www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1.8V zwischen GND und VCC nach anschluss von FT232


Autor: Joel Jaegers (array)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute,

mir stellt sich gerade eine Frage...

Sobald ich an RX und TX von meinen ATtiny2313 TX und RX vom FT232R 
anschließe, liegen zwischen VCC und GND ca 1,8V an? Das kann doch 
eigentlich nicht sein oder? Keine andere Spannungquelle ist 
angeschlossen.
Der ATtiny ist allein auf dem Board, die einzigen Verbindungen sind 
ISP,Vcc, Gnd, RX und TX

Nur noch der AVRISP mkII ist noch angeschlossen. Wenn ich jetzt dessen 
USB-Kabel abziehe, geht auch meine PS LED wieder aus... Ich versteh nur 
nicht ganz warum. Kann mir da irgendwer helfen?

Folgende Zustände:

AVRISP angeschlossen, RX und TX verbunden: led leuchtet.
AVRISP nicht angeschlossen, RX und TX verbunden: led leuchtet nicht.
AVRISP nicht angeschlossen, RX und TX verbunden und zusätzlich GND vom 
FT232 an GND vom tiny: led leuchtet.
AVRISP angeschlossen, RX und TX verbunden und zusätzlich GND vom FT232 
an GND vom tiny: led leuchtet.

Ich blick da nicht wirklich durch, warum sollte denn durch den tiny die 
spannung fließen?

Joel

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan?

Autor: Joel Jaegers (array)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich erstell mal eben einen :-D

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok ;)

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zwar nicht ganz verstanden, wie das Ganze verschaltet ist, aber
bei den meisten MOS-ICs kann jede Signalleitung über die eingebauten
Schutzdioden zum Stromversorgungspin werden, wenn die eigentlichen
Stromversorgungspins nicht angeschlossen sind. Das kann manchmal zu
seltsamen Effekten führen.

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Yalu:

Yap, hatte schon einige Boards die über RX/TX von einem Max232 ab und an 
mal kurz anliefen. Ähnliches kann auch bei 2 per SPI/I²C verbundenen 
Boards passieren.

Deshalb auch die Frage nach dem Schaltplan, gibt immer mal wieder ein 
paar Verkabelungsfehler oder Kurzschlüsse die zu sowas führen können.

Autor: Joel Jaegers (array)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So. Ich hoffe man wird einigermaßen daraus schlau.
Ich hab jetzt auf die schnelle einfach bauteile genommen, die das 
gleiche symbol hatten, wie die die ich brauchte. Gab z.B. keinen 
tiny2313, aber der at ist ja pin-kompatibel.

Ist ein Tiny2313 in Standartbeschaltung. 10k pull-up an Reset, mit 47nF 
nach Masse, 100nF Abblockkondensator, und ner led mit 330R als signal, 
dass Strom da ist. Der kommt normalerweise von einem 7805. Der pinheader 
ist vom AVRISP, die VCC und GND anschlüsse versorgen jedoch nicht mit 
strom, sondern testen nur wie hoch die spannung ist. Der FT232 wird in 
FT232 
Standartbeschaltung(http://www.sparkfun.com/commerce/product_info.php?...) 
durch USB versorgt...

Hoffe es ist nun etwas klarer was ich meine :-)

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir scheint hier der mkII falsch angeschlossen. Laut Datenblatt sind die 
Pins so verbunden:

1..MISO
2..VCC
3..SCK
4..MOSI
5..RESET
6..GND

Steht alles im Manual:

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Kannst du denn den Tiny pogrammieren?

Autor: Joel Jaegers (array)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MkII ist zu 100 % richtig verbunden. Ich sag doch, war auf die 
schnelle^^
Ich kann den Tiny programieren und und signatur lesen usw... hab ja auch 
schon unzählige schaltungen mit ihm aufgebaut.. Das Ergebnis bekomme ich 
auch, wenn ich RX vom ft232 an einen beliebigen anderen pin anschließe, 
außer GND und RESET.

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> AVRISP angeschlossen, RX und TX verbunden: led leuchtet.

Ok

> AVRISP nicht angeschlossen, RX und TX verbunden: led leuchtet nicht.
> AVRISP nicht angeschlossen, RX und TX verbunden und zusätzlich GND vom
> FT232 an GND vom tiny: led leuchtet.
> AVRISP angeschlossen, RX und TX verbunden und zusätzlich GND vom FT232
> an GND vom tiny: led leuchtet.

Ist klar, wenn man keine gemeinsame Masse hat kommt es schonmal zu 
seltsamen Effekten.

> Nur noch der AVRISP mkII ist noch angeschlossen. Wenn ich jetzt dessen
> USB-Kabel abziehe, geht auch meine PS LED wieder aus... Ich versteh nur
> nicht ganz warum. Kann mir da irgendwer helfen?

Hab keinen mkII zum testen da. Kann es sein, dass er über den Anschluss 
Strom zieht, wenn er keine Betriebsspannung hat? Sollte aber eher 
Hochohmig sein, wenn der mkII 'aus' ist.

Autor: Joel Jaegers (array)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... wrote:
>> AVRISP angeschlossen, RX und TX verbunden: led leuchtet.
>
> Ok
>
>> AVRISP nicht angeschlossen, RX und TX verbunden: led leuchtet nicht.
>> AVRISP nicht angeschlossen, RX und TX verbunden und zusätzlich GND vom
>> FT232 an GND vom tiny: led leuchtet.
>> AVRISP angeschlossen, RX und TX verbunden und zusätzlich GND vom FT232
>> an GND vom tiny: led leuchtet.
>
> Ist klar, wenn man keine gemeinsame Masse hat kommt es schonmal zu
> seltsamen Effekten.
 Was genau meinst du mit gemeinsamer Masse?


> Nur noch der AVRISP mkII ist noch angeschlossen. Wenn ich jetzt dessen
> USB-Kabel abziehe, geht auch meine PS LED wieder aus... Ich versteh nur
> nicht ganz warum. Kann mir da irgendwer helfen?

>Hab keinen mkII zum testen da. Kann es sein, dass er über den Anschluss
>Strom zieht, wenn er keine Betriebsspannung hat? Sollte aber eher
>Hochohmig sein, wenn der mkII 'aus' ist.

Das bezieht sich auf den fall, dass ich die masse vom FT nicht mit der 
masse vom tiny verbinde.

Vielleicht ist das ganze auch bedeutungslos und ich sollte es 
ignorieren. Serielle kommunikation klappt nämlich. Nur die leicht 
leuchtende led im 'aus' zustand vom 7805 sieht irgendwie doof aus...

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was genau meinst du mit gemeinsamer Masse?

Das der Ft232 das gleiche Bezugspotential wie der Tiny2313 benötigt.

> Vielleicht ist das ganze auch bedeutungslos und ich sollte es
> ignorieren. Serielle kommunikation klappt nämlich. Nur die leicht
> leuchtende led im 'aus' zustand vom 7805 sieht irgendwie doof aus...

Ist den irgendwas ungewöhnliches feststellbar wenn das mkII abgezogen 
ist?

'Leicht leuchtend' klingt, als ob sich irgendwas bis hin zur 
Flussspannung der LED auflädt und dann über die LED entlädt. Im Mittel 
misst du dann eben die 1.8V, da die LED länger aus als an ist 
(unfreiwillige 'PWM').

Btw, ich vermeide es grundsätzlich, Programmer ohne Betriebsspannung an 
einem aktivem Target zu betreiben.

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal ne ganz andere frage: womit ist der schaltplan erstellt?
benutze bisher tinycad was eigentlich ok ist, aber da sind nicht 
wirklich viele bauelemente in der libary.

womit wurde der plan oben erstellt?

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eagle

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> womit wurde der plan oben erstellt?

Könnte Eagle sein ;)

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael:

Mist, zu langsam. Kannst nicht schlafen? ;)

Autor: Joel Jaegers (array)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jop, war eagle... Ist echt zu empfehlen!

ich hab nochmal etwas anderes probiert: FTweg, und stattdessen 5V vom 
USB dran, ohne die massen zu verbinden.

Die Led leuchtet dann normal stark. Wenn ich jetzt aber den AVRISP 
USB-Anschluss entferne, ist alles wieder dunkel.

Nach einem weiteren Test mit einer LED ist mir klar geworden woran das 
problem liegt: Der Strom fließt vom Vcc des einen usb-kabels zum GND vom 
AVRISP. Da gnd aber intern mit gnd vom anschlusskabel des AVRISP 
verbunden ist, fließt der strom durch usb kabel 1 über die led und dann 
über kabel 2 wieder zurück. Was ein quatsch :-D Muss ich wohl mit leben. 
Doofe sache.
Evtl vorwiderstand der led vergrößern^^

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> jop, war eagle... Ist echt zu empfehlen!

Jap, im Hobby-Bereich gibt es nix wo auch nur annähernd ähnlich viele 
Bauelemente bereits als Lib verfügbar sind. Auch der ATtiny2313 ist für 
Eagle als Lib verfügbar.

Das Tool als solches ist allerdings meiner Meinung nach eher 
unkomfortable, da gibt es deutlich bequemere (allerdings auch teurere!) 
Tools.

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
firma dankt ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.