www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frame Grabber selber bauen


Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen!

Für ein Projekt brauche ich einen Frame Grabber. Wie aufwändig wäre es, 
sich einen eigenen zu bauen? Dabei brauche ich keinen Fram Grabber für 
einen PC, sondern das digitalisierte Videosignal soll einem DSP zur 
Verfügung gestellt werden. Es soll auch nur ein Videokanal digitalisiert 
werden.
Der DSP soll sich dann das Videobild selber aus dem Video-RAM holen 
können.

Gibt es dafür schon Projekte, oder ist es billiger und einfacher, einen 
fertigen Grabber, wie z.B. das grabbMODUL-4 von Phytec 
(http://www.phytec.de/de/produkte/bildverarbeitung/...) 
zu verwenden?

Danke für Eure Hilfe

Gruss
Patrick

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht könntest du ja einfach eine PCI Framegrabber Karte dazu 
missbrauchen. Die kosten ja nur ein paar €uronen. Musst halt nur per PCI 
Interface abgreifen.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollte schon ziemlich kompakt in ein Gehäuse passen. So eine 
PCI-Karte ist da schon etwas zu gross.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn du ein wenig Ahnung hast ist das
kein großes Hexenwerk. Dazu gibt es ja
fertige IC zu kaufen. Schau mal bei
Analog Devices oder NXP nach Video Encoder
ICs. Die haben dann eine Schnittstelle die
eigentlich genau an einen DSP passen müsste
(BT656). Der Softwareanteil wird wahrscheinlich
die meiste Arbeit sein.

Gruß

Gast

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kann ich z.B. den ADV7180 von Analog Devices nehmen und direkt an 
einen DSP anschliessen? Der DSP kann dann die digitalisierten Daten 
auslesen und damit machen, was er für richtig hält. Oder soll ich da 
noch ein Video-RAM einbauen?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach Thomas Peiffer (mit wieviele "f" der sich schreibt weiß 
ich gerade nicht.)
Der Herr hat sehr interessante Sachen mit Video und DSP veröffentlicht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja du mußt schauen das der DSP auch
einen BT656 Videoeingang hat. Ich kenne
z. b. den TMS320DM642 von Texas Instruments
Die Videodaten werden dann in Echtzeit
in den DSP geschrieben. Ich glaube
so mit ungefähr 27 MHz.
Was du dann mit den Videodaten machst ist
dann deine Sache. Normalerweise musst
du mit den Daten ja noch irgendwas
berechnent. Also brauchst du auch RAM.
Den mußt du dann aber an den DSP
anschliesen.

Gruß

Gast

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ti hat weitere verschiende Video-AD Wandler im Programm die man auch als 
Sample bekommt.

Autor: Orhan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe 2x ADV7180 Samples übrig hätte jemand intresse ?

Gruss
Orhan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.