www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Display an Mikrocontrollerschaltung


Autor: Gast_12 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe eine LCD Display mit einem HD447780 Controller. Dieses Display ist 
über eine 20cm lange Flachbandleitung an eine Mikrocontrollerschaltung 
(ATMEGA 644) direkt angeschlossen.

Das Problem ist folgendes:
Die Schaltung mit dem abgesetzten Display ist in einem Kasten eingebaut 
in dem auch schaltschütze und induktive lasten geschalten werden. Sobald 
einer dieser Verbraucher schaltet zeigt das Display nur noch ???? und 
/////
an.
Habe schon die schaltung untersucht und es leigt definitv nicht an dem 
Mikrocontroller SONDERN das Display fängt sich störimpulse ein.


Wie könnte man so ein Display störunanfälliger machen???
Hat hier jemand schon erfahrungen?


grüsse
andi

Autor: 1.8T-Passat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Plan ist anscheinend nicht vollständig. Wo sind denn die induktiven 
Lasten?

Wenn Induktivitäten mit Halbleitern geschaltet werden, wird immer eine 
Freilaufdiode oder ein Funkenlöschglied gebraucht. Hast Du sowas 
verbaut? Wie ist es mit Kondensatoren am Mikrocontroller?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Aus Erfahrungen mit einem GLCD würde ich dir folgende Maßnahmen 
vorschlagen:

1. Abblocken der Versorgungsspannung am Display(Elko,Keramik-C evtl 
Drossel)

2. Kleine Cs (ca.22p) von den Signalleitungen am Display nach Masse

3. Kabelferrit über die Leitung.

4. Kontrastspannung am Display abblocken (Störungen können auch darüber 
ins Display gelangen).

5. Display abschirmen. Abschirmung an Masse.

MfG Spess

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Nachtrag:

6. Es gibt auch abgeschirmtes 'Flachbandkabel'.

MfG Spess

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir haben Serienwiderstände (100 Ohm) in den Daten- und 
Steuerleitungen zum Display Wunder gewirkt.

Gruss
Stefan

Autor: Gast_12 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge!

hatte mal vorweg schon die Datenleitung mit Alufolie ummantelt und diese 
auf masse gelegt, --- der Effekt hat sich aber verschlimmert. die 
anderen Möglichkeiten hatte ich noch njicht probiert.

Der vollständigkeits halber ist anbei noch der schaltplan der 
Hautplatine, an dem WSL14G Stecker hängt dann das Flachbandkabel mit 
Display... da ist noch dieser 4050 der die Datenleitungen zum Display 
verstärken sollte...

Ich hoffe dass dieser nicht den Vorschlägen von EUCH entgegenwirkt?

grüsse
andi

Autor: Gast_12 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

- meinst du alle Leitungen mit 22pF wie z.Bsp. auch RS, EN, DB4 etc.
- direkt am Display oder auf der Hautpplatine

grüsse
andi

Autor: neeeee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zweite Massnahme ist den dispaly periodisch neu zu initialisieren.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Direkt am Display. Du solltest aber mal davon ausgehen, das eine 
Maßnahme nicht ausreicht. Was mir noch einfällt: Überprüfe mal, ob der 
Metallrahmen des Displays wirklich auf Masse liegt.

MfG Spess

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Masseknotenpunkt der 5V+12V  Spannungsversorgung beachten.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
neeeee (Gast)

>Zweite Massnahme ist den dispaly periodisch neu zu initialisieren.

Es sollte die Ursache gesucht werden, nicht nur die Wirkung 
bekämpfen.;-)

Autor: neeeee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die erste Massnahme ist die EMV. Wurde ja gesagt.

Autor: Gast_12 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

okay vilöen Dank für die Ratschläge .. ich werds versuchen.

was mir noch njicht ganz klar ist bezüglich EMV:

Ein Relais sitz auf der Grundplatine. Von dort wird das schaltschütz 
gesteuert. Beim ausschalten wird ja der Störimpuls induziert. Soll das 
RC Glied (Snubber) an die Spule des schützes oder an die Kontakte des 
Relais? Freilaufdiode geht net wegen Wechselspannung am schütz.

grüsse
andi

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Snubber würde ich an die Kontakte des Schütz machen, denn dort 
entstehen die Funkenstörungen beim öffnen des Kontaktes.
Wenn der Schütz eine Leistungsstarke Spule hat, könnte auch ein 
entsprechend dimensionierter Snubber am Relaiskontakt etwas bringen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.