www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik wie Musik auf Speicherzelle einer musikalischen Glückwunschkarte bekommen


Autor: Heikchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich haben einen netten Song im Netz gefunden, den ich runterladen möchte 
aber auf so eine "Speicherzelle" wie man sie in den musikalischen 
Geburtstagsglückwunschkarten als "HappyBirthdayToU" findet.
Kennt sich jemand damit aus und woher man so eine Zelle bekommt.
Die Karte mit dem Titel will ich zu Silvester verschenken.
Gruß Heikchen

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

beim Hersteller der ICs? Bei einigen 1000 Stück sicher kein Problem.

Ich denke nicht, daß an den Dingern was programmierbar ist, das dürften 
wohl bei den Stückzahlen alls maskenprogrammierte Teile sein.

Du kannst ja stattdessen mal bei
http://elm-chan.org/works/mxb/report.html
vorbei schauen, vielleicht gibt es so eine eigene Bastelei bis 
Silvester...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde eine Sprachrekorder-IC nehmen und den Song einfach 
draufdaddeln. Die Qualität wird aber nicht so doll werden und das Teil 
wird auch mindestens die Abmaße einer Streichholzschachtel haben.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Noten kennst, kannst du auch nen kleinen Microcontroller 
verwenden, jeweils per PWM ein Rechtecksignal der richten Frequenz = 
Note erzeugen, dann dieses Signal auf einen Lautsprecher geben. Fertig.

Sollte also mit zwei bis drei Bauteilen funktionieren und ist sicherlich 
kleiner als eine Streichholzschachtel...

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Stefan: deshalb ja oben mein Link zu Elm-Chan...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. wrote:
> http://elm-chan.org/works/mxb/report.html

Whow, das Ding klingt ja garnicht mal so schlecht...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Post habe ich Karten gesehen, die man selbst bespielen kann 
(4,95 Euro).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.