www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik VFD "Kundendisplay"-Ansteuerung


Autor: Ralph B. (jalphieee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
habe mir folgendes VFD zugelegt: 
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=... (soll 
keine Werbung sein). Das Display ist komplett und soll auch 
funktionieren. Es wird von einem MSC1162 und einem 1163 angesteuert, die 
wiederum von einem 80c31 angesteuert werden. Die Steckerbelegung war 
kein Problem. Allerdings weiß ich nicht welche Parameter die RS232 
benötigt. Evtl. gibts dazu auch noch ein spezielles Protokoll das über 
RS232 abgewickelt wird. Weiß jemand was dazu?
Vielen Dank im voraus!
Viele Grüße,
Ralph

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist fast immer RS485 oder RS422 drin. An den POS-Displays haben sich 
schon viele die Zähne ausgebissen. Das Problem ist, dass nirgends etwas 
über das Protokoll zu erfahren ist. Ob NCR, IBM, Siemens oder was auch 
immer, ich vermute, da ist überall dasselbe drin. Ich habe eine ganze 
Kiste solcher Displays (von Futaba, aber kundenspezifisch). Meine haben 
ebenfalls MCS-51 Controller und Treiber drauf. Eigenlich sehe ich 
mittlerweile nur noch die Lösung, das VFD-Glas auszulöten und mit 
MAX6852 eine eigene Ansteuerung zu basteln...

Solltest du doch noch was finden, bin ich natürlich brennend 
interessiert ;-)

Gruss rayelec

Autor: Ralph B. (jalphieee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph,
laut Beschreibung ist es RS232, dafür spräche auch das auf dem Board ein 
MAX232 verbaut ist. Belegt sind am MAX232 ein RXD und ein TXD. Auf dem 
Board steht übrigens "Telesincro", "209000211/B", "515000777/52", "TS 23 
0804 V*S*R*D*G*I" (das "V" und das "G" sind mit blauem Kugelschreiber 
durchgestrichen).
Der 80c31 hat ein 27c256 Eprom dran. Jemand mit einigen Kenntnissen zu 
der 8051er Reihe müßte doch da das Kommunikationsprotokoll "rauslesen" 
können. Ich habe die Kenntnisse leider nicht. Ich habe es eher mit der 
"Konkurrenz" :-).
Na evtl. weiß ja einer was...
Viele Grüße,
Ralph

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der 80c31 hat ein 27c256 Eprom dran. Jemand mit einigen Kenntnissen zu
>der 8051er Reihe müßte doch da das Kommunikationsprotokoll "rauslesen"
>können.

Eher nicht, 32kB undokumentierter Code aus dem Disassambler
macht einfach keinen Spass.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, daß die mit SL angesteuert werden, gleich wie die 
Registrierkassen. Hat jemand vielleicht die 2.0 Spezification sowie 
Add-Ons oder spätere ?, würde mich interressierten.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, registrierkassen verwenden meisten Xon/Xoff

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das gleiche Mistding gekauft, konnte Ihm mit keinem der 
gängigen Protokolle etwas entlocken :-(
Im Anhang das ausgelesene EEPROM als Hex und disassembliert... Ich hab 
nichts gefunden und das Ganze als Lehr-Geld verbucht...
Tipp: kauf Dir ein Epson DM-D110 // DM-D101 oder Siemens BA63 // BA66. 
Da sind die Kommandos und Schnittstellenparameter bekannt und 
dokumentiert.

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und Disassembler-Listing...

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muß sagen, daß ich mich mit 8051 nicht auskenne, nur oberflächig,
aber dank den Jumps sowie Ands und Xor glaube ich problemlos steuercodes
rauszulesen. Was die bewirken, keine Ahnung, aber das könnte man schnell 
ausprobieren. Lust aufs Disassembling zusammenklauben habe ich nicht,
trotzdem, mit dem Auslesen der Steuercodes sowie Austesten denke ich 
schon,
daß so ein Display ohne großen (zeitlichen) Aufwand anzusteuern ist.

Autor: Ralph B. (jalphieee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke inzwischen für Eure Tip(p)s. Ich werde mich evtl. selber mal an 
die Disassemblierung wagen. Es sind ja schon viele NOPs... Mal sehen , 
evtl. kann mir in der Arbeit noch jemand beim 8051 helfen. Gibts 
irgendwelche freien Tools für die 8051er so mit Syntaxhighlighting usw.?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Suche dir aber einen Disassembler, der dir den zugehörigen Hexcode 
anzeigt. Die teilweise etwas unsinnigen Labels deuten auf db-Anweisungen 
hin, die als Programmcode interpretiert werden.

MfG Spess

Autor: Ralph B. (jalphieee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Btw: Gibts denn zu den Siemens BA6x bzw. den Epson DM-D... offizielle 
Unterlagen?

Autor: Christian Berger (casandro) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab solche Anzeigen früher in der Firma immer angesteuert, wir 
hatten da jedoch Dokumentation aus dem Handbuch der Dinger.

Die laufen in der Regel per RS-232 mit 9600 bit/s. Bei vielen Anzeigen 
werden eingegebene Zeichen einfach dargestellt. Es gibt aber noch 
Spezialbefehle für allerlei Effekte.

Siemens ist mir allerdings noch nie untergekommen.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut dem Listing, Spezialbefehle haben das bit 7 gesetzt.
Weiters gibt es bestimmte Hex identifier, die ein Preamble für
spezielle Routinen sind, aber da bin ich mir nicht sicher, welche
das sind, da sie teilweise vorher incrementiert werden, also
einfach ausprobieren. Alles was AN(D)L sowie XO(R)L ist, ausprobieren.

Bit 7 nicht vergessen.

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manual/ Befehlsübersicht Siemens BA63 2x20 Zeichen VFD...
Btw. Ich hätte da noch eins zu verkaufen. So gut wie neu. Wie in diesem 
Link zu sehen:
http://wiki.atrox.at/index.php/BA63
Wer Interesse hat schreibt mir ne PN...

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Steuerkommandos Epson DM-D110...

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Ralph

poste doch bitte mal Deine Steckerbelegung. Ich hab nämlich auch so ein 
Teil und von Elektronik sowas von keine Ahnung... :-)

Danke.

Jan

Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier eine Interpretation des Hexfiles
Achtung:
Ich habe nicht geprüft ob mein ASM File binär kompatibel zum Hex ist.
Generell sollte es aber stimmen. Mit einm vernüftigen Disassembler
ist das kein alzu großes Problem.
Der Code ist dennoch etwas seltsam. Sieht etwas mit einer heisen Nadel 
gestrickt aus

Thomas

Autor: Harry P. (harrycopter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hab das selbe Teil und versuche mich einzulesen. Hab folgenden link 
gefunden:
http://www.maltepoeggel.de/alt/html/vfd/

Gruss,
Harry

Autor: Heiko L'hoste (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen

Hab das Display Siemens Nixdorf BA 63 und möchte es mit der 
Kassensoftware CSS Einzelhandel betreiben. Hab momentan nur folgendes 
Problem das bei der Anzeige des Artikels der Erste Buchstabe fehlt und 
bei dem Preis nur die letzte Stelle angezeigt wird und die untere Zeile 
wird garnicht angezeigt. Hab die Konfigurationdatei für das Display 
gefunden jedoch stehen die Werte  da in einem Format drin mit dem ich 
nichts anfangen kann vielleicht kann mir jemand helfen.

Hier ein beispiel wie die Werte in der Datei drinstehen.


CRL=&HC
HOME=&HB
EnabledDisplay=&H1B;&H3D;&H2
EnabledPrinter=&H1B;&H3D;&H1
Init=&H1B;&H40

Autor: Ralph B. (jalphieee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
freut mich, daß so viel Resonanz kommt!

@Jan: Bei mir ist der Anschluß (J1) auf der Display-Platine von dem die 
Leitung weggeht folgendermaßen beschaltet:

Pin 1 schwarz: zum RXD vom PC (TXD des Displays)
Pin 2 braun: Masse (Datenleitungen
Pin 3 grün: vom TXD des PC (RXD vom DIsplay)
Pin 4: frei
Pin 5: frei
Pin 6 weiß: +5V
Pin 7 rot: Masse
Pin 8: frei

@Thomas: Danke für Deine Kommentierung des disassemblierten Textes! Ich 
war leider noch nicht erfolgreich das Teil zum Anzeigen von irgendetwas 
zu bewegen. Hab vorhin kurz mal getestet (aus versehen) was das Display 
ohne Eprom macht. Da leuchten dann fast alle Segmente. Muß mich wohl 
auch noch in die Firmware einarbeiten, hoffe dann klappts. :-)

@Harry: Bringt das Display bei Dir etwas mit der Software von Malte (bei 
mir nicht)?

VIele Grüße,
Ralph

Autor: Martin_KA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe mit den Sources von Thomas das Display zum "leuchten" gebracht.
Damit ich die Anzeige an einem Terminalprogramm betreiben kann habe ich 
das Eprom geändert.
Umschaltung auf 8N1, Parity Check disabled und CRC Checksum disabled.
Hat schon jemand eine bessere Lösung gefunden?
Hex-File hochladen hat mit Firefox nicht geklappt. Werde ich mit IE 
nachliefern. Ebenso die paar Steuercodes die ich getestet habe.
@Thomas vielen Dank für die kommentierten Sources.
servus Martin

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas wrote:
> Der Code ist dennoch etwas seltsam. Sieht etwas mit einer heisen Nadel
> gestrickt aus

Nö, der Code sieht korrekt aus.
In dem Serial_IRQ wird PSW nicht verändert, daher muß es nicht gesichert 
werden.
Der macht nur den Parity-Check und lädt das Byte nach R6.

Die 8051 Entwickler haben ziemlich clever die Instruktionen definiert, 
die das PSW verändern.


Peter

Autor: Martin_KA (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hier der geänderte Source.
Jede Zeile beginnt mit 0x1 gefolgt von 0x2 oder 0x4 womit die Zeile 
festgelegt wird und dann der Länge des Strings ohne CRC-Byte.
Ich habe die folgenden Codes getestet(TeraTerm im Debug-Mode):
Ctrl-A Ctrl-B Ctrl-E Hallox schreibt Hallo in die erste Zeile
entsprechend
Ctrl-A Ctrl-D Ctrl-E Hallox schreibt Hallo in die zweite Zeile
Das x ersetzt bei mir das CRC Byte.
Viel Spaß beim Probieren
Martin

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, dann kann ich das Mistding ja doch noch verwenden. Ich hätte 
nicht die Ausdauer gehabt bzw. habs nicht hingekriegt und aufgegeben...
Könntest Du auch das Hexfile fürs EEPROM hochladen?

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs mir selbst assembliert. Funktioniert einwandfrei. Vielen Dank 
für die Mühe...
@Martin_KA
Löscht sich der Text auf dem Display bei Dir auch selbstständig nach 
einer Weile?

Autor: Martin_KA (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hier noch das HEX-File. Habe das Display immer nur kurz 
angeschaltet gehabt, werde mal drauf achten. Hab aber im Code nichts 
entsprechendes entdeckt.
servus
Martin_KA

Autor: Steiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab das Kundendisplay Epson DM-D101. Jetzt weiß ich nicht wie ich 
das Teil anschließe. Arbeite mit der Kassensoftware "Gastrokasse 
Sandra". Angeschlossen ist zudem ein Epson TM T88III Bondrucker. Zudem 
bleibt die Kassenlade immer geöffnet wenn ich das Kabel in den 
Bondrucker stecke. Mein Hauptproblem ist aber das Kundendisplay.
Kann mir da jemand helfen.

Danke im voraus.

Autor: Christian Berger (casandro) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das mit der Kasse ist wohl nur ein Problem der falschen Belegung 
des Westernsteckers. In der Anleitung des Bondruckers steht drin wie die 
sein muss, und der Hersteller der Kassenschublade hilft Dir da auch 
sicherlich weiter. Vielleicht schicken die Dir sogar einen Adapter gegen 
Portokosten. (Ich hab da in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen 
gemacht)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.