www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu Übertrager SDPIF


Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo leute,

ich würde gerne einen DIT4096 (SPDIF-Transmitter) zum übertragen 
digitaler Audiodaten verwenden. Ich habe eine Frage zur 
Ausgangsbeschaltung. Laut Datenblatt wird ein 2:1 Übertrager benötigt. 
Soweit ich weiß müssen das spezielle Übertrager sein, die leider nicht 
so ohne weiteres erhältlich sind. Weiß jemand ob es einen passenden 
Übertrager bei Reichelt gibt der sich mit dem DIT4096 beschalten lässt ?
Ich habe alternativ noch die Möglichkeit auf Optisch auszuweichen, 
allerdings ist das immer so eine Sache ... Chinchkabel hat man genug. 
Optische kabel weniger.

Gruß
Rene

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TheMason wrote:
> Hallo leute,
>
> ich würde gerne einen DIT4096 (SPDIF-Transmitter) zum übertragen
> digitaler Audiodaten verwenden. Ich habe eine Frage zur
> Ausgangsbeschaltung. Laut Datenblatt wird ein 2:1 Übertrager benötigt.
> Soweit ich weiß müssen das spezielle Übertrager sein, die leider nicht
> so ohne weiteres erhältlich sind. Weiß jemand ob es einen passenden
> Übertrager bei Reichelt gibt der sich mit dem DIT4096 beschalten lässt ?

Bei Elektor gabs mal so ein Projekt, da denke ich, könntest du bei 
Geist-Electronic oder Segor fündig werden. Bei Reichelt gibts die meines 
Wissens nicht.

> Ich habe alternativ noch die Möglichkeit auf Optisch auszuweichen,
> allerdings ist das immer so eine Sache ... Chinchkabel hat man genug.

Naja, in Anbetracht der Tatsache, dass da 75 Ohm Koaxialkabel verwendet 
wird, relativiert sich das...

> Optische kabel weniger.

Haben aber Vorteile: Dünner, galvanische Trennung - keine 
Brummschleifen...und kosten bei Reichelt kaum was...

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Soweit ich weiß müssen das spezielle Übertrager sein, die leider nicht

Es muss ein Uebertrager im unteren Mhz-Bereich sein.

> so ohne weiteres erhältlich sind. Weiß jemand ob es einen passenden
> Übertrager bei Reichelt gibt der sich mit dem DIT4096 beschalten lässt ?

Als ich das letzte mal so einen Uebertrager gebraucht habe da habe ich 
einfach irgendeinen Ringkern genommen der rumlag und da ein paar 
Windungen drauf gemacht. Ich wuerde daher sagen kauf dir einfach einen 
kleinen Kern bei Reichelt (z.B FT23-77) und mach da einmal 20Wdg und 
eimal 10Wdg drauf.

> Haben aber Vorteile: Dünner, galvanische Trennung - keine
> Brummschleifen...und kosten bei Reichelt kaum was...

Das Problem gibt es mit Coaxkabel auch nicht. Dafuer ist ja gerade der 
Uebertrager da.

Olaf

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koax-Kabel fangen bei größeren Längen Brumm auf. Bis 10m optisch kann 
man mit guten Interface-Bausteinen absolut störfreie Verbindungen 
hinbekommen. Ein kleiner Repeater verlängert um weitere 10m.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Travel Rec. (travelrec) Benutzerseite

>Koax-Kabel fangen bei größeren Längen Brumm auf.

Ein KOAX-Kabel? Wie mies und billig muss das denn sein? Und selbst wenn, 
eine DIGITALE Übertragung sollte das nicht aus dem Tritt bringen.

MFG
Falk

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk: Wieviel Erfahrung hast Du mit SPDIF-Signalen in Verbindung mit 
Bühnentechnik und Live-Instrumenten, Mischern, Effekten?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Travel Rec. (travelrec) Benutzerseite

>@Falk: Wieviel Erfahrung hast Du mit SPDIF-Signalen in Verbindung mit
>Bühnentechnik und Live-Instrumenten, Mischern, Effekten?

Nada ;-)

Und dennoch. SPDIF über Koax sollte schon EINIGES abkönnen.

MFg
Falk

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koax-SPDIF ist dennoch ein unsymmetrisches Signal mit einem Pegel von 
lediglich 0.5V Spitze/Spitze. Nicht umsonst verwendet man für 
professionelle Anlagen AES/EBU über Differentialbus mit höheren Pegeln 
oder halt eine optische Verbindung.
Die Koax-SPDIF-Schiene ist die Billigvariante und eigentlich nur für 
(kurze) Verbindungen zwischen Consumer-Geräten innerhalb eines Racks 
gedacht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.