www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Frage zu Jobchancen


Autor: Bewerberin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage an die bisherigen Werkstudenten/Praktikanten/Diplomanden bei 
R&S:

Ich möchte mich auf eine Stellenausschreibung als Werkstudentin, 
vielleicht mit anschließender Diplomarbeit, bei R&S in München bewerben. 
Meine Studienschwerpunkte liegen im Studiengang Medientechnik allerdings 
mehr auf Informatik (mit viel Java) als auf Elektrotechnik (mit C++).. 
Ich bin sozusagen die alles und nichts könnende eierlegende 
Wollmilchsau... Ich habe schon auch Elektro-, Audio-, Video- und 
Nachrichtentechnik-Kenntnisse, allerdings natürlich nicht so ausgereift 
wie ein Elektrotechnik-Student.

Nun also meine Frage: Seit ihr trotz "Defiziten" (also trotz fehlenden 
Kenntnissen, die jedoch in der Stellenausschreibung ausdrücklich 
verlangt wurden) an eine Stelle gekommen? Was genau habt ihr studiert? 
Und wie ist das Bewerbungsverfahren abgelaufen?

Ich wäre sehr dankbar für euer Feedback.

Autor: Bewerberin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, sollte in den Rohde und Schwarz Thread

Autor: TomJones (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nichts könnende eierlegende Wollmilchsau...

Diesmal scheint wenigstens das Geschlecht zu stimmen.

Da haste dir ja was vorgenommen und auch nur um ein
wenig Gleichberechtigung zu erhaschen.
Arbeitgeber sind doof, borniert, selbstverliebt, sexistisch
und werden dich wahrscheinlich nur einstellen wenn du super
intelligent, ein lausiges Aussehen und andere Fähigkeiten
besitzt die die männlichen Bewerber nicht haben. Wenn
der Laden quasi nur aus Männern besteht dürfte es
unwahrscheinlich sein eingestellt zu werden weil kein Chef
es hin nimmt das eine Flamme der Belegschaft die Köpfe verdreht.
Frauen haben nach meiner Einschätzung nicht wirklich eine
Chance für solche hochdotierte Jobs weil allein schon der
Mutterschaftsurlaub der blanke Horror für die AG ist. Bei
Billigjobs sieht das dann schon ganz anders aus.
Natürlich wirst du das nie von einem Arbeitgeber erfahren,
schon wegen der gesetzlichen Gleichbehandlungspflicht.

>Nun also meine Frage: Seit ihr trotz "Defiziten" (also
>trotz fehlenden Kenntnissen, die jedoch in der Stellen-
>ausschreibung ausdrücklich verlangt wurden) an eine
>Stelle gekommen?

Das klappt nur wenn der Arbeitgeber dringends jemanden sucht
und sich sonst keiner bewirbt(theoretisch).

Trotzdem viel Glück

Autor: Bewerberin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichsten Dank für diese überaus qualifizierte Antwort, die 
bedauerlicherweise gänzlich am Thema meiner Frage vorbeischießt! Denn 
leider war meine Frage nicht, ob ich mich schnellstmöglich zum Mann 
umoperieren lassen soll, da ich als Frau in der von Männern dominierten 
Technik-Welt ja so wie so nichts verloren habe...

Würden alle Frauen solche Äußerungen, wie sie von dir kommen, anhören, 
akzeptieren und in Folge dessen den Kopf in den Sand stecken, wäre es 
wohl nie so weit gekommen, dass Deutschland eine weibliche 
Bundeskanzlerin sein Eigen nennen kann. Vielleicht hast du schon einmal 
etwas davon gehört, dass sich die Welt dreht und wir mittlerweile nicht 
mehr im Mittelalter leben? Schon mal die Ausdrücke "Förderung von Frauen 
in technischen Berufen" oder "Frauen- bzw. Gleichstellungsbeauftragter" 
gehört? Nur weil der Frauenanteil in technischen Berufen, in 
Führungspositionen und in den höheren Gehaltsklassen geringer ist, als 
der Anteil der Männer, heißt dies noch lange nicht, dass er gegen Null 
geht. Traurig genug, dass das Verhältnis nicht stimmt, aber müssen wir 
es deshalb schlechter reden als es ist und das Bestreben derjenigen, die 
es trotzdem versuchen wollen, in Grund und Boden stampfen? Und ihnen mit 
solch maßlos übertriebenen Schilderungen versuchen den Mut zu nehmen?

Nein, ich finde, das müssen wir nicht!

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier es doch. Auch wenn es blöd klingt, den Exotenbonus als Frau hast 
du in der Branche sicher. Du mußt dich dann beim Gespräch gut verkaufen.
Viel Erfolg!

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewerberin wrote:
> Herzlichsten Dank für diese überaus qualifizierte Antwort, die
> bedauerlicherweise gänzlich am Thema meiner Frage vorbeischießt! Denn
> leider war meine Frage nicht, ob ich mich schnellstmöglich zum Mann
> umoperieren lassen soll, da ich als Frau in der von Männern dominierten
> Technik-Welt ja so wie so nichts verloren habe...

Wir haben eine Frau in der Entwicklung, hat aber Familie und arbeitet 
nur Halbtags.

Bevor Du sinnloserweise hier im Forum fragst warum bewirbst Dich nicht 
einfach und siehst selber, ob Du die Stelle bekommst?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dass Deutschland eine weibliche Bundeskanzlerin sein Eigen nennen kann

... ist das Ergebnis konsequenter Minderheitenförderung als Alibi: 
Merkel wurde ins Kohlkabinett geholt, weil sie OStdeutsche und weiblich 
war.

Autor: TomJones (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>dass Deutschland eine weibliche Bundeskanzlerin sein Eigen nennen kann.

Mir wäre zwar Verona Pooth oder Claudia Schiffer lieber aber gewählt
ist gewählt. Das der Vergleich hinkt, ist dir doch wohl klar.
Natürlich haben Frauen auch im Beruf Ihre Daseinsberechtigung
aber nicht unbedingt in allen Berufen.
Kannst ja mal auf dem Bau Zementsäcke schleppen (Kannste bestimmt).
Andererseits machen Männer in typischen Frauenberufen eine ziemlich
schlechte Figur.
Wenn du erwartest hier nützliche Tips zu bekommen um uns Konkurrenz
zu machen würde ich nicht viel erwarten.

>Und ihnen mit solch maßlos übertriebenen Schilderungen versuchen
>den Mut zu nehmen?

Nun brauchs du nicht gleich anfangen zu heulen, aber du kannst
die Welt auch nicht ändern wie sie ist, weil du diese Erkenntnis
von Arbeitgebern gar nicht erst erhältst, sonst hättest du hier
wohl nicht diesen Thread eröffnet.

Wie man dir das schon vorgeschlagen hat, versuchs halt.
Und wenn ein AG so dumm ist eine Absagebegründung(macht
heute keiner) mit Ablehnungsgrund, das man einen männlichen AN suche..
antwortet, kannste Ihn auf Schmerzengeld erfolgreich verklagen.

Ich habe schon mit Frauen in der gleichen Firma gearbeitet
und die war auch nicht schlecht, sind aber auch leider die ersten
gewesen die man gekündigt hatte als es dem Laden schlecht ging.

Einzige Chance die ich für dich sehe ist der öffentliche Dienst
wo vorgeschrieben ist den Frauenanteil bei gleicher Eignung zu
bevorzugen. Viel Glück.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Niemals im Vorstellungsgespräch von eigenen "Defiziten" sprechen!
- Du hast überall mindestens Grundkenntnisse!
- Beispiele für die Grundkenntnisse zurechtlegen
- Ablenken von eigenen Schwächen, Hinweisen zu eigenen Stärken
- keinen Frauenbonus erwarten
- freiwillig nur über techn. oder andere "Männer-Themen" sprechen
- trotzdem nett, freundlich und ein kleines bischen sexy bleiben ;-)

Autor: Bratwurstbratgerät (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bewerberin:

Lass dich nicht verrückt machen von den Ganzen Sprüchen hier. In keiner 
Berufssparte wird einem heute was geschenkt, egal ob männlich oder 
weiblich. Ich darf das sagen, ich bin weiblich und arbeite als 
E-Technik-Ing. in der Entwicklung und zwar ganz ohne 
Frauensonderbonuswasweißich-Programme...

Zum eigentlichen Thema: Klar, kannst dich bei R&S bei deiner 
Qualifikation bewerben. Nur wies Max so schön sagt, nie von Defiziten 
sprechen. Schreib lieber wie fit du in Software und Nachrichtentechnik 
bist und inwiefern du darin schon Erfahrung hast. Ganz wichtig bei 
R&S-München - beschreib was du überhaupt willst und welche Ziele du 
hast, sprich sowas wie: Ich bevorzuge eine Anstellung in der 
Softwareentwicklung Schwerpunkt Messgeräteentwicklung. Das Ganze 
natürlich vielleicht mit einer kurzen Begründung und schöner...

War selbst 1 Jahr bei R&S ;-).

Autor: *Möp* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde Frauen Männern bei einer Bewerbung vorziehen!

Es sei denn, ich könnte die stelle im Falle einer Schwangerschaft nicht 
so schnell ersetzen. Allerdings sollte das in einer Anfängerstelle immer 
der Fall sein.

Weswegen?

ganz einfach:

- Kommunikationsstärker
- angagierter
- fleissiger
- zuverlässiger (nehmen wir jetzt mal die hektik raus wenn eine wichtige 
Frau dann mal schwanger wird)
- bei mir im Studium werden Präsentationen überwiegend in gemischten 
Gruppen von Frauen gemacht und das nur bei zirka 30% weil Sie technisch 
nichts drauf haben.
- Frauen denken zum Teil etwas anderes dies sollte als Chance gesehen 
werden sich weiterzuentwickeln
- Frauen sind bis anfang 30 belastbarer als Männer in diesem 
Altersabschnitt (denke wirst ja maximal so 28 sein)

Also ich finde super was du machen möchtest und wenn ich in 
entsprechender Position wäre würde ich dich unterstützen!
Da ich aber auf dem Weg bin in eine solche Position zu gehen, denke ich 
das es noch anderen aufgefallen ist, das Frauen auch ihre Vorteile haben 
und das nicht nur fürs Auge :).

Autor: *Möp* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pfui, ich habe etwas zuviel rumgewerkelt in meinem Beitrag.
Aber zu verstehen ist ja noch alles.

Autor: macho (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Pfui" oder igitt sagen doch nur Frauen und Möp steht für Möpse
oder was? Soviel Sympathie läßt jedenfalls auf das richtige Geschlecht 
schließen.

>das Frauen auch ihre Vorteile haben und das nicht nur fürs Auge

Kommt darauf an obs ne Zicke ist oder nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.