www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfängerfrage zur AES-Verschlüsselung


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
bisher habe ich mich noch nicht mit der AES-Verschlüsselung beschäftigt 
und daher verzeiht meine trivialen Fragen.
Ich habe zwei Funkmodule, welche über das ISM-Band (868 MHz) Daten 
austauschen. Bei den Modulen kann ich jeweils ne AES-Verschlüsselung 
einschalten.

Was mich nun interessiert ist, ob durch die Verschlüsselung zusätzlicher 
Datenverkehr(z.B. Austausch von Schüsseln,...) zwischen den Modulen 
entsteht?
Ist durch die Verschlüsselung die Datenmenge pro Funknachricht 
limitiert?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Freundlicher Gruß

Daniel

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Glaskugel ist kaputt...

Vielleicht solltest du einfach mal sagen, um welches Funkmodul es sich 
handelt und von welchem Hersteller, damit man eventuell einfach mal die 
Chance bekommt im Datenblatt zu schauen.

MfG
Marius

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AES ist NUR eine Verschlüsselung, an beiden Stellen muss der gleiche 
Schlüssel vorhanden sein.
Es darf auch kein Bit/byte wegkommen sonst kann es auf der anderen Seite 
nicht Entschlüsselt werden.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry!
Hier das Modul:
http://www.amber-wireless.de/produkte/funkmodule/d...

Wird dir aber keine neuen Informationen bringen! Wieso ist das Modul 
überhaupt von interesse? Meine Frage bezieht sich ja auf AES!

MFG

Daniel

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Peter!

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durh die Verschlüsselung sinkt auf jeden Fall die 
Netto-Datenübertragungsrate, da dem Datenstrom zusätzliche Redundanz 
hinzugefügt wird. Wie hoch dieser "Verlust" ist, kann ich dir allerdings 
nicht sagen....

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was mich nun interessiert ist, ob durch die Verschlüsselung zusätzlicher
> Datenverkehr(z.B. Austausch von Schüsseln,...) zwischen den Modulen
> entsteht?
> Ist durch die Verschlüsselung die Datenmenge pro Funknachricht
> limitiert?
Es sollte kein Overhead geben, die Datenmenge ist nicht limitiert.

Autor: Ooohhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Durh die Verschlüsselung sinkt auf jeden Fall die
>Netto-Datenübertragungsrate, da dem Datenstrom zusätzliche Redundanz
>hinzugefügt wird. Wie hoch dieser "Verlust" ist, kann ich dir allerdings
>nicht sagen....

Das stimmt so nicht. AES ist eine Blockverschluesselung. Es sind nachher 
genau gleich viele Bytes wie vorher. Die Rechenleistung wird als 
vorhanden angenommen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Datenstrom zusätzliche Redundanz
Zum Glück wird das nicht gemacht, denn damit hätte man ein Angriffspunkt 
und man kann Rückschlüsse auf den Inhalt nehmen.
Der einzigste Overhead ist ist das Füllbyte am ende der Übertragung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.