www.mikrocontroller.net

Forum: Markt USB 2.0 Interface-Platine (CY7C68013)


Autor: Ronny Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich arbeite zur Zeit an einer USB 2.0 Interface-Platine mit dem Cypress
Microcontroller CY7C68013. Etwas derartiges kann man zwar bei ELV
fertig aufgebaut kaufen, kostet aber 100 euro. Für das Geld kann man
sich auch den spaß machen und das ganze selber aufbauen. Die
Leiterplatte ist dabei mit das teuerste. Um für die Leiterplatter nun
einen günstigeren Stückpreis zu erzielen, würde ich gerne mehrere
fertigen lassen und weiter verkaufen.

Wer also an einer solchen Leiterplatte interessiert hat sollte dies mir
per Email (ron_f@gmx.de) mitteilen.

Autor: Andre Groß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !!!

Ich arbeite grad an einer Projektarbeit mit der fertigen
Platine von ELV. Hast du irgendwelche Beispiele in C/C++
für den Chip bzw. die PC-Seite ??
(Ansprechen von USB, automatisches Hochladen einer Software über
 USB, ....)

Falls ja schick mir doch bitte mal die Daten/Links..

Andre

Autor: Sandro Exner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wäre an einer USB2.0 to ATA/ATAPI Lösung interresiert. Was willst du
denn mit deiner Platiene erreichen. Ich wollte mir jetzt bei Cypress
das Evaluation Bord bestellen is mir aber n bischen teuer nur ums mal
auszuprobiern. Und nen Anbieter für den CY7C68013 habe ich noch nicht
gefunden. Wenn du noch Interesse hast melde dich doch mal bei mir.

MFG Sandro Exner

Autor: Henrik Haftmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bastel gerade auch an so einem Projekt herum;
der Stand ist auf folgender WWW-Seite zu sehen:
http://www.tu-chemnitz.de/~heha/bastelecke/Rund%20...

Es handelt sich um eine einfach nachbaubare,
weil "nur" zweiseitige Europlatine mit 100% lötbaren
Durchkontaktierungen.

Als Chip wurde der größte, 128beinige ausgesucht, weil man
nur an diesem externen RAM (hier: überall herumliegende Cache-Chips
aus uralten Mainboards) anschließen kann, den man zum Debuggen
braucht. (Wirklich braucht!!)

Die Leiterplatte enthält auch ein Demoboard-kompatibles
IDE-Interface, einen 19-Zoll-Busstecker mit allen Signalen
(können, wem's stört, durchgekratzt werden) und den
Standard-Schnickschnack wie 2x RS232, serieller EEPROM, ADU...

Ich habe daran reichlich eine Woche handgeroutet, mit Ultimate
wäre ich bestimmt ein bissel schneller fertig geworden,
aber wer benutzt das heut schon noch? (wegen Nachnutzung)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.