *.bsd File (xc3s500e_fg320.bsd) lassen sich auch 
alle Parameter lesen.

Kann es sein dass wieder mal ISE einen Scheiß macht?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wat ein Scheiß!!!

So was freut einen immer!

Letzter Ausweg -> Alle von ISE erzeugten Files löschen! -> Neues Projekt 
mit den gleichen Einstellungen erstellen
-> Code Sourcen einfügen -> Programming File erstellen lassen -> 
hochladen
-> GEHT!!!

Is klassen wenn ISE sich selber ein Bein stellt...

Trotzdem Danke für die Hilfe!

Matthias

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, hatte ich auch schon paar mal. Aber es hatte sich immer nur Impact 
verhaspelt. Einfach die IPF Datei löschen und neues Impact Projekt 
anlegen, fertig.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Is klassen wenn ISE sich selber ein Bein stellt...
> Einfach die IPF Datei löschen und neues Impact Projekt anlegen, fertig.
Hatte ich auch schon mal. Schade, dass "Cleaup Projekt Files" nicht auch 
das Impact-Projekt aufräumt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.