www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP allgemeine Frage zu OFDM


Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Thema "OFDM" hab ich einige Fragen. Im Empfängerteil erfolgt eine 
Integrierung von 0 bis Tsym. Warum geht das Integral über in eine Summe?

Warum ist die Abtastung

Empfänger:

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin leider immer noch nicht weiter. Wenn mir hierzu jemand helfen 
könnte, wäre ich sehr dankbar.

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir wird niemand helfen solange Du nicht Deine Nomenklatur erklärst. Ich 
mache mir jedenfalls nicht die Arbeit um herauszufinden welche Variable 
nun was bedeutet. Man kann sich das bei einigen zwar denken, aber das 
was Du lieferst ist einfach zu wenig.
Ansonsten wird ein Integral bei abgetasteten Signalen zu einer Summe. 
Wenn das ein Verständnisproblem ist solltest Du in dem Buch mal ein paar 
Seiten zurück schlagen und Dir das mit dem Abtasttheorem, Diracimpulsen 
und der Leistung von abgetasteten und kontinuierlichen Signalen nochmal 
durchlesen.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nc = Anzahl der Unterträger
Tsym = Symboldauer
k = 0,1 ... Nc-1

Ok bei diskreten Signalen geht das Integral über in eine Summe. Das ist 
mir schon klar, nur ich verstehe nicht warum von 0 -> Tsym über geht 
nach k=0 -> Nc-1.

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Integral geht über eine Symboldauer Tsym im Zeitbereich. D.h. es 
erfasst schon alle Unterträger mit. (Sozusagen das Signal was nachhher 
gesendet wird.) (Ich vermute, dass der Teil den Du weggelassen hast dann 
das Zeitsignal quadriert)
Und die Leistung dieses Signals ist identisch mit der Summe der 
einzelnen Unterträger. (Auch im Quadrat) Und diese kann man wiederum 
(hier offensichtlichh vor der FFT) ins Verhältnis zu den Symbolen der 
einzelnen Unterträger setzen. Und wenn man das geschickt macht hat man 
den Faktor 1 raus.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin L. ich weiss allerdings nicht was du hier mit Quadrierung 
meinst. Es kommt ein Quadrat vor. Das Empfangssignal r(t) wird im 
Zeitbereich empfängen und wird dann multipliziert mit
. Im Anschluss wird das ganze durch einen Korrelationsempfänger gegeben.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand schonmal so eine OFDM (16QAM oder QPSK) Simulation mit 
Matlab/Simulink realisiert?

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast beim Integral von 0 bis Tsym einfach drei Punkte gemacht, so 
dass niemand weiß was dort nun stehen soll. Und weil ich vermute, dass 
es sich bei den unvollständigen Formeln um eine Leistungsbilanz handelt 
muss da irgendwo ein Quadrat sein. Sonst ist es keine Leistung mehr.
Du siehst warum Dir so lange niemand geantwortet hat: Deine Angaben sind 
höchst unvollständig und man muss zu viele Annahmen machen die dann 
wieder zu Rückfragen etc. führen. Das ist anstrengend.

Viele Grüße,
 Martin L.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.